THEMA: Wandertouren im Krüger , die Tour allgemein
07 Nov 2017 10:38 #495855
  • MK80
  • MK80s Avatar
  • Online
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 1
  • MK80 am 07 Nov 2017 10:38
  • MK80s Avatar
Hallo zusammen,

ich plane gerade meine nächste Südafrika Tour. Der Großteil ist auch schon fertig und wird mich von Johannesburg direkt nach Punda Maria führen, dann den ganzen Krüger durch in ca. 10 Tagen, mit einen kleinen Ausfallschritt in ein privates Camp im Londolozi Bereich. Evtl. Elephant Plains oder Umkumbe zurück zum Olifants und am nächsten Tag werde ich dann den KNP verlassen bei Giryondo und möchte nach Tofo in Mosambik. Wird zwar ne anstrengende Fahr an einem Tag aber da muss ich wohl durch :).

In Tofo möchte ich gerne ca. 1 Woche bleiben und Tauchen und mich am Surfen ausprobieren. Man kann es ja mal probieren. Einen Erfolg rechne ich mir hier nicht aus. Danach geht es dann nach Imfolozi.

Das zur Tourenplanung. Nun habe ich allerdings noch eine Frage. Es gibt im Krüger ja auch geführte Wandertouren. Auf der Sanparksseite ist mir aber nicht klar geworden wann die immer stattfinden und wie viele Tage diese gehen . V.a. Touren im Satara und Pretoriuskop bereicht klingen recht vielversprechend was Katzensichtungen zu Fuß angeht. Zudem wäre es mal was anderes als dauernd im Auto zu sitzen.

Kennt sich jemand bei diesen Wandertouren aus und kann mir Feedback geben ?

Danke im Voraus.
VG
Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2017 14:28 #495890
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2045
  • Dank erhalten: 3409
  • GinaChris am 07 Nov 2017 14:28
  • GinaChriss Avatar
Hallo Michael,

der Sweni Wilderness Trail, ab/bis Satara
startet jeweils Mittwoch 15:30 - Samstag Früh, und Sonntag 15:30 - Mittwoch Früh
es gibt für die Übernachtung 4 huts für jeweils 2 Personen
weitere Infos hier > www.sanparks.org/par...ess/trails/sweni.php

gleiches gilt für den Nap Trail ab/bis Pretoriuskop
Infos hier > www.sanparks.org/par...ness/trails/napi.php

Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2017 21:00 #495937
  • Rajang
  • Rajangs Avatar
  • Online
  • Beiträge: 992
  • Dank erhalten: 578
  • Rajang am 07 Nov 2017 21:00
  • Rajangs Avatar
Hallo Michael,
Was die Sichtungen zu Fuss angeht, würde ich nicht zu hohe Erwartungen mitbringen. Zu Fuss wirst Du generell weniger Tiere sehen, als mit dem Auto. Ein Auto kennen die Tiere, Menschen zu Fuss sind seltener und somit suspekt. Das gilt auch für Katzen. Ich habe mehr Katzen auf den 'Wilderness Trails' aus dem Safari-FZ gesehen als zu Fuss (Du bist nicht nur zu Fuss unterwegs, sondern manchmal wirst Du vom Camp zum Startpunkt des Fussmarschs gefahren - oder wenn das Wetter hundemiserabel ist, ein Game-Drive, statt eine Fusswanderung im Regen. Nicht dass die Fuss-Safaris schlecht sind. Wenn Du um die Ecke biegst und der Elefant starrt Dich an, dann hast Du Deinen Adrealinschub. Oder auch Nashörner, die dann meist im leichten Trab näher kommen weil sie schlecht sehen können (ein Warnschuss hilft dann Wunder). Es gibt 7 solcher Wilderness-Trails im Krüger und ich habe sämtliche gemacht, einen davon mehrmals. Es gibt aber auch Morning Walks in diversen Camps, die dauern dann 2-3 Std.

Mein Lieblings-Trail ist der Olifants.

Gruss Rajang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Nov 2017 20:29 #497280
  • @Zugvogel
  • @Zugvogels Avatar
  • Beiträge: 458
  • Dank erhalten: 2325
  • @Zugvogel am 15 Nov 2017 20:29
  • @Zugvogels Avatar
Wir werden im Dezember den Sweni Wilderness Trail von Satara aus machen. Kann dir dann mehr berichten... :woohoo: Aber ich denke auch, dass die Tiersichtungen zu Fuss eher "schlechter" sein werden als mit dem Fahrzeug. Das kenne ich auch von anderen afrikanischen Ländern so. Aber es geht ja um das ganze im Freien sein und darum auch die kleinen Dinge geniessen...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.