THEMA: Reisebericht Kenya August 2021
10 Okt 2021 23:02 #627902
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7301
  • Dank erhalten: 16548
  • ANNICK am 10 Okt 2021 23:02
  • ANNICKs Avatar
Fortsetzung

Gegen 14.30 verlassen wir Sweetwaters Serena Camp und fahren noch einmal eine Runde. Unterwegs sehen wir einige Grant Gazellen.









Auf einmal entdecken wir die 2 Black Rhinos von der Hauptwasserstelle.









Der Eine ist wegen seiner Fleischwunde am Hals gut erkennbar.





Später treffen wir eine Büffelherde.









Den Kleinen finde ich so herzig





Wir werden beobachtet!





Langsam wird es für uns Zeit Ol Pejeta zu verlassen.





Gegen 16 Uhr erreichen wir Rongai Gate und eine halbe Stunde später Penguin House. In der Unterkunft hat eine kleine französische Gruppe eingecheckt. Sie sorgt am Abend für Entertainment.


Freitag den 30.07.2021

Nach dem Frühstück begleiche ich meine Rechnung.

FAZIT PENGUIN HOUSE:
- nette Lage
- schöne Zimmer
- tolles Ambiente
- gutes Essen
- Preis/Leistung: super
Kann ich ohne Problem weiter empfehlen.

Anschliessend bringt mich Antony in die Stadt. Ich muss noch US$ in KES umtauschen denn im Norden wird es nicht möglich sein mit Kreditkarte zu bezahlen.
In Nanyuki Geld umzutauschen erweist sich als schwierig. Die meisten Banken wechseln nur wenn man ein Konto bei ihnen hat. Nach 15 Minuten finde ich endlich ein Bureau de Change. Der Dollarkurs ist aber schlecht. 1 US$ = 103 KES In Nairobi bekam ich 107,50 KES...





Gegen 10 Uhr verlassen wir die Stadt Richtung Shaba Sarova Lodge.





Wir passieren zuerst die Stadt Isiolo und etwa 10 Kilometer später sind wir schon in eine andere Welt.





Manchmal erinnert mich dieses Spektakel an Aethiopien.





Kurz vor Archer's Post biegen wir auf eine Gravel Road rechts ein.





Punkt um 12 Uhr kommen wir am Shaba Game Reserve Gate an. Da wird nur mit Bargeld oder Mpesa bezahlt. Pro Tag sind es 70 US$ pro Muzungu + 5 US$ für den Fahrer + 10 Us$ für den Wagen. Macht 85 US$. Ich gebe 8500 KES und der Ranger ist zufrieden. Er gibt mir keine Quittung. Soll hier üblich sein laut Antony.....

Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 10 Okt 2021 23:13 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, picco, Reinhard1951, KarstenB, Old Women, Daxiang, Malbec, Sadie
12 Okt 2021 07:52 #627964
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7301
  • Dank erhalten: 16548
  • ANNICK am 10 Okt 2021 23:02
  • ANNICKs Avatar
Fortsetzung

Die grosse Hotelanlage befindet sich am Ufer vom Ewaso River.





Das Check-in verläuft zügig und schon werde ich zu meinem Zimmer 29 gebracht.





Es geht die Treppe hoch.





Im Zimmer gibt es ein Zusatzbett.









Man versichert mir es würde später verschwinden. Das Zimmer ist zweckmässig eingerichtet.





Jeder Gast findet da auch ein Covid Kit. Man hat sogar Wifiempfang. Hier das Badezimmer.





Schon etwas renovierungsbedürftig aber ganz OK.





Ich packe meine Sachen aus und begebe mich dann zum Mittagessen. Es besteht aus einem leckeren Buffet. Antony ist auch schon da und schlägt mit seinen Kumpels zu.
Die Lodge ist gut besucht. Anschliessend profitiere ich ein wenig vom grossen Pool.





Einfach ein Genuss!





Punkt um 15.30 verlassen wir Shaba und fahren Richtung Samburu National Reserve. Wir brauchen schon 50 Minuten bis zum Gate.





Da erklärt Antony dem Ranger dass wir in Shaba übernachten und wir können ohne weiteres in den Park. Der Driver schaltet auch gleich sein Funkgerät ein. So können wir die Sichtungen von den anderen Kollegen verfolgen. Unweit vom Eingang entdecken wir ein Grevy Zebra.





und einen Somalistrauss.





Beim Somalistrauss sind Hals und Beine blaugrau.





Ein wenig später erblicken wir ein Gerenuk.









Elis bekommen wir auch sehr schnell vor die Linse.









Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 12 Okt 2021 08:04 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Lotusblume, picco, Reinhard1951, KarstenB, Papa Kenia, Old Women, Daxiang, Malbec, Sadie und weitere 1
12 Okt 2021 22:02 #628021
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7301
  • Dank erhalten: 16548
  • ANNICK am 10 Okt 2021 23:02
  • ANNICKs Avatar
Fortsetzung

Hier noch einen Link zur Karte von Samburu National Reserve.
www.samburureserve.com/maps.php

2 Elis spielen zusammen.





Wir gucken der Herde eine Weile zu.













Zur gleichen Zeit hören wir im Radio dass Simbas unweit von Ndonyo View Point gesichtet wurden. Da wollen wir auch jetzt hin! Auf dem Weg beobachten wir einige Gerenuks





sowie Dik Diks.









20 Minuten später erreichen wir die Stelle. Viele Game Drive Wagen gibt es zum Glück nicht. Es handelt sich um ein Löwepärchen.





Madame schläft sehr tief.





Auf einmal erscheint ein anderer Löwe aus dem Gebüsch.





Es schaut rüber zu dem Pärchen





und legt sich dann hin.





Unser verliebte Löwe gähnt





und macht noch ein Nickerchen.





Der andere Löwe beobachtet weiter das Geschehen und bleibt in Distanz.





Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 12 Okt 2021 22:12 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Topobär, Lotusblume, picco, Reinhard1951, KarstenB, Papa Kenia, Old Women, Daxiang, Bushtruckers und weitere 4
13 Okt 2021 21:35 #628091
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7301
  • Dank erhalten: 16548
  • ANNICK am 10 Okt 2021 23:02
  • ANNICKs Avatar
Fortsetzung

Dem einsamen Löwe wird es mit der Zeit auch langweilig.





Das Pärchen hat ihn bemerkt und schaut zu ihm rüber.





Auf einmal steht es auf!





Jeder geht seinen eigenen Weg.





Amore scheint vorbei zu sein.....

Der Solo Löwe läuft anschliessend zur Stelle wo sich das Pärchen aufgehalten hat





und schnuppert herum.




Dann schaut er in die Ferne





Unterdessen ist es schon 18 Uhr und wir haben nur noch eine halbe Stunde um den Park zu verlassen. Antony düst wie verrückt und punkt um 18.30 erreichen wir das Gate. Wir sind nicht die Einzigen.
50 Minuten später sind wir vor der Shaba Sarova Lodge. Dann gehe ich duschen und um 20 Uhr begebe ich mich zum Restaurant wo wieder ein leckeres Buffet auf mich wartet. Miam, miam.
Einige Wächter füttern abends Krokodile und man kann sie am Ufer beobachten.

Preis pro Nacht in Vollpension: 173 US$ Ist es Wert!


Samstag, den 31. Juli 2021

Um 06.30 wird gefrühstückt und eine halbe Stunde später ausgecheckt.

FAZIT SHABA SAROVA LODGE:
- grosse Anlage aber nur halbvoll
- sehr gutes Essen
- sehr nettes Personal
- renovierungsbedürfige Zimmer aber OK und sauber
- angenehmer Pool
Echt zu empfehlen!

Dann fahren wir auch gleich los. Nach einem Kilometer auf der Gravel Road hören wir ein komisches Geräusch am Wagen. Es kommt vom Trittbrett. Wir halten in Archer's Post bei einer Garage an.





Das Trittbrett muss geschweisst werden.





Eine halbe Stunde später koennen wir zum Glück zur Samburu National reserve weiterfahren. Unweit vom Eingang begegnen wir diesem herzigen kleinen Grevy Zebra.









Später treffen wir auch Elis.









Auf einmal spricht im Radio ein Kerl ganz aufgeregt. Antony erklärt es gäbe ein Löwenrudel unweit vom Intrepids Camp. Wir nehmen natürlich gleich Kurs darauf. Eine halbe Stunde später entdecken wir 2 Kilometer vor dem Camp zuerst diese Loewin





und dann diesen Löwe.









Sie verschwinden aber ganz schnell hinter einem Gebüsch. Im Radio wird aber über 4 Löwinen gesprochen. Wir sind an der falschen Stelle und suchen weiter.

Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 13 Okt 2021 21:53 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, picco, Reinhard1951, KarstenB, Papa Kenia, Old Women, Daxiang, Bushtruckers, Malbec, Enilorac65
14 Okt 2021 21:52 #628171
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7301
  • Dank erhalten: 16548
  • ANNICK am 10 Okt 2021 23:02
  • ANNICKs Avatar
Fortsetzung

Von weitem sehen wir schon einmal 2 Game Drive Wagen. Dann entdecken wir diese Löwin am Ufer.





Wir folgen ihr.





Sie kehrt zum Rudel zurück





und es freut sich.









Dann geht jede wieder ihren Weg.









Wir fahren hinter derselben Löwin wieder hinterher.





Sie versteckt sich aber in einem Gebüsch. Wir beobachten anschliessend die Jüngere.









Die Anderen sind auch nicht sehr weit.













Ich mag ihre Blicke.









Zum Schluss finden alle 4 Unterschlumpf vor dem selben Gebüsch.









Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 14 Okt 2021 22:05 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, picco, Reinhard1951, KarstenB, Old Women, Daxiang, Bushtruckers, Malbec, Flash2010, Enilorac65 und weitere 1
15 Okt 2021 21:38 #628235
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7301
  • Dank erhalten: 16548
  • ANNICK am 10 Okt 2021 23:02
  • ANNICKs Avatar
Fortsetzung

Die eine Löwin schläft im Busch. Die drei Anderen gucken vor sich hin.





Da scheint es auf einmal etwas sehr interessantes zu geben!









Jaaaa. Einige Impalas löschen gerade ihren Durst.





Die Drei verfolgen genau was sich am Ufer abspielt.













Auf einmal marschieren sie Richtung Ufer los.









Den Versuch ein Impala zu killen wird leider nicht gelingen.....









Die Impalas machen sich ganz plötzlich aus dem Staub.









Wieso? Sie werden durch die Perlhühner gewarnt. So ein Geschrei muss man erlebt haben!!!





Diesen Greyheaded Kingfisher scheint es nicht besonders zu stören.









Dem Rudel bleibt nur noch eine Lösung: ausruhen....










Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 17 Okt 2021 21:40 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Topobär, Lotusblume, picco, Reinhard1951, KarstenB, Papa Kenia, Old Women, Daxiang, Bushtruckers und weitere 5
Powered by Kunena Forum