THEMA: Landenteignung ohne Abfindung
15 Nov 2018 19:07 #539315
  • WhiteRhino
  • WhiteRhinos Avatar
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 10
  • WhiteRhino am 15 Nov 2018 19:07
  • WhiteRhinos Avatar
loser schrieb:
die folgenden Schritte sind dann:
"...... that Parliament must appoint a mechanism to now draft the amendment, and that this must be done before the Fifth Parliament rises before the 2019 general elections. The process will now go through a number of phases. This report will be tabled in the National Assembly this term, and if it is adopted by the House, another committee will be tasked with drafting the amendments. This process would entail another public participation process and would have to be passed with a two-thirds majority in the National Assembly."
mg.co.za/article/201...without-compensation
Werner

Fuer die Gesetzgebung / Gesetzesaenderung ja.

Das ist allerdings nicht zwingend notwendig. Denn es gibt ja bereits die Moeglichkeit der Enteignung. Das sieht der Verfassungstext auch vor:
25. Property
(1) No one may be deprived of property except in terms of law of general application, and no law may permit arbitrary deprivation of property.
(2) Property may be expropriated only in terms of law of general application
(a) for a public purpose or in the public interest; and
(b) subject to compensation, the amount of which and the time and manner of payment of which have either been agreed to by those affected or decided or approved by a court.
(3) The amount of the compensation and the time and manner of payment must be just and equitable, reflecting an equitable balance between the public interest and the interests of those affected, having regard to all relevant circumstances, including —
(a) the current use of the property;
(b) the history of the acquisition and use of the property;
(c) the market value of the property;
(d) the extent of direct state investment and subsidy in the acquisition and beneficial capital improvement of the property; and
(e) the purpose of the expropriation.
(4) For the purposes of this section —
(a) the public interest includes the nation’s commitment to land reform, and to reforms to bring about equitable access to all South Africa’s natural resources; and
(b) property is not limited to land.
(5) The state must take reasonable legislative and other measures, within its available resources, to foster conditions which enable citizens to gain access to land on an equitable basis.
(6) A person or community whose tenure of land is legally insecure as a result of past racially discriminatory laws or practices is entitled, to the extent provided by an Act of Parliament, either to tenure which is legally secure or to comparable redress.
(7) A person or community dispossessed of property after 19 June 1913 as a result of past racially discriminatory laws or practices is entitled, to the extent provided by an Act of Parliament, either to restitution of that property or to equitable redress.
(8) No provision of this section may impede the state from taking legislative and other measures to achieve land, water and related reform, in order to redress the results of past racial discrimination, provided that any departure from the provisions of this section is in accordance with the provisions of section 36(1).
(9) Parliament must enact the legislation referred to in subsection (6).

Es ist aber so, dass das entweder durch Marktprozess oder Gerichtsprozess geschehen soll. Der Richter kann dann wiederum nach seinem Gutduenken entscheiden und andere Gesetze hierzu zitieren. Viele Richter scheinen sich als politische Aktivisten zu sehen und eben nicht als Rechtspfleger.

Die Befuerworter einer Verfassungsaenderung wollen auch noch weitergehen. Bislang kann ja ein Betroffener noch gegen Enteignungen klagen. Sich also rechtlich dagegen zur Wehr setzen, auch wenn das schon ziemlicher Aerger ist und durchaus Rechtsunsicherheit schaffen kann. Die Eigentumsrechtsabschaffer wollen das weiter unterlaufen. Nach ihrer Auffassung soll entweder:
a) Der Staat saemtliches Eigentum, zumindest in Land entschaedigungslos enteignen und nach Gutduenken von Regierung und Beamten 'verwalten'.
b) Entschaedigungslose und willkuerliche Enteignung durch ministerielle Entscheidung oder nach Gutduenken von Beamten durchgefuehrt werden koennen.

In beiden Faellen waeren die Folgen katastrophal und ich kann auch noch ausfuehrlich schildern warum.

Auch waere das eine Art Kriegserklaerung, wobei das legislativ und praktisch gegen die Haager Landkriegsordnung ist.
Artikel 46.
Die Ehre und die Rechte der Familie, das Leben der Bürger, das Privateigenthum, die religiösen Ueberzeugungen und die gottesdienstlichen Handlungen sollen geachtet werden.
Das Privateigenthum darf nicht eingezogen werden.
Artikel 47.
Die Plünderung ist ausdrücklich verboten.

Artikel 53.
Das Besetzungsheer kann nur mit Beschlag belegen: das Baargeld und die Werthbestände des Staates sowie die dem Staate zustehenden eintreibbaren Forderungen, die Waffenniederlagen, Beförderungsmittel, Vorrathshäuser und Lebensmittelvorräthe sowie überhaupt alles dem Staate gehörende bewegliche Eigenthum, das geeignet erscheint, den Kriegsunternehmungen zu dienen.
Das Eisenbahnmaterial, die Landtelegraphen, die Fernsprechanlagen, die Dampfschiffe und andere Fahrzeuge – soweit hier nicht die Vorschriften des Seerechts platzgreifen – die Waffen-Niederlagen und überhaupt jede Art Kriegsmunition, auch dann, wenn all dies Gesellschaften oder Privatpersonen gehört, sind ebenfalls ihrer Natur nach Mittel, die den Kriegsunternehmungen dienen; sie müssen aber wieder zurückerstattet werden. Die Entschädigungsfrage wird bei Abschluß des Friedens geregelt.
Die Haager Landkriegsordnung sieht nicht mal fuer die eingeschraenkte Beschlagnahme Entschaedigungslosigkeit vor.

Das beabsichtigte Vorgehen ist also nicht nur gegen Naturrechte, Eigentumsrechte, sondern im Grunde genommen eine verbrecherische, voelkerrechtswidrige Kriegserklaerung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
15 Nov 2018 19:21 #539317
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 1386
  • Dank erhalten: 2092
  • loser am 15 Nov 2018 19:21
  • losers Avatar
Danke Weißes Rhinozeros, alles klar....woher der Wind weht.
Werner
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Nov 2018 16:11 #539780
  • ron74
  • ron74s Avatar
  • Beiträge: 323
  • Dank erhalten: 111
  • ron74 am 20 Nov 2018 16:11
  • ron74s Avatar
Damit hier auch mal was Positives berichtet wird:

No land grabs in SA, your investments are safe - Ramaphosa tells German Counterpart

www.fin24.com/Econom...counterpart-20181120

VG

Ron
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Nov 2018 14:32 #540931
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 9326
  • Dank erhalten: 7116
  • Logi am 29 Nov 2018 14:32
  • Logis Avatar
Logi schrieb:
Logi schrieb:
Ist das nicht herrlich? :sick:

Mitten in die ganze Aufregung um die Landreform, Enteignungen und Umverteilung platzt die Bombe, dass mehrere Farmen an einen russischen Oligarchen verscherbelt wurden....

www.az.com.na/nachri...tbietende2018-10-19/

In dieser Woche wurde bekannt, dass der russische Oligarch und Besitzer der Luxus-Farm Marula Game Ranch bei Dordabis, Rashid Sardarov, in den Besitz von vier weiteren Farmen gekommen ist, indem er....

Nujoma gerät in Erklärungsnot www.az.com.na/nachri...lrungsnot2018-10-22/

Vermeintliche Günstlingswirtschaft setzt Minister für Landreform unter Druck....

:whistle:
Russian billionaire to open Habitas hotel in Namibia: neweralive.na/posts/...tas-hotel-in-namibia

The multi-million-dollar project will be constructed on land owned by Comsar Properties, a company wholly-owned by the Russian tycoon.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Dez 2018 12:16 #541526
  • Renzo
  • Renzos Avatar
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 111
  • Renzo am 05 Dez 2018 12:16
  • Renzos Avatar
South African parliament endorses report on disputed land reform (04.12.2018)


uk.reuters.com/artic...reform-idUKKBN1O31TW
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, GinaChris
05 Dez 2018 13:11 #541535
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2584
  • Dank erhalten: 4518
  • GinaChris am 05 Dez 2018 13:11
  • GinaChriss Avatar
als Ergänzung zu Renzos Beitrag:

In den letzten Monaten hat sich ein Verfassungsausschuss, unter Anhörung und Einbeziehung sämtlicher Beteiligter damit befasst,
ob der Art. 25 der südafrikanischen Verfassung in einer Art und Weise geändert werden soll, die die Landenteignung ohne Abfindung erleichtert, und genauer definiert.
Der Endbericht dieses Ausschusses, mit der Empfehlung Art. 25 zu ändern, wurde gestern vom Nationalrat mit 209 pro und 91 contra angenommen.
Heute wurde der gleiche Bericht auch noch vom Provinzialrat mit 8 pro und 1 contra (Western Cape) angenommen.

persönliche Anmerkung:
Teilweise war es entsetzlich traurig, den hasserfüllten Reden der Sprecher, jeweils gerichtet gegen die Andersdenkenden zu folgen.
Von der einst glorifizierte Rainbow Nation, scheint da nicht mehr viel übrig zu sein...
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, speed66, Logi, Renzo, WhiteRhino