THEMA: In Afrika gibt es (keine) ... doch Löwen !!!
10 Jun 2013 19:46 #291528
  • Nane42
  • Nane42s Avatar
  • Beiträge: 1362
  • Dank erhalten: 1636
  • Nane42 am 10 Jun 2013 19:46
  • Nane42s Avatar
Hallo Ihr Lieben :cheer: ,

ich wollte mich nur schon mal zurückmelden (sind seit Donnerstag wieder im Lande) aus einem traumhaften Südafrika-Urlaub :woohoo: , wenngleich der Titel des Reisebericht erst in den letzten 3 Tagen in ein "doch" noch geändert werden konnte...
Was Löwen angeht bin ich zwar immer noch nicht befriedigt ;) :P , aber ansonsten hatten wir schon so ein paar Kätzchen und auch ein paar andere schöne Sichtungen... Und außerdem hab ich ja im Oktober nochmal eine Chance...
Einen chronologischen RB werde ich diesmal nicht verfassen, aber wenn ihr mögt gerne unsere Unterkünfte einmal vorstellen und so das ein oder andere Foto unserer `Game Drive-Ausbeute`. Fotos sind aber noch nicht sortiert, daher bitte noch etwas Geduld...
Unsere Unterkünfte:
Rissington Inn; Hazyview (jederzeit wieder)
Motswari Game Lodge; Timbavati (ich würde am liebsten direkt wieder hin ! :woohoo: )
Olifants Camp (was soll ich sagen: dieser Blick!)
Garonga Safari Lodge, Makalali (genial ! :woohoo: )
Leshiba Wilderness; Soutpansberge (was für ein Refugium)
Leokwe Camp, Mapungubwe ( aus dem ein oder anderen Grund der Tiefpunkt unserer Reise :S )
Nungubane Lodge, Welgevonden ( landschaftlich der Höhepunkt und wie gesagt hier gab`s dann auch endlich LÖWEN !! :woohoo: )

Vieleicht krieg ich es ja auch hin einen (oder zwei...) unserer Videos zu posten :blink: , den die sind eigentlich noch viel besser als die Fotos, hier aber von denen schon mal eine Kostprobe:



LG aus Kölle, Nane :)
Letzte Änderung: 17 Jul 2013 20:12 von Nane42.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Eulenmuckel, estefe, TanjaH, Lil, Champagner, doschae, Uli.S, tiggi, take-off
12 Jun 2013 21:27 #291807
  • Nane42
  • Nane42s Avatar
  • Beiträge: 1362
  • Dank erhalten: 1636
  • Nane42 am 10 Jun 2013 19:46
  • Nane42s Avatar
Hallo Zusammen,

@Susi: Ja, wir sind auch durchs Westgate rein. Also, was die Tiersichtungen angeht, konnte ich dort nicht klagen :cheer: ;) . Da gab`s ja dann auch endlich Löwen.
@Frank: Wobei ich zugeben muss, sooo schöne Löwen-Fotos hab`ich da auch nicht machen können :blink: . Also muss ich wohl oder übel ja wieder nach Afrika ;) :laugh: . Muss nur noch meinen Mann bearbeiten... Der kommt um 05:00 morgens immer so schlecht aus dem Bett... :P
Reiseverlauf ist übrigens genau die Reihenfolge der Unterkünfte wie beschrieben.
Wir sind nach Johannesburg geflogen und von dort weiter nach Nelspruit und nach der Nungubane Lodge zurück zum JHB Flughafen.

Ach, da wir gerade beim Thema sind:
Umsteigen in Johannesburg in 90 Minuten geht GAAARRR NICHT !!!!!
Vielleicht erinnert sich der eine oder andere an meine Sorgen bezüglich der Umsteigezeit ? Nun, es kam wie es kommen musste...
Gebucht war Frankfurt-JHB SA 261 20:45-07:25 + 1 und Weiterflug nach Nelspruit 09:00 - 09:00 (schicker kleiner Flieger, eine Embraer mit einer superwitzigen, hyperaktiven Stewardess- ich glaub, die hatte irgendwas eingeworfen. OK, ich schweife ab...)
Gut, gelandet sind wir fast pünktlich, wir in Reihe 32, DAS KLAPPT SCHON !!. Hmm... Nach einer geschlagenen 1/4 Stunde hat sich irgendeiner erbarmt, so eine Röhre an unseren Flieger zu schieben, damit wir aussteigen können. OK, noch eine gute Stunde, DAS KLAPPT SCHON !!
Bei der Passkontrolle ewig lange Schlangen, ich werde blass... :S Wir pfuschen uns vor in die Residents-Warteschlange, was mit einem Stirnrunzeln quittiert wird. Egal...Auf zum Kofferband... Noch ca. 50 Minuten. JA, KÖNNTE NOCH KLAPPEN !!
Klar, dass sich keiner unserer Koffer blicken lässt... :evil: .
Am liebsten wäre ich da unten reingekrabbelt und hätte sie selber geholt :angry: OK, DAS WAR`S DANN WOHL !!
OK, das hat keinen Zweck; ich schnappe mir einen Flughafen-Angestellten, der dort Patrouille läuft, und schildere unsere Misere. Und der war wirklich super nett !!! In irgendeiner afrikanischen Sprache wird jetzt in den Kofferschacht gebrüllt, der die letzten Minuten gar keine Koffer mehr ausgespuckt hat. Und dann endlich, kurz hintereinander : unsere Koffer !! :woohoo:
An das, was dann folgte, erinnere ich mich nur noch schemenhaft ;)
Ich bekomme noch mit, wie er unsere Reisetaschen einfach hinter den Pulten des Re-Checkin deponiert und einer Angestellten etwas zuruft und dann joggen wir hinter ihm her ins Domestic Terminal. Das liegt gefühlt 3 km entfernt, nicht zu vergessen diese ewig lange Treppe. Ich stehe kurz vor einem Myokardinfarkt (bin schließlich auch nicht mehr die Jüngste ;) ), höre aber noch blechern im Hintergrund: Mr. ... and Mrs. ... LAST CALL !!! Gate Nr. ... Ich glaube später geht es auch noch Treppen wieder hinunter, dass kann ich aber nicht mehr beschwören. Irgendwelche Handgepäck-Kontrollen werden passiert, kontrolliert wird nix...
Wir kommen in eine leere Abflughalle, eine einsame Stewardess steht noch am Schalter und begrüßt uns mit breitem Grinsen. Der Bus draussen hat den Motor schon laufen, die Passagiere schauen mit einer Mischung aus Neugier und Ungeduld . Wir bedanken uns tausend Mal bei dem netten Flughafenangestellten, er bekommt alle meine Rand, die ich noch vom letzten Urlaub hatte...
Die Stewardess versichert uns, jaja, unsere Koffer wären auch schon da... Es geht los und im Bus versuche ich erstmal wieder Luft zu bekommen...

OK, ... unsere Koffer waren natürlich NICHT im Flieger :ohmy: :whistle: ..
Aber Nelspruit ist ein ganz kuscheliger Flughafen und in 2 Stunden soll ja die nächste Maschine aus JHB kommen... Wir verbringen unsere Zeit bei Wimpy, dem nett sortierten Andenkenladen, plaudern länger mit unserem Mietwagenanbieter (Bayern München ist ja immer ein beliebtes Thema :cheer: ). Leider gibts keine Sim-Karten fürs Handy hier und die Wildcard kann man an dem SANPARK-Stand auch nicht kaufen...
Ok, dann wird nochmal gezittert, als der Flieger landet. Aber, halleluhjah !!! :woohoo: :woohoo: :woohoo: , unsere Koffer sind fast die ersten die vom Band rollen...

Also, was ich eigentlich sagen wollte:
MAN SOLLTE BEIM UMSTEIGEN IN JHB DEFINITIV MINDESTENS 2, BESSER 3 STUNDEN (BEI DER EINREISE) EINPLANEN !!!!
Wünsche Euch noch einen schönen Abend, Nane :)
Letzte Änderung: 17 Jul 2013 20:12 von Nane42.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, outofgermany, nana76, Lil, Susa66, take-off, sandra1903
15 Jun 2013 20:27 #292132
  • Nane42
  • Nane42s Avatar
  • Beiträge: 1362
  • Dank erhalten: 1636
  • Nane42 am 10 Jun 2013 19:46
  • Nane42s Avatar
Rissington Inn, Hazyview

Nachdem also auch unsere Koffer in Nelspruit angekommen waren, konnten wir uns auf den Weg zu unserer ersten Unterkunft machen (kurze Strecke von nur ungefähr 50km). Unser Mietwagen war übrigend ein grauer Nissan Qashqai Automatik (über Hertz/Dertour gebucht). Automatik fand ich anfangs ziemlich doof, aber nach einiger Zeit gewöhnt man sich dran und möchte es eigentlich gar nicht mehr missen...
Chris Harvie, der Besitzer vom Rissington, hatte uns im Vorfeld die R40 empfohlen (laut Navi wird man ab White River über die R 538 geführt), da landschaftlich schöner und wohl deutlich weniger `potholes`(dies wurde uns von anderen Gästen, die ihrem Navi gefolgt waren, auch bestätigt). Die Zufahrt geht direkt von der R40 über ca. 1km Piste; problemlos befahrbar.
Das Rissington Inn liegt in einem riesigen, wunderschönen Garten, in dem es wahrscheinlich im Frühling /Sommer überall blühen wird. Zu unserer Reisezeit waren die vielen Frangibanibäume leider komplett blüten- und auch fast blattlos. Farbkleckse gab es aber hier und da...











Es gibt ein Haupthaus, mit Terassen, Restaurant (offener Kamin, sehr schön), Bar (wie ein englischer Pub), Lounge (auch Kamin und riesiger Flachbildfernseher) und Poolbereich. Rechts und links angrenzend die "normalen Zimmer". Die Garden Suites verteilen sich locker im Gelände; wir hatten Ebony.










Sehr geräumig, gute Betten, Aussendusche, viele Steckdosen, schöne Terasse... So fing der Urlaub gut an. :cheer:
Frühstück und Abendessen waren wirklich ausgezeichnet; man kann auf der Homepage www.rissington.co.za schon mal ausführlich das Menu- und Weinangebot studieren
Die jungen Leute, die dort morgens und abends arbeiten, waren super nett und hatten gute Tipps auf Lager.











Das Rissington war unser "Basislager" für eine Tagestour zur Panoramaroute und in den südlichen Kruger NP.
Bereits am Ankunftstag sind wir am Nachmittag zum nur 15 km entfernten Phabeni-Gate um schon mal die Wildcard zu besorgen und mal eine erste kurze Runde im Park zu drehen. Wir konnten ja nicht ahnen, was uns da schon erwarten würde... :woohoo:
Letzte Änderung: 17 Jul 2013 20:13 von Nane42.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Eulenmuckel, boris, Fluchtmann, outofgermany, ANNICK, nana76, Lil, Auxo, Esmeralda68 und weitere 2
16 Jun 2013 21:23 #292216
  • Nane42
  • Nane42s Avatar
  • Beiträge: 1362
  • Dank erhalten: 1636
  • Nane42 am 10 Jun 2013 19:46
  • Nane42s Avatar
Erste Stunden im Kruger NP

Nachdem wir uns erst mal eingerichtet und von der Anreise etwas erholt haben, hielt mich nichts mehr. Es war zwar schon nachmittags, aber ich musste schon mal eine erste Runde im Kruger NP drehen.
Also, nichts wie hin zum Phabeni Gate und die Wildcard besorgt (völlig unproblematisch). Und nach einer kurzen Autokontrolle, ob wir auch wirklich keine Maschinengewehre oder fremde Rhinos reinschmuggeln, waren wir drin... Torschluss war leider schon um 17:30; viel Zeit hatten wir nicht mehr.
Ein kurzes Stück Teerstrasse und der erste Abzweig auf eine gravel road (die S3 am Sabie Fluss entlang) war unserer.
Wir hatten eigentlich wetten wollen, welches Tier uns als erstes begegnet, aber beide haben auf diesen Vertreter getippt



und so war es dann auch.
Und diese hier sind uns auch begegnet:













Und dann, ganz plötzlich, rief ich STOPP!!!! und konnte meinen Augen kaum trauen. Das kann doch jetzt nicht sein; noch keine 2 Stunden im Kruger und ganz für uns allein !!!! :woohoo: :woohoo: :woohoo:












Die Foto-/Videoqualität ist nicht besonders gut, was zum einen an den schon etwas bescheidenen Lichtverhältnissen, an meiner zittrigen Hand und an der Autoscheibe liegt. Ich hatte auch ratzfatz die Scheibe hochgemacht, war mir die Nähe doch nicht so ganz geheuer... Aber dieses Prachtexemplar war völlig relaxt...

Einige Minuten hat das ganze gedauert und wir waren völlig hin und weg !!! Wenn der Urlaub schon so anfing... Oder sollte dies schon das Highlight gewesen sein ??? ("Flüstermodus an" Pst, nein, war`s nicht... "Flüstermodus aus")

OK, die Zeit war mittlerweile schon fortgeschritten und es war klar zum Phabeni Gate schaffen wir es nicht mehr. Also sind wir fast auf den letzten Drücker am Paul Kruger Gate raus, nachdem wir dort noch die in Blüte stehenden Kandelaber-Euphorbien bewundert haben (würden gut zu unserer Euphorbia virosa aus Namibia passen, aber Samenkapseln gab`s ja noch nicht).





Und dann über die R536 (etwas über 40km) zurück nach Hazyview. Es wurde unsere erste und glücklicherweise auch einzige "Nachtfahrt". Boahh, wirklich unangenehm, stockduster, super viele Menschen, Kühe, etc auf der Straße... Wir waren froh, als wir unsere Zufahrtstrasse zum Rissington erreichten.

Bei einem super leckeren Abendessen mit einem noch besseren Sauvignon Blanc konnten wir diesen doch sehr ereignisreichen Tag Revue passieren lassen und fielen später hundemüde ins Bett.
Morgen geht`s zur Panoramaroute...
Letzte Änderung: 17 Jul 2013 20:13 von Nane42.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Eulenmuckel, Fluchtmann, outofgermany, ANNICK, SASOWEWI, Lil, Uli.S, Susa66, TiaRosario und weitere 3
16 Jun 2013 21:32 #292218
  • Nane42
  • Nane42s Avatar
  • Beiträge: 1362
  • Dank erhalten: 1636
  • Nane42 am 10 Jun 2013 19:46
  • Nane42s Avatar
Letzte Änderung: 17 Jul 2013 20:13 von Nane42.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Alina, boris, Fluchtmann, MooseOnTheLoose, outofgermany, Lil, Uli.S
17 Jun 2013 19:18 #292361
  • Nane42
  • Nane42s Avatar
  • Beiträge: 1362
  • Dank erhalten: 1636
  • Nane42 am 10 Jun 2013 19:46
  • Nane42s Avatar
Panaroma-Route

Da wir nicht wirklich Frühaufsteher sind und dann auch noch in Ruhe das wiederum super leckere Frühstück (ich hatte Rührei mit Forelle, mjam !!) genossen haben, sind wir nicht vor 10:30 los gekommen. Wenn man wirklich alles sehen will, muss man definitiv früher los oder am besten direkt 2 Tage einplanen...
Und unbedingt was zu trinken und ein paar Snacks einpacken !! Wir hatten leider nur etwas Wasser bei, da ich fest davon überzeugt war, bei den vielen Andenkenständen gibt`s bestimmt etwas. PUSTEKUCHEN ! Noch nicht einmal das Kiosk bei den Potholes hatte geöffnet. Irgendwann haben wir bei dem Wasserfall eine kleine Kühlbox entdeckt, auf der eine Coladose stand und ein freundlicher älterer Herr hat uns dann mit Getränken versorgt.
Ein paar Impressionen...

BLYDE RIVER CANYON







BOURKE`S LUCK POTHOLES









BERLIN FALLS



GODS WINDOW







Morgen steht ein Tag im südlichen Kruger NP auf dem Programm...
Letzte Änderung: 17 Jul 2013 20:14 von Nane42.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Eulenmuckel, Fluchtmann, MooseOnTheLoose, outofgermany, ANNICK, Lil, Beate2, Susi65, TiaRosario und weitere 2
Powered by Kunena Forum