• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Grüße aus Würzburg!
04 Feb 2024 18:29 #681846
  • steffterra
  • steffterras Avatar
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 3
  • steffterra am 04 Feb 2024 18:29
  • steffterras Avatar
Hallo,

und erstmal danke für dieses tolle Forum! Ich lese schon ein Weilchen mit, habe mich aber jetzt erst angemeldet.

Wir waren mit unseren großen Kids (nach deren Abi) knapp 3 Wochen 2019 in Namibia als Selbstfahrer in Lodges. Wahrscheinlich nahmen wir eine der klassischen Anfängerrouten: Windhoek, Kalahari, Fishriver Canyon, Quivertree Forest, Giants Playground, Lüderitz, Helmeringhausen, Garub (Desert Horses), Kolmanskop, D707, Sesriem, Sossusvlei, Solitaire, Walvisbay, Swakopmund, Erongo, Twyfelfontein, Fingerklip, Otjitotongwe Cheetah Farm, Etosha, Okonjima, Waterberg, Okahandja , Windhoek.

Damals wussten wir, die Eltern, schon:
das machen wir nochmal und dann alleine und im Camper und dann auch neben nochmal Sossusvlei (diesmal mit Campsite innerhalb des Parks und mit der Spitzkoppe, weil wir diese 2019 nicht geschafft haben) in den Caprivi und Nord-Botswana ins Okavango-Delta... (Epupa-falls hatten wir überlegt, kostet uns aber zuviel Zeit) und Victoria Falls und von dort zurück nach Frankfurt.
Jetzt stecken wir mitten in den Vorbereitungen, haben fast alles selbst gebucht (wir zittern noch etwas bei der einen oder anderen Campsite in Botswana :unsure: ) und fliegen dann schon ab der 2. Aprilwoche für 4 Wochen wieder in dieses unglaublich beeindruckende Land - und Botswana und ein bisschen Simbabwe.

Weil das Okavangodelta ja durchaus seine Tücken beim Tiefsandfahren und vor allem in wassergefüllten Senken haben kann/wird, fänden wir es klasse, wenn wir jemanden finden könnten, der mit uns diese Tour in Botswana machen würde. Natürlich ist mir bewusst, dass das nur über einen Zufall möglich wäre, denn für eine absichtliche Planung wäre es etwas kurzfristig :whistle:. Geplant hatten wir das nicht, aber ein besseres Gefühl hat man schon, wenn man weiss, dass man sich gegenseitig aus einem Loch ziehen kann.

Eine Frage habe ich jetzt schon :dry: Wie bucht man am besten die Campsites im Delta (Third Bridge, Xakanaxa, Khwai, Savuti, Linyati)? Ich weiss, wir sind spät dran. :unsure:

Das soll's erstmal gewesen sein. Ich freue mich über jede Anregung und poste auch gern noch unsere genaue Route.

Liebe Grüße!
Letzte Änderung: 04 Feb 2024 18:39 von steffterra. Begründung: Ergänzende Frage
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Feb 2024 14:25 #681904
  • JohannaHen
  • JohannaHens Avatar
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 8
  • JohannaHen am 05 Feb 2024 14:25
  • JohannaHens Avatar
Falls ihr auch das selbst buchen wollt:
Khwai, Savuti und Linyanti über SKL Camps
Third Bridge über Xomae
Xakanaka über Kwalete

Falls es um April 24 geht, sehe ich da aber ehrlich gesagt schwarz. Third Bridge/Xakanaka war bei uns mit 10 Monaten Vorlauf und etwas flexiblen Daten schon schwierig, haben nur noch eine einzige Nacht Tented Camp in Third Bridge ergattern können.
Vielleicht habt ihr Glück im South Gate Camp (auch Kwalate) und in Khwai kann man auch außerhalb übernachten. Vielleicht kann euch eine gute Agentur hier unterstützen und noch das Beste rausholen? :unsure:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: steffterra
05 Feb 2024 14:38 #681905
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6855
  • Dank erhalten: 3887
  • chrigu am 05 Feb 2024 14:38
  • chrigus Avatar
steffterra schrieb:
Eine Frage habe ich jetzt schon :dry: Wie bucht man am besten die Campsites im Delta (Third Bridge, Xakanaxa, Khwai, Savuti, Linyati)? Ich weiss, wir sind spät dran. :unsure:

Ups. Das wird wohl nichts mit buchen. Ich würde schon mal einen Plan B zurecht legen. Meistens klappt es noch mit Buchungen nördlich von Savuti ausserhalb des Parks. Z.B. Muchenje, Mwandi etc. Dann könnt ihr recht gut an einem Tag durch den Park fahren. Am Khwai gibt es diverse Campsites die ihr auch spontan noch bekommt. Dann macht ihr da Pirschfahrten oder besucht den Moremi als Tagesbesucher. Evtl. hilft es lieb in den Camps zu fragen, wenn ihr da seid. Manchmal ist spontan etwas verfügbar, was online nicht buchbar ist.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: steffterra
05 Feb 2024 18:05 #681916
  • steffterra
  • steffterras Avatar
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 3
  • steffterra am 04 Feb 2024 18:29
  • steffterras Avatar
Danke!JohannaHen schrieb:
Falls es um April 24 geht, sehe ich da aber ehrlich gesagt schwarz. Third Bridge/Xakanaka war bei uns mit 10 Monaten Vorlauf und etwas flexiblen Daten schon schwierig, haben nur noch eine einzige Nacht Tented Camp in Third Bridge ergattern können.

Ja, wir sind spät dran und hoffen auf Lücken, die durch Abspringer an den Campsites (nicht Camp, nicht Lodge, nicht Tented Camp) entstanden sein könnten ... Bei Third Bridge haben wir wenigstens für eine Nacht eine Zusage, aber noch keine Bezahldaten erhalten. Ist das ein schlechtes Zeichen, oder erwarten sie, dass man die die Zahlung einfach so durchführt, habt ihr da Erfahrungen?
JohannaHen schrieb:
Vielleicht habt ihr Glück im South Gate Camp (auch Kwalate) und in Khwai kann man auch außerhalb übernachten. Vielleicht kann euch eine gute Agentur hier unterstützen und noch das Beste rausholen? :unsure:

Danke für den Tip mit South Gate, das suche ich mal raus. Wo kann man in Khwai auch ausserhalb der Campsites übernachten, oder habe ich das falsch verstanden? Agentur -> Resiebüro, oder meinst Du eine in Botswana?

Bei Xakanaxa habe ich heute über deren Webforumlar angefragt und bei Khwai, Savuti und Linyanti habe ich über SKL (diesmal per E-Mail) angefragt. Die haben wohl zwei offizielle E-Mail-Adressen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Ich habe jetzt mal sehr höflich an beide geschrieben und die Verteilung der Campsites auf die 6 Nächte verteilt denen überlassen. Ich hoffe diese Flexibilität hilft etwas ... mal sehen.
Letzte Änderung: 05 Feb 2024 18:11 von steffterra. Begründung: Zitast eingefügt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Feb 2024 13:03 #681988
  • JohannaHen
  • JohannaHens Avatar
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 8
  • JohannaHen am 05 Feb 2024 14:25
  • JohannaHens Avatar
Hi,
da habt ihr aber Glück mit Third Bridge, super. Wobei eine Nacht auch wirklich wenig ist, wenn man von Maun kommt und am nächsten Tag schon nach Khwai weiter muss. Da hat man dann nicht viel von. Aber vielleicht bekommt ihr vorher noch was auf der South Gate Campsite oder ihr spekuliert drauf, dass spontan noch was frei wird, wie Chirgu schrieb.

Ich meinte nicht außerhalb der Campsite, sondern auf Campsites außerhalb des Parks, das geht in Khwai gut und wie Chirgu schrieb auch nördlich von Savuti.

Öh also ich hatte bei SKL mit Kreditkarte bezahlt und hatte dafür deren Credit Card Form angefordert.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: steffterra
09 Feb 2024 13:55 #682154
  • steffterra
  • steffterras Avatar
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 3
  • steffterra am 04 Feb 2024 18:29
  • steffterras Avatar
Das mit dem Glück hat sich schon wieder erledigt. Third Bridge spricht nun von einem Irrtum. :(
Wir hatten dann noch Xakanaxa und alternativ South Gate bei Oshana und SKL angefragt, leider gabs da nichts mehr, wie zu erwarten war.

Auf der anderen Seite haben wir aber auch noch viel erreichen können, auch wenn wir nicht alles sehenwerden, so wird es (zwangsweise) wahrscheinlich deutlich stressärmer:
Wir jetzt eine Nacht in der Kaziikini Campsite als Zwischenstation nur zum Übernachten. Dafür gibts dort ein bisschen Busch-Luxus (Solar-Warmwasser), mal sehen. Eine reichhaltige Tierwelt erwarten wir dort nicht, aber zum Übernachten sicher o.k. Dort bieten sie immerhin einen Tagesausflug ins Moremi an - mal sehen...

In Khwai haben wir von Oshana drei Nächte in der Khwai Safari Grounds Campsite ergattert. Dadurch haben wir genug Zeit um Khwai ausgiebig zu erkunden.

In Savuti hätten wir nur eine Nacht (über SKL) haben können und dafür die viele Fahrerei, weiss ich nicht... Löwen soll es dort ja relativ viele geben. Wir waren hin und her gerissen, ob wir für die eine Übernachtung dort die lange Fahrt über die Sand Ridge oder Marsch Road nach Norden auf uns nehmen sollten (für Third bridge oder Xakanaxa wäre das was anderes gewesen B) ). Wir haben uns nun aber dafür entschieden zwei Nächte in Linyanti, was sowieso nach Savuti gekommen wäre (auch über Oshana gebucht) zu nehmen, Zwischenstop auf der Sunset River View Camp Campsite und dann Senyati Campsite zwei Nächte, Drift Inn (Vic Falls) zwei Nächte, dann Heimflug.
Puh! Wir freuen uns das Okavango dennoch kennen lernen zu können und freuen uns wahnsinnig darauf!
Letzte Änderung: 09 Feb 2024 14:45 von steffterra.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2