THEMA: Das Sultanat Oman - Wüste, Wadis, Wehranlagen
21 Feb 2022 21:40 #637947
  • Katma1722
  • Katma1722s Avatar
  • Beiträge: 374
  • Dank erhalten: 855
  • Katma1722 am 21 Feb 2022 21:40
  • Katma1722s Avatar
Liebe Sabine!
Jetzt melde ich mich hier auch mal! Super, dass du über den Oman berichtest. Bin sehr neugierig wie es euch ergangen ist. Wir wollen vielleicht nächstes Jahr an Ostern für 2 Wochen dorthin. Liebäugeln mit einem Dachzelt.
Dein Bericht kommt auf alle Fälle wie gerufen!
Viele Grüße,
Kathrin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sabine26
22 Feb 2022 09:20 #637972
  • D und M
  • D und Ms Avatar
  • Beiträge: 336
  • Dank erhalten: 999
  • D und M am 22 Feb 2022 09:20
  • D und Ms Avatar
Hallo Sabine
Dein Bericht kommt gerade zur rechten Zeit. Wir fliegen am 2. März für 4 Wochen nach Oman und machen eine Tour mit 4x4 und Dachzelt. B) Wir werden auch in den Süden fahren, allerdings Musandam auch auslassen.
Das mit dem Auto tönt gar nicht gut. Wir haben über einen deutschen Anbieter Flug und Auto gebucht und hoffen, dass die Wagenübergabe am Hotel wie vereinbart klappt. Das Auto kommt von einer kleineren lokalen Agentur.
Schildkrötenstrand habe ich schon verschiedentlich gelesen und wir werden die Tour nicht machen. :evil:
In den Reiseführern steht, dass die Ausschilderung recht gut sei. Vielleicht hat sich ja etwas getan. Notfalls kann ich sogar ein bisschen Arabisch lesen - für Ortsschilder reicht es.
Wenn du noch ein bisschen weiter schreiben könntest in den nächsten Tagen, sehr gerne!
Liebe Grüsse
Daniela
Fotos auf Flickr: Alben
Reiseberichte: Botswana/Zimbabwe 2018: Reisebericht Südafrika 2016: Reisebericht --- Namibia 2015: Reisebericht --- Uganda 2015: Reisebericht --- Namibia - Südafrika 2013: Reisebericht --- Südafrika 2011: Reisebericht --- Kenia 2008: Infos --- übriges Afrika und weitere Länder: Fotos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sabine26
22 Feb 2022 09:47 #637975
  • mitglied19210
  • mitglied19210s Avatar
  • Beiträge: 172
  • Dank erhalten: 344
  • mitglied19210 am 22 Feb 2022 09:47
  • mitglied19210s Avatar
D und M schrieb:
In den Reiseführern steht, dass die Ausschilderung recht gut sei. Vielleicht hat sich ja etwas getan. Notfalls kann ich sogar ein bisschen Arabisch lesen - für Ortsschilder reicht es.

Das Problem ist die Transkription, also das Umschreiben von arabischer Schrift in lateinische Schrift. Im Oman transkribiert man ins Englische. Selbst das kann variieren und der selbe Ort auf 2 Schildern in englisch unterschiedlich geschrieben sein. Einige deutsche Reisebuchverlage finden es idiotischerweise ganz toll, alle arabischen Ortsnamen auf deutsch zu transkribieren. Das hat dann mit der englischen Transkription auf den Ortsschildern im Oman häufig wenig bis nichts gemeinsam und man weiß dann nicht, ob das nun der gesuchte Ort ist.

Anders als vor 10-15 Jahren gibt es mittlerweile aber sehr gutes digitales Kartenmaterial für den Oman und man kann sich auf das Navi verlassen.

Grüße, Torsten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sabine26
22 Feb 2022 11:27 #637983
  • D und M
  • D und Ms Avatar
  • Beiträge: 336
  • Dank erhalten: 999
  • D und M am 22 Feb 2022 09:20
  • D und Ms Avatar
Danke Thorsten für die Erklärung.
Ich habe schon alle einschlägigen Karten für den offline-Gebrauch runtergeladen. Ich denke nicht, dass wir verloren gehen oder etwas wichtiges nicht finden.

Beste Grüsse
Daniela
Fotos auf Flickr: Alben
Reiseberichte: Botswana/Zimbabwe 2018: Reisebericht Südafrika 2016: Reisebericht --- Namibia 2015: Reisebericht --- Uganda 2015: Reisebericht --- Namibia - Südafrika 2013: Reisebericht --- Südafrika 2011: Reisebericht --- Kenia 2008: Infos --- übriges Afrika und weitere Länder: Fotos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sabine26
22 Feb 2022 14:50 #637995
  • Sabine26
  • Sabine26s Avatar
  • Beiträge: 1107
  • Dank erhalten: 1515
  • Sabine26 am 22 Feb 2022 14:50
  • Sabine26s Avatar
Liebe Kathrin,

schön, dass Du auch hier dabei bist :laugh: !



Hallo Torsten,

vielen Dank für die Erklärung.


Hallo Daniela,

mein Ziel ist es, am Wochenende weiter am Bericht zu arbeiten, aber ich kann nichts versprechen. Ich denke, da der Oman seit unserer Reise doch immer mehr von Touristen besucht wurde, dass die Infrastruktur auch besser geworden sein sollte (okay, inwieweit jetzt Corona Auswirkungen hat, kann ich natürlich nicht beurteilen). Auch hörte ich, dass die Ausschilderung besser geworden sein soll und heute gibt es zudem viel mehr Helferlein, aber selbst unser seinerzeit analoges Navi in Form von mir hat schließlich jeden Weg gefunden … und wenn ich fragen musste.

Ist ja nicht mehr lang hin bis zu Eurer Reise, ich nehme an, die Vorfreude wächst!

Viele Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Katma1722
23 Feb 2022 07:54 #638037
  • fordfahrer
  • fordfahrers Avatar
  • Beiträge: 959
  • Dank erhalten: 514
  • fordfahrer am 23 Feb 2022 07:54
  • fordfahrers Avatar
Hi,
nur kurz angemerkt.

Die Kleidung sollte man aus Respekt vor der Kultur wählen. Die Locals (insbesondere auch die Frauen) schätzen das sehr.

Die Infrastruktur im Oman ist, insbesondere im Strassen und Mobilfunknetzbereich, besser als bei uns. maps.me, googlemaps und Konsorten reichen vollkommen aus. Wegweiser gibt es zu Hauf. Tankstellen gibt es überall. Die RAK wird gerade für Öl erschlossen.

Dachzelt halte ich im Oman für Unsinn. Da es größtenteils Steinwüste ist, gibt es immer sehr viel Wind. Dafür ist das ungeeignet. Da es auch keine Raubtiere oder ähnliches gibt, sehe ich den Sinn des DZ nicht. Ein weiterer großer Nachteil ist, dass man damit nur spezielle Vermieter nutzen kann und diese komische Bedinungen bzw. sehr hohe Preise haben. Das Sultanat kann man mit einem ganz normalen Mietwagen sehr gut bereisen.

Der gemeine Afrika - Besucher wird von der Gastfreundschaft und dem entspannten Reisen begeistert sein. Kleinkriminalität existiert nahezu nicht. Bei Stopps bekommt man eher Hilfe angeboten oder etwas geschenkt, als dass einer versucht einem was zu stehlen oder zu erbetteln. Grundsätzlich wird man in Ruhe gelassen. Staatsorgane sind nett.

Auf die arabische Welt muss man sich einlassen (wollen), dann sind das sehr wertvolle Erfahrungen. Das Sultanat hat, im Gegensatz zu den UAE, da noch sehr viel zu bieten. Man sollte es genießen, solange es noch existiert. Ich habe leider den Abriss der alten Seafront mit dem Souq in Salalah miterleben dürfen, um Platz für Einkaufszentren und Tourihotels zu machen - einfach nur traurig. Aber es gibt sie noch, die magischen Orte ...

Gruss

Christian, der sich als ausgesprochener Oman Fan outen muss :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sabine26, mika1606, Katma1722