THEMA: Verhalten bei einer Schlangenbegegnung
19 Mär 2015 17:54 #378149
  • Fredi1
  • Fredi1s Avatar
  • Beiträge: 284
  • Dank erhalten: 139
  • Fredi1 am 19 Mär 2015 17:54
  • Fredi1s Avatar
Hallo zusammen,

jetzt hätte ich doch eine Frage: wie soll man sich verhalten, bei einer plötzlichen Begegnung mit einer Schlange.
Mir ist das mal in Costa Rica mit einem Buschmeister passiert, der sich unter welken Blättern auf dem Weg versteckt hatte.
Ich habe mich nicht mehr bewegt und bin ganz still stehen geblieben und die Schlange ist dann gemächlich abgezogen.
was habt ihr schon für Erfahrungen gemacht?

Gruß und Danke für die Antworten

Fredi
Die Massai haben erzählt, dass sich zwei Löwen das Grab als Ruheplatz ausgesucht haben. Von dort haben sie eine gute Sicht ins Tal und auf das Wild. Ich darf nicht vergessen, es Denys zu erzählen, er würde sich darüber freuen. ( Frei nach Tanja Blixen)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Mär 2015 18:25 #378155
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5796
  • Dank erhalten: 10932
  • picco am 19 Mär 2015 18:25
  • piccos Avatar
Hoi Fredi

Ich bin im Süden Tansanias hinter meinem Zelt bis auf wenige cm an eine Schlange, die sich im Busch durch die Äste schlängelte, herangekommen bis ich sie bemerkte.
Meine Hand war noch etwa 25cm von ihr entfernt, mein Gesicht nicht viel mehr.
Vor Schreck bin ich für einige Sekunden bewegungslos geblieben und hab mich dann langsam zurückgezogen.
Nachher hab ich natürlich die Kamera geholt! B)

Ich denke, ruhiges Verhalten dürfte meist besser sein als irgendwelche Hektik...wissen tu ich's aber nicht!
Letzte Änderung: 19 Mär 2015 18:26 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fredi1
19 Mär 2015 18:47 #378166
  • maggus
  • magguss Avatar
  • Beiträge: 769
  • Dank erhalten: 676
  • maggus am 19 Mär 2015 18:47
  • magguss Avatar
Hi,

also, ich denke, wenn man einer Schlange begegnet, dann sollte man sich hinten anstellen, alles andere währe unhöflich! :whistle:


Viele Grüße



Markus

PS Sorry, ich musste den Scherz loswerden!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Otji, Fredi1, picco, Swakop1952, Fruchtsalat
19 Mär 2015 19:14 #378172
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6825
  • Dank erhalten: 7092
  • BikeAfrica am 19 Mär 2015 19:14
  • BikeAfricas Avatar
maggus schrieb:
PS Sorry, ich musste den Scherz loswerden!!
... bist mir knapp zuvorgekommen. ;-)

Ich bin schon etlichen Schlangen begegnet und die sind bei festem Auftreten alle geflüchtet bis auf eine Kapkobra, die sich auf einem Baum bewegte und nicht flüchten konnte. Die hat ihren Hals gespreizt, als ich zu nahe kam und ich bin wieder ein paar Schritte zurück.

Wenn ich allerdings nur 'nen Meter von einer Schlange entfernt wäre, würde ich auch nicht mehr fest auftreten, sondern lieber stehen bleiben oder im Rückwärtsgang feste auftreten. Näher dran war ich nur mal an einem Königspython, aber da war ein Experte dabei, der meinte, diese Schlangenart wäre recht entspannt und die könne ich auch in die Hand nehmen.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fredi1
19 Mär 2015 19:21 #378175
  • engelstrompete
  • engelstrompetes Avatar
  • Beiträge: 4451
  • Dank erhalten: 1260
  • engelstrompete am 19 Mär 2015 19:21
  • engelstrompetes Avatar
Fredi1 schrieb:
Hallo zusammen,

jetzt hätte ich doch eine Frage: wie soll man sich verhalten, bei einer plötzlichen Begegnung mit einer Schlange.
Mir ist das mal in Costa Rica mit einem Buschmeister passiert, der sich unter welken Blättern auf dem Weg versteckt hatte.
Ich habe mich nicht mehr bewegt und bin ganz still stehen geblieben und die Schlange ist dann gemächlich abgezogen.
was habt ihr schon für Erfahrungen gemacht?

Gruß und Danke für die Antworten

Fredi

Hi Fredi,
uns wurde immer gesagt, das bei einer Schlangenbegegnung man "verharren" sollte. :)
Eine Puffotter wäre da aber am heikleste, weil die ja nicht so abhaut wie andere Schlangen. Soviel zur Theorie. ;)
Unsere Schlangenbegegnungen , waren eine Kapkobra, sie hat schon gezeigt, das sie sauer ist, indem sie einen breiten Hals machte. :(
Eine Boomslang, die ja auch giftig ist, hing im Baum.
Dieses Jahr In Satara im Laden war plötzlich riesen Aufregung, weil sich wohl dort auch eine Schlange "verirrt" hatte.
Es habe sich dann welche Leute bemüht, sie nach Draußen zu befördern, was auch gelang.
Das war dann eine Korallen Kobra, auch wohl giftig. ;)



Einen guten Rat, Abends immer mit Kopflampe in der Dunkelheit sich bewegen, beim Grillen oder Müll wegtragen und festes Schuhwerk. :)

Liebe Grüße
Cécile :)
"I never knew of a morning in africa when I woke up and was not happy". Ernest Hemingway
Reisebericht:2010 "Nach 4 Anläufen als Selbstfahrer in Namibia"
namibia-forum.ch/for...hrer-in-namibia.html
Reisebericht 2011 Eine neue Erfahrung....
www.namibia-forum.ch...eiseberichte/187663- eine-neue-erfahrung.html[/size]
2007 ,2008 ,2009 2mal ,2010,2011 Namibia Botswana.
2011 Shanghai, 2012 Florida Virgin islands Karibik.
2012 Namibia und KTP
2013 Das erste Mal Südafrika Kruger NP
2014 Kapstadt und Kruger NP
2015 Kruger National Park
2016 kruger National Park
2017 Kruger National Park
[/url]
2 KLICKS auf die "SONNE" und man liest den Reisebericht OHNE Kommentare !!!!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fredi1, Bushtruckers
19 Mär 2015 20:50 #378185
  • Allesverloren
  • Allesverlorens Avatar
  • Beiträge: 95
  • Dank erhalten: 40
  • Allesverloren am 19 Mär 2015 20:50
  • Allesverlorens Avatar
Hallo Cecile,

wow, tolles Erlebnis. Ich hatte im Shop von Satara auch schon öfters Schlangen - an der Kasse ;)
Meiner Meinung nach ist das keine Korallen Kobra. Diese hat durcchgängige schwarze Ringe und kommt eigentlich in dieser Region nicht vor. Ich denke, es handelt sich hier um eine ungiftige Common Eastern Tiger Snake (Telescopus seminnultatus).
Quelle: www.biodiversityexpl...nnulatus_semiann.htm

Ich wurde dieses Mal im KTP dreimal "angepufft". 1x in Urikaruus #3 und 2x in Killiekrankie #3. In Uri war es knapp. Die Puffotter lag nur 1,5m neben meinem linken Fuß.
Ich zog mich langsam zurück (und holte die Kamera ;)

LG
Thomas
Unsere Bilder bei flickr:
www.flickr.com/photos/jaffles/sets
Letzte Änderung: 19 Mär 2015 21:08 von Allesverloren.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, engelstrompete, Fredi1