THEMA: Verschollen im Land der Ahnengeister
01 Mär 2007 15:31 #32304
  • AfricanDreams
  • AfricanDreamss Avatar
  • Beiträge: 594
  • AfricanDreams am 01 Mär 2007 15:31
  • AfricanDreamss Avatar
nach einem Hinweis von Carsten Möhle (Dankeschön!) in diesem Thread:

.http://www.namibia-forum.ch/index.php?option=com_joomlaboard&Itemid=26&func=view&id=32084&catid=7&limit=6&limitstart=24

Ein nettes Buch von Namibia - Hasardeuren, die sich für Abenteurer halten ist folgendes:

VERSCHOLLEN IM LAND DER AHNENGEISTER


Im Mai 2003 verdurstete im wüstenhaften Damaraland in Namibia ein Niederländer. Seine Frau konnte in letzter Minute gerettet werden.

Nur wenige Wochen später verirren sich Dirk Schäfer und 3 weitere Touristen in derselben Region. Was zu Beginn nach einer harmlosen Irrfahrt aussieht, wird bald zu einer lebensbedrohlichen Situation. Der Wasservorrat schwindet schnell. Das Fahrzeug bleibt immer häufiger im Sand stecken und kann nur mit Mühe befreit werden. Irgendwann gelingt auch dies nicht mehr und einer von ihnen trifft eine schicksalhafte Entscheidung…

Eine wahre Geschichte. Niedergeschrieben von Dirk Schäfer.
Autor: Dirk Schäfer
Seitenzahl: 160 Format: 21x14,8 cm Taschenbuch
Abbildungen: 52 s/w
ISBN: 978-3-938882-21-4
Preis: 9,95 Euro

Mit sonnigen Grüßen aus Leingarten

Carsten Möhle


habe ich das Buch gestern abend als Reise-Lektüre bestellt. Ende März kommen wir wieder zurück, dann darf das Büchlein hier im Forum auf Reise gehen.

LG
AfricanDreams
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Mär 2007 00:21 #32346
  • thomas
  • thomass Avatar
  • Beiträge: 145
  • thomas am 02 Mär 2007 00:21
  • thomass Avatar
AfricanDreams schrieb:
habe ich das Buch gestern abend als Reise-Lektüre bestellt. Ende März kommen wir wieder zurück, dann darf das Büchlein hier im Forum auf Reise gehen.

LG
AfricanDreams

...nu da lass` ich mich doch gleich mal vormerken und schick´ meine Adresse per pms, falls niemand schneller war...

Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Mär 2007 22:12 #32420
  • AfricanDreams
  • AfricanDreamss Avatar
  • Beiträge: 594
  • AfricanDreams am 01 Mär 2007 15:31
  • AfricanDreamss Avatar
Hallo,

das Buch kam heute an, und ich hab es gleich in einem Rutsch durchgelesen. Es ist wirklich sehr spannend geschrieben und jedem Namibiareisenden zu empfehlen. Nun möchts mein Männe natürlich auch noch lesen, wird aber wohl erst im Urlaub sich die Zeit dafür nehmen können.

Bisher haben sich schon KuPo, Thomas und Halali angemeldet.
Es wäre schön, wenn jeder einen Kommentar reinschreibt und das Buch dann jeweils an den nächsten weiterleitet. Ganz so wie wir es auch schon von Ebony kennen.

LG
AfricanDreams
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Mär 2007 23:09 #32421
  • Werner_Ute
  • Werner_Utes Avatar
  • Beiträge: 526
  • Dank erhalten: 370
  • Werner_Ute am 02 Mär 2007 23:09
  • Werner_Utes Avatar
Hallo,

erstmals vielen Dank an Carsten Möhle für den Hinweis zu diesem tollen Buch.
Haben heute dieses Buch bekommen und in einem Rutsch durchgelesen.
Sind in Gedanken mitgefahren.
Für uns war es sehr interessant nachzulesen, da wir z.T. diese Strecke gefahren sind. Sie ist sehr einsam, landschaftlich sehr schön und an manchen Stellen sehr schwer zu bewältigen, wie im Buch beschrieben, sehr abenteuerlich. An dem Gedenkstein von Jan Snel sind wir auch vorbeigekommen.
Wir haben uns in Windhoek mit Proviant und viel,viel Wasser, genügend Benzinreserven eingedeckt, Sat-Tel. und GPS. Unser Weg führte vom Ugab Rhino Camp Richtung Norden, teilweise durch das Huab-Flussbett, weiter Richtung Norden und kurz vor Bersig erreichten wir die Pad C 39.
So eine Fahrt sollte vorher gut durchdacht und vorbereitet werden. Ist nicht jedem zu empfehlen. Restrisiko ist immer vorhanden.
Mal sehen, was uns im Juni 2007 in Botswana in der Zentralkalahari erwartet.

Liebe Grüsse von
Ute und Werner

<br><br>Post geändert von: Werner, am: 02/03/2007 23:14
Namibia - Botswana - Zimbabwe - Südafrika - 2004, 2006, 2007, 2008, 2009, 2011, 2014
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Mär 2007 15:18 #32453
  • michael
  • michaels Avatar
  • Beiträge: 281
  • Dank erhalten: 97
  • michael am 03 Mär 2007 15:18
  • michaels Avatar
Lieber Werner,

ich wüßte gerne, was an diesem Buch toll ist...???

Es ist, wie Carsten sehr richtig sagt, ein Buch \"von Namibia - Hasardeuren, die sich für Abenteurer halten\".

Naiver läßt sich eine Reise nicht vorbereiten und durchführen..Und dann soll das ganze noch Stoff für ein tolles\" Buch\" liefern ?

(Vorsorglich: Habe den Inhalt gelesen !)

Bestensfalls dient es als lohnenswert deshalb zu lesen, was und wie man es nicht machen sollte. Aber dazu braucht man nicht diese Lektüre, sondern Sachinformationen in welcher Form auch immer. Und gesunden Menschenverstand !
Michael (Iwanowski)
www.afrika.de
www.iwanowski.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Mär 2007 10:27 #33634
  • thomas
  • thomass Avatar
  • Beiträge: 145
  • thomas am 02 Mär 2007 00:21
  • thomass Avatar
Ich meine, dass das Buch schon seine Berechtigung hat. Wie mein Chef mal sagte (zum Glück nicht zu mir):

\"Jeder ist zu irgendwas gut - und wenn es als schlechtes Beispiel ist..\":blink:

Ich fand es vom Stil etwas holprig. Doch es wird auch nicht schaden, dass mal nicht nur in Reiseführern vor Unbedachtsamkeit gewarnt wird sondern dass auch mal ein, ich sag mal, normaler Tourist schildert, wie schnell so was eskalieren kann.

Ich schick´ es heute weiter an Halali.

Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.