THEMA: Weshalb man(n) Elefanten nicht bedrängen sollte !!
03 Jun 2021 12:47 #617642
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6387
  • Dank erhalten: 6589
  • BikeAfrica am 03 Jun 2021 12:47
  • BikeAfricas Avatar
BMW schrieb:
wrong time.......wrong Elefant.....wrong place....... (ev. wrong car :laugh: )

eigentlich Nichts gross falsch gemacht.....

… mich hat überrascht, dass sich der Elefant bereits verkrümelt hatte und wieder umkehrte, obwohl das Auto einfach stehenblieb. Damit hätte ich nicht gerechnet.
Auf mich kam auch schon mal mit zunehmender Geschwindigkeit ein Elefant zu gerannt, aber zum Glück von der Seite und ich konnte nach vorne wegfahren. Elefanten, Nashörner, Flusspferde … meist friedlich, aber wenn mal nicht, wird es schnell doof.

im Nachhinein hätte man (mit Anhänger !!!!) nochmals zurück etc etc.........!

Vielleicht ging das schon nicht mehr, da der Anhänger bereits quer stand.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Letzte Änderung: 03 Jun 2021 12:49 von BikeAfrica.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BMW, Logi
03 Jun 2021 13:27 #617644
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5340
  • Dank erhalten: 10439
  • picco am 03 Jun 2021 13:27
  • piccos Avatar
Hoi zämä
BikeAfrica schrieb:
… mich hat überrascht, dass sich der Elefant bereits verkrümelt hatte und wieder umkehrte, obwohl das Auto einfach stehenblieb. Damit hätte ich nicht gerechnet.
Das ging mir ebenso!
Dann hab ich mal darüber nachgedacht:
Der Eli wird im Gebüsch, wo er für den Fahrer kaum zu sehen war, vom daherfahrenden Auto überrascht und startet einen Scheinangriff, dann zieht er sich drohend zurück, das Auto bleibt stehen.
Also ist das Auto in die 'Privatzone' des Elis reingefahren und wurde vom Eli zurechtgewiesen, blieb aber stehen obwohl der Eli ihm ja klar durchgegeben hat dass er hier nichts zu suchen hat.
Das Auto nutzt die Chance zum Rückzug, die ihm der Eli gegeben hat, nicht und befindet sich noch immer an einem vom Eli für sich beanspruchten Platz, obwohl der Eli dem Auto die Möglichkeit und den Platz gelassen hat sich zurückzuziehen.
Woher soll ein Eli auch wissen dass zurückfahren mit Anhänger nicht ganz so einfach ist?
Da reisst dem Eli die Geduld, denn das Stehenbleiben kann ja nur bedeuten dass das Auto den Platzanspruch des Elis nicht akzeptiert = stillschweigende Kriegserklärung des Autos an den Eli!
Kann es sein dass Elefanten so denken?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BikeAfrica, buma, Logi, Old Women, CuF, Malbec
03 Jun 2021 13:40 #617645
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6387
  • Dank erhalten: 6589
  • BikeAfrica am 03 Jun 2021 12:47
  • BikeAfricas Avatar
picco schrieb:
Kann es sein dass Elefanten so denken?

Das klingt schlüssig. Schließlich sind Elefanten auch gewohnt, dass die meisten anderen Tiere ein Wasserloch verlassen, wenn sie dort eintreffen.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, heinzz2006
03 Jun 2021 13:55 #617646
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2323
  • Dank erhalten: 2316
  • Sasa am 03 Jun 2021 13:55
  • Sasas Avatar
Hi Picco, bei einem Pferd oder Rind wäre es genau so, würde mich also nicht wundern, wenn das bei Elefanten auch so ist .

Viele Grüße
Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, heinzz2006
03 Jun 2021 13:56 #617647
  • loser
  • losers Avatar
  • loser am 03 Jun 2021 13:56
  • losers Avatar
Manchmal kommt man einfach nur zum "Handkuss", für etwas was sich schon vor dem eigenen Eintreffen abgespielt hat.
Der Elefant also schon so richtig in Rage war...... Und dann kommt man selber daher, macht alles richtig und wird nicht "trotzdem" angegangen, sondern jetzt erst recht, weil es eben jetzt reichte :evil: .
Ich bin ein paar Mal angegangen worden, da habe ich den Elefanten erst gesehen, als er schon fast auf mir drauf war. Und das in vollem Lauf, war also nicht gleich neben der Straße gestanden. Der Angriff hatte "Anlauf", das übliche Vorspiel entfiel. :whistle: Ich ordne das wie obig ein.
Letzte Änderung: 03 Jun 2021 14:00 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Jun 2021 14:20 #617650
  • Burkhard
  • Burkhards Avatar
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 272
  • Burkhard am 03 Jun 2021 14:20
  • Burkhards Avatar
picco schrieb:
Das Auto nutzt die Chance zum Rückzug, die ihm der Eli gegeben hat, nicht und befindet sich noch immer an einem vom Eli für sich beanspruchten Platz, obwohl der Eli dem Auto die Möglichkeit und den Platz gelassen hat sich zurückzuziehen.
Woher soll ein Eli auch wissen dass zurückfahren mit Anhänger nicht ganz so einfach ist?
Da reisst dem Eli die Geduld, denn das Stehenbleiben kann ja nur bedeuten dass das Auto den Platzanspruch des Elis nicht akzeptiert = stillschweigende Kriegserklärung des Autos an den Eli!
Kann es sein dass Elefanten so denken?

Bestimmt .... :laugh:
ich wäre als Elefant auch irgendwann "genervt" von diesen Massen an komischen Toyota-Tieren, die sich immer da versammeln, wo man selber gerade hin will ....... B)
Aber im Ernst, so ähnlich (allerdings noch ohne Schaden...) ging es mir auch mal, als der Eli anfing zu drohen und ich zurücksetzen wollte, nur mein Begleitfahrzeug direkt hinter mir bereits dicht aufgefahren war und es nicht kapieren wollte, was da vor mir los wahr .... :silly:

oK, der war aber auch offensichtlich genervt, weil die "Weiber" ihn vom Flussufer vertrieben haben und die andere Wasserstelle (diese hohen Beton-Kübel im Krugerpark) offenbar gerade so weit leer war, dass sein Rüssel gerade nicht mehr rein reichte.....
Gruß
Burkhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, heinzz2006