THEMA: 3-wöchige Namibia Erstlingstour mit Kleinkind
12 Mai 2022 21:06 #643387
  • hias_climb
  • hias_climbs Avatar
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 87
  • hias_climb am 12 Mai 2022 21:06
  • hias_climbs Avatar
Freut mich Andrea, dass ich dich mitnehmen kann auf unseren virtuellen Rückblick! :)

Der Gegenuhrzeigersinn hat den Grund, weil für uns die Tiere an oberster Stellen standen und wir daher dem Etosha Priorität gaben. Sollten wir wider Erwarten die Reise abkürzen/abbrechen müssen, dann haben zumindest den Safariteil geschafft. ;)

Ein wenig musst du dich noch gedulden, bin nämlich das Wochenende in den österreichischen Bergen unterwegs und komme daher mit dem Bericht erst nächste Woche in den Etosha... :unsure:

Liebe Grüße
Matthias
Kenia & Tansania 2011 / Nepal 2014 / Marokko 2015 / Madagaskar 2017 / Kirgistan 2019 / Sri Lanka & Malediven 2019
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Unterwegsmitjunior
12 Mai 2022 21:16 #643389
  • hias_climb
  • hias_climbs Avatar
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 87
  • hias_climb am 12 Mai 2022 21:06
  • hias_climbs Avatar
Am nächsten Tag hatten wir den Besuch vom CCF gebucht mit einem anschließenden Game Drive in der „kleinen Serengeti“. Unser Guide/Fahrer Linus kutschierte uns im offenen Landcruiser über das Farmgelände zum CCF.



Dort konnten wir diese ästhetischen Tiere hautnah miterleben und auch viel Wissenswertes über die Geparden erfahren. Unser kleiner David hat den Trip dorthin auch sehr genossen und die Großkatzen haben ihn sehr begeistert. In Summe hat uns der Besuch sehr gut gefallen!








Auf dem Weg zurück Stand nun der Game Drive auf dem Programm, immer mit Blickrichtung zum großen Waterberg, der die Region so wunderschön überragt.



Auch hier stand das Gras sehr hoch, die Büsche standen üppig im Saft und so war das Aufspüren des Wildes gar nicht so einfach. Dennoch liefen uns mehrere Springböcke, Oryx, Giraffen, Schakale und sogar Warzenschweine vor die Linse. Der Sundowner inmitten der weiten Landschaft rundete diesen Tag wunderbar ab.






Morgen fahren wir dann weiter nach Norden in den Etosha, wo wir insgesamt 6 Nächte gebucht haben! Die Vorfreude ist nach dem heutigen gelungenen Tag bereits sehr groß…

Kenia & Tansania 2011 / Nepal 2014 / Marokko 2015 / Madagaskar 2017 / Kirgistan 2019 / Sri Lanka & Malediven 2019
Letzte Änderung: 18 Mai 2022 13:37 von hias_climb.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: helen, urolly, Logi, Malbec, Tanzmaus, AnjaundStephan, Makra, busko, annwag, WildCatFan und weitere 1
15 Mai 2022 21:48 #643531
  • hias_climb
  • hias_climbs Avatar
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 87
  • hias_climb am 12 Mai 2022 21:06
  • hias_climbs Avatar
So, ich bin nun zurück aus den sonnigen Bergen Niederösterreichs, wo immer noch sehr viel Schnee in den oberen Regionen zu finden ist... ;)

Wir verlassen also die Waterberg Guest Farm und fahren in den Etosha. Auf dem Weg dorthin machen wir Halt in Tsumeb, um unsere Vorräte wieder aufzufüllen. Etwas außerhalb von Tsumeb kommen wir in einen regelrechten Wolkenbruch, sodass selbst bei der höchsten Scheibenwischer Stufe nur etwa Tempo 40 möglich war.



Im Hintergrund sieht man die Gewitterfront bei Tsumeb! :ohmy:

Im Etosha hatten wir insgesamt 6 Nächte gebucht, jeweils in den NWR Camps (Namutoni, Halali, Okaukuejo). Deren (schlechter) Ruf eilt ihnen voraus und hat sich auch bestätigt, wobei uns Halali am wenigsten gefallen hat, vor allem der Service war miserabel!
Die Sichtungen im Park waren gut, allerdings musste man viel fahren, da an den Wasserlöchern so gut wie nichts los war. Trotzdem sahen wir eine Menge Tiere und es hat uns sehr gut gefallen. David konnte den Aufenthalt und die Pirschfahrten ebenfalls genießen und hatte gerade bei den Tieren, die sehr nah am Auto waren seine Freude.



Perlhühner bei einem Morning Drive rund um Halali.









Die sechs Nächte waren ausreichend, denn erst am letzten Tag bekamen wir Löwen zu Gesicht und zwar nördlich von Okaukuejo, in der Nähe von Okondeka.



Insgesamt sahen wir ein Rudel mit 4 Löwen bei einem geführten Morning Drive in Okaukuejo.

Weitere Sichtungs Highlights waren die Hyänenmama mit ihren Jungen,



das Rhino in der Nähe von Halali gleich neben der Straße,





der Elefantenbulle bei Namutoni (Tsumcor),





und, und, und…

Somit konnten wir mit all den schönen Erlebnissen den Etosha Richtung Süden verlassen und unsere nächste Unterkunft, das Omandumba Busch Camp, im Erongo ansteuern!
Kenia & Tansania 2011 / Nepal 2014 / Marokko 2015 / Madagaskar 2017 / Kirgistan 2019 / Sri Lanka & Malediven 2019
Letzte Änderung: 15 Mai 2022 21:50 von hias_climb.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: urolly, Logi, Malbec, AnjaundStephan, chrischris, annwag, WildCatFan
17 Mai 2022 20:22 #643633
  • hias_climb
  • hias_climbs Avatar
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 87
  • hias_climb am 12 Mai 2022 21:06
  • hias_climbs Avatar
Um es gleich vorweg zu nehmen, das Erongo und speziell das Omandumba Bush Camp gehört definitiv zu unseren Highlights der Reise.

Das satte Grün, die Kontraste und die herzliche Gastfreundschaft von Deike & Harald Rust haben einen besonderen Platz in unseren Herzen eingenommen.







Wir verbrachten die Zeit auf Omandumba mit spazieren am Farmgelände, Fahrt zu den Felsmalereien (inkl. einem kräftigen Regenguss) und einfach mal nichts tun!







Auch der afrikanische Sternenhimmel war einfach grandios!
Kenia & Tansania 2011 / Nepal 2014 / Marokko 2015 / Madagaskar 2017 / Kirgistan 2019 / Sri Lanka & Malediven 2019
Letzte Änderung: 17 Mai 2022 21:30 von hias_climb.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: helen, urolly, Malbec, Tanzmaus, AnjaundStephan, busko, chrischris, charliebravo, annwag, WildCatFan und weitere 1
17 Mai 2022 21:29 #643637
  • hias_climb
  • hias_climbs Avatar
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 87
  • hias_climb am 12 Mai 2022 21:06
  • hias_climbs Avatar
Vielen lieben Dank Helen! :)

Ist auch zu Hause ein Hobby von mir, dass ich Nachts raus gehe, um die Milchstraße zu fotografieren!
Kenia & Tansania 2011 / Nepal 2014 / Marokko 2015 / Madagaskar 2017 / Kirgistan 2019 / Sri Lanka & Malediven 2019
Letzte Änderung: 17 Mai 2022 21:30 von hias_climb.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Mai 2022 06:02 #643648
  • hias_climb
  • hias_climbs Avatar
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 87
  • hias_climb am 12 Mai 2022 21:06
  • hias_climbs Avatar
Aber natürlich, ist ja kein Geheimnis ;)

Aufgenommen um ca. 01:00 Uhr nachts, mit einer Nikon D750 (Spiegelreflexkamera, Vollformat) + dem Tamron 15-30 f2.8, bei ISO 5000, f2.8, und 20sec.

Es ist ein gestacktes Panorama (7x 3 Fotos), es besteht also aus insgesamt 21 Einzelfotos, die dann am Computer (Lightroom + Photoshop) zusammengefügt werden.

LG Matthias
Kenia & Tansania 2011 / Nepal 2014 / Marokko 2015 / Madagaskar 2017 / Kirgistan 2019 / Sri Lanka & Malediven 2019
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: annwag, Unterwegsmitjunior
Powered by Kunena Forum