THEMA: Infos zu Unterkünften in Südnamibia
12 Apr 2021 14:07 #612337
  • pollux
  • polluxs Avatar
  • Beiträge: 594
  • Dank erhalten: 333
  • pollux am 12 Apr 2021 14:07
  • polluxs Avatar
Ein paar Infos zu Unterkünften in Südnamibia, besucht März/April 2021:

Überall ist Wandern gut möglich

21Dunes Campsite: Zwei neue Sites in den Dünen der Kalahari. Jeder Platz mit privatem Waschhaus mit regenfestem Schattendach und seitlichem Windschutz bei Bedarf. 12 V Solarstrom. Südöstlich Stampriet 6 km auf der D1041 nach Osten von der D1033. Von da Privatstraße nach Norden. Voranmeldung notwendig. Infos auf Facebook.

Vachellia Campsite: Einfache Campsite auf der Farm Blaauwpospan an der D503, 95 km vom Abzweig von der C15/M33, wenn man von Mata Mata kommt. Mit Blick über eine Pfanne gelegen, Küchenzelt vorhanden, 12 V Solarstrom, aber nicht zum Laden. Interessant für jemand, der von Mata Mata weiter nach Südostnamibia will. Infos auf Facebook. Die D503 ist für uns eine der schönsten Strecken in der Kalahari und gut zu befahren, aber völlig abgelegen und kaum benutzt.

Kora Orab: Kaum bekannt am Ostrand der Karasberge, Carsten Möhle hat auf bwana.de einige Infos dazu. Von der B1 auf der M26 88 km nach Osten oder von Aroab 41 km auf der C11 nach Süden, dann noch 13 km auf der M26 nach Westen bis zur Farmeinfahrt, dann noch 7 km Farmpiste. Es gibt eine kürzere Zufahrt (4x4) wenn man von Aroab kommt, bei S 27 Grad, 3‘ 22“, E 19 Grad 31‘ 48“, aber nur nach Absprache, weil das Tor verschlossen ist. Voranmeldung notwendig. James Turner Cell/WhatsApp 00264 81 626 6995. Einfache Campsites auf Sand. Besser ist es, bei den vorhandenen festen Zelten zu campen, wenn diese nicht belegt sind, mit Betonfußboden und viel Schatten, Preis dann nach Absprache. Gemeinschaftliches Waschhaus, 220 V Strom. Farmrundfahrt und Pferdewagenfahrt möglich. Interessant ist der geführte Besuch von prähistorischen Felszeichnungen auf einer anderen Farm von James Turner, 22 km weiter im Westen, eindrucksvoll ein großer „Gelber Elefant“, wegen der Beleuchtung am besten vormittags zu sehen.

Mount D’Urban: 10 neue Campsites an einem Berghang aufgereiht, jeweils privates Waschhaus mit betoniertem Freisitz, Schattendach nicht wirklich regenfest, weil das Dach nur aus Rundhölzern besteht. Schöne Lage mit Weitblick auf die Schwarzrandberge, Pool vorhanden, 220 V Strom. Brot und Fleisch kann vorbestellt werden. Angelegte Wanderwege. 22 km nördlich Helmeringhausen an der C14. Infos auf Facebook.

Farm Landsberg: 4 neue Campsites in der Nähe des Farmhauses am Rand von Hügeln mit viel gegenseitigem Abstand, jeweils privates Waschhaus mit betoniertem Freisitz, Schattendach nicht wirklich regenfest, weil das Dach nur aus Rundhölzern besteht. 12 V Solarstrom, aber nur Spezialstecker zum Abgreifen, den Typ kannten wir nicht. Ausrichtung nach Südwesten, somit eher wenig Schatten am Nachmittag. Brot und Fleisch kann vorbestellt werden. Abzweig 24 km von Helmeringhausen auf der C27, dann noch 23 km Farmpiste durch die Berge, benötigt 1 ½ Stunden, 4x4 oder gute Bodenfreiheit nötig. Infos auf Facebook. Keine Zufahrt via Koiimasis möglich!

Kronenhof Lodge:
Neue Lodge, teilweise noch im Bau, Abzweig 1 km südlich Betta von der C27, dann noch 10 km. Die Lodge liegt an einem Berghang, dort 5 Selbstversorger-Chalets, Hauptgebäude, und B&B Zimmer in mehreren Häusern, diese sind noch im Bau. Die Campsites liegen 1 km entfernt in einer Ebene neben einem Trockenfluss. Vier Sites mit großem Abstand, jeweils modernes privates Waschhaus mit betoniertem Freisitz und riesigem regenfesten Dach, sehr schöne Lage, 220 V Strom. Pool für die 4 Sites vorhanden! Etwas entfernt noch drei Campsites mit Gemeinschaftswaschhaus. Farmrundfahrt mit Sundowner möglich. Infos auf Facebook.

Farm Cowdray: Drei neue Selbstversorger-Chalets in der Nähe des Farmhauses, sehr schön und richtig luxuriös, mit Pool. Große Wild- und Schaffarm. Brot und Fleisch kann vorbestellt werden. Farmrundfahrt (viel Wild) mit stilvollem Sundowner auf einer Düne möglich. Noch keine Wanderwege, aber man kann auf den Farmpisten und entlang der Dünenkämme gehen. Sehr nette deutschstämmige Gastgeber. Empfehlenswert (noch ein Geheimtipp). 86 km von Rehoboth auf der C25 an der Kreuzung mit der D1230. Infos auf Facebook.
Südliches Afrika seit 1992: 43 Reisen, 1.205 Tage, 160.455 km, 487 Vogelarten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, aos, Lotusblume, speed66, Markandi, urolly, HeiVi, Logi, mika1606, Hans-Wolf
12 Apr 2021 15:55 #612351
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11732
  • Dank erhalten: 8522
  • Logi am 12 Apr 2021 15:55
  • Logis Avatar
pollux schrieb:

Farm Landsberg: 4 neue Campsites in der Nähe des Farmhauses am Rand von Hügeln mit viel gegenseitigem Abstand, jeweils privates Waschhaus mit betoniertem Freisitz, Schattendach nicht wirklich regenfest, weil das Dach nur aus Rundhölzern besteht. 12 V Solarstrom, aber nur Spezialstecker zum Abgreifen, den Typ kannten wir nicht. Ausrichtung nach Südwesten, somit eher wenig Schatten am Nachmittag. Brot und Fleisch kann vorbestellt werden. Abzweig 24 km von Helmeringhausen auf der C27, dann noch 23 km Farmpiste durch die Berge, benötigt 1 ½ Stunden, 4x4 oder gute Bodenfreiheit nötig. Infos auf Facebook. Keine Zufahrt via Koiimasis möglich!

Interessant!
Auf Landsberg waren doch die Eltern von Koiimasis die Inhaber - und jetzt: Keine Zufahrt via Koiimasis möglich! :whistle:

Erinnert mich so ein bisschen an das außerordentlich gute Verhältnis zwischen Koiimasis und dem anderen Nachbarn, einem gewissen Hermi... B)

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Apr 2021 16:51 #612363
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27985
  • Dank erhalten: 24909
  • travelNAMIBIA am 12 Apr 2021 16:51
  • travelNAMIBIAs Avatar
Auf Landsberg waren doch die Eltern von Koiimasis die Inhaber - und jetzt: Keine Zufahrt via Koiimasis möglich! :whistle:
Erinnert mich so ein bisschen an das außerordentlich gute Verhältnis zwischen Koiimasis und dem anderen Nachbarn, einem gewissen Hermi... B)
Thomas Izko, der Landsberg nun macht, ist ja auch der sozusagen "verstoßene" Sohn von Wulff Izko, dem Koiimasis gehört...

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia seit dem 16. Juli 2022.
- Impfnachweis- bzw. Testpflicht (PCR nicht älter als 72 Stunden) oder Genesenennachweis (max. 3 Monate) für alle ausländischen Einreisenden ab 12 Jahre
- Ausfüllen der ("Surveillance Form")
- Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
NB: Nachweise sind in ausgedruckter Form zu erbringen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Mai 2021 00:35 #615403
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 2398
  • Dank erhalten: 2686
  • La Leona am 09 Mai 2021 00:35
  • La Leonas Avatar
Hallo Pollux
danke vielmals für deine Bewertungen. Darf ich ein paar Fragen stellen? Ich mach das öffentlich, damit auch andere etwas davon haben, ggf.

Cowdray hat auf FB eine Lufthaufnahme eingestellt und mir schienen die 3 S/C chalets eher nah beieinander zu stehen und in eher flacher Umgebung. Wie weit sind denn die Dünen entfernt?

Die 4 Plätze bei Landsberg sind alle mit denselben Fotos versehen auf FB, sind sie alle sehr ähnlich oder hast du da Unterschiede gesehen was die Lage und Weitsicht betrifft. Black, Martial, Snake und Steppe Eagle heissen sie.

Merkt man den Tieren rund um Vachellia an dass dort auch gejagt wird? oder kommt das Wild bis in die Nähe des camps?

Seid ihr eventuell auch am Kalahari Senic Dune Camp vorbeigekommen? habe davon nur den Namen, keine location.

Danke schon mal
und viele Grüsse
leona
Gruss Leona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Mai 2021 10:39 #615411
  • pollux
  • polluxs Avatar
  • Beiträge: 594
  • Dank erhalten: 333
  • pollux am 12 Apr 2021 14:07
  • polluxs Avatar
Hallo Leona,

Cowdray: Die Chalets liegen in gegenseitiger Sichtweite, ca. 20 bis 30 Meter. Nachbarn hätten uns nicht gestört (wenn sie nicht unangenehm sind) – und wir haben auch gerne unsere Privatsphäre. Dafür sind die Chalets wirklich superschick. Der nächste Dünenkamm ist 2 km entfernt im Westen (Google Earth zeigt es gut). Man kann eine schöne Wanderung dorthin machen.

Landsberg: Die Plätze sind aufgereiht von der Farm aus: Black, Steppe, Snake, Martial. Von Black sieht man Teile der Farm. Black wäre günstig, wenn man öfter mal zum WiFi Richtung Farm gehen wollte. Steppe und Martial sind ein klein wenig zurückgesetzt zwischen die Hügel. Snake hätte uns ganz gut gefallen, da war aber gerade der Solarstrom out-of-order. Alle sind schön gelegen, und man hat mehr oder weniger einen Blick auf die beleuchtete (Wild-)Tiertränke, allerdings in Fernglas-Entfernung. Die Sites sind etwa bei -25.922 16.417

Vachellia ist nicht primär eine Wildfarm. Wir haben dort nur ein paar Springböcke gesehen. Es ist eigentlich nur ein Stopover-Platz.

Am Kalahari Senic Dune Camp sind wir nicht vorbeigekommen.
Südliches Afrika seit 1992: 43 Reisen, 1.205 Tage, 160.455 km, 487 Vogelarten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
09 Mai 2021 21:47 #615485
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 2398
  • Dank erhalten: 2686
  • La Leona am 09 Mai 2021 00:35
  • La Leonas Avatar
Vielen Dank für die Details Pollux. Cowdray könnte damit gut als letzte Station dienen. Etwas Komfort am Ende der Reise und genügend Zeit um dann am nächsten Tag den Abendflug zu erwischen.

Mir ist noch die Frage nach den zwei camp sites auf "21Dunes" in der Nähe von Aranos durchgeschlüpft, seid ihr dort eventuell vorbeigekommen?

VG leona
Gruss Leona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.