THEMA: 4 Wochen Costa Rica im Nov/Dez 2021
25 Jan 2022 20:58 #635525
  • JP K
  • JP  Ks Avatar
  • Beiträge: 156
  • Dank erhalten: 994
  • JP K am 25 Jan 2022 20:58
  • JP  Ks Avatar
Nachmittags bin ich wieder nach Tortuguero Town gefahren, meine Frau blieb in der Lodge, sie hat es nicht so mit den Fotos. So konnte ich ausgiebig und in Ruhe meinem Hobby nachgehen. Das Faultier hatte den Baum gewechselt, der Guide wies auf die Stelle im Baum hin wo es jetzt hing, ich habs auch mit Hilfe des Teleobjektivs gefunden, aber ein gutes Bild war bei bestem Willen nicht möglich. Dann halt von diesem juvenilen Basilisken.


Worauf ich in Vorbereitung dieser Reise eine besondere Vorfreude entwickelt hatte, waren die Leaf-cutter ants / Blattschneiderameisen. Sie sind eigentlich überall im Land anzutreffen, nur im höheren Gebirge ab 2.000m scheinen sie sich nicht wohl zu fühlen. Die ersten Vertreter ihrer Art liefen uns am Bootsanleger in Tortuguero über den Weg. Man kann diese kleinen Tiere gar nicht übersehen, denn trotz ihrer geringen Größe machen sie durch ihre über ihrem Körper getragenen, meist grünen Last auf sich aufmerksam, und wenn man sie trifft, dann sieht man gleich tausende auf ihrer Strasse dahin laufen – der Wald scheint in Bewegung zu sein.

Die Ameisen scheinen sich am Geruch ihrer Artgenossen zu orientieren, denn kommt eine Ameise vom rechten Weg ab, irrt sie orientierungslos umher.

Sie wurden beim ersten Anblick auch meine fotografische Obsession, denn es war eine Herausforderung sie auf den Sensor zu bannen. Meine 840mm fungierten als Makro, das geht bei dem Oly-Objektiv, da die Naheinstellungsgrenze bei nur 1,4 Metern liegt. Die Ameisen hielten aber nicht still, sondern sie rannten mit ihren Blättchen mit einer irren Geschwindigkeit durch den Bildausschnitt, so dass ich zunehmend verzweifelte. Da hilft nur: auf gut Glück draufhalten und hinterher die halbwegs brauchbaren Fotos selektieren. Bei den Kolibris ist es übrigens nicht anders.






Diese Ameisen können das zehnfache des eigenen Gewichts tragen. Wenn ich das könnte, wäre ich mit meiner Mittelgewichtsklasse mit weitem Abstand Olympiasieger beim Superschwergewicht und würde den aktuellen Weltrekord (265kg) um ein vielfaches übertreffen. Und so ein Gewichtheber rennt noch nicht einmal durch den Wald mit seiner Hantel über der Schulter.

Ich reiße mich von dem Gekrabbel am Boden los und schaue in den Himmel. Über dem Strand kreisen wieder die Geier und halten Ausschau, hier die Sandkuhlen der Schildkröten, die Objekte der Begierde. Der Strand war durchzogen von den Sandkuhlen. Noch wenige Wochen oder Tage, dann geht das große Gerenne ums Überleben der Kleinen los.


Wer eine Schildkröte tötet, hat mit bis zu 3 Jahren Haft zu rechnen, erklärte uns der Guide. Diese Strafe gilt übrigens nicht für die Jaguare, die nachts den Strand nach Schildkröten absuchen in der Eiablage-Saison. Trotz dieses Risikos, so meinte unser Guide, landen immer noch einige Schildkröten in den Küchen der Einheimischen. Apropos Jaguare: wir haben leider keinen gesehen. Der Guide meinte, die ziehen sich eher zurück in das Innere des Nationalparks, südlich von Tortuguero Town, und dort dürfen die Touristenboote nicht hinfahren. Na toll. Immerhin soll es in diesem Nationalpark wieder etwa 25 Jaguare geben, vor einigen Jahrzehnten waren sie wohl fast verschwunden. Augen auf, vielleicht habt ihr ja mehr Sichtungsglück.

Ahhhhhrrghh – ich stürze ab!

Egal wo in Costa Rica, wenn man gen Himmel schaut, ist es eigentlich nicht möglich, keine Geier zu sehen. Sie kreisen überall, ob am Meer, über landwirtschaftlich genutzter Fläche oder in den Bergen. Man kann ihnen nicht entkommen. Dabei sind sie nicht einmal majestätisch, sie sind relativ klein und benötigen viele Flügelschläge bei ihrem Flug, ihre Gleitphase finde ich relativ kurz.


Tortuguero Town




Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sabine26, maddy, Kiboko, speed66, picco, Malbec, Sadie, Beatnick, Enilorac65, Katma1722
26 Jan 2022 08:02 #635557
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5242
  • Dank erhalten: 10365
  • picco am 26 Jan 2022 08:02
  • piccos Avatar
Hoi JP K
JP K schrieb:
Moin picco, meine Ausrüstung umfasst
Kamera:
- Oly OMD-EM 5 Mark III
- Oly OMD-EM 10 Mark II
Objektive
- Oly 300mm f4 + Telekonverter MC 14
- Oly 12 - 100mm f4
Aha, auch Du ein MFTler wie doch schon einige hier!
Ich reise auch immer mit 3 Bodys und einigen Objektiven, seit kurzem mit
-Panasonic Lumix G91 & Panaleica 100-400
-Olympus OMD-E-M5 Mark II & Olympus 12-100
-Olympus OMD-E-M5 & Panasonic 7-14
Dazu hab ich noch das 12-50 Kitobjektiv und eine Tauchhülle für die OMD-E-M5, und zwei lichtstarke Festbrennweiten 25/f1,8 und 45/f1,8 dabei.
Mein liebstes Zubehör ist der Olympus EE‑1 Dot Sight, ein Aufsatz auf den Blitzschuh, mit dem man mit Hilfe einer kleinen Optik bewegliche Objekte auch mit ausgestreckten Armen anvisieren kann, hilft bei der Verfolgung von Vögeln ungemein!
JP K schrieb:
...und ich habe ein kleines USB-C Ladegerät von Cellonic mit Füllstandsanzeige, das zwei Ladeplätze hat und die Ladung geht auch schneller als mit dem größeren Original-Ladegerät.
Hast Du einen Link dazu?
JP K schrieb:
Das Foto ist freihändig auf einem wackligen Boot im Stehen bei 840mm Brennweite entstanden, für den Bildstabilisator kann man Olympus auch mal loben.
Definitiv! Wobei Panasonic auch nicht schlecht ist.
Der Dualbildstabi ist ja auch der Grund weshalb ich einen Panasonic-Body dazugekauft habe. die besseren Videooptionen nehm ich gerne gratis dazu...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jan 2022 14:36 #635608
  • JP K
  • JP  Ks Avatar
  • Beiträge: 156
  • Dank erhalten: 994
  • JP K am 25 Jan 2022 20:58
  • JP  Ks Avatar
Hi picco, on cellonic sehe ich das Teil grade nicht. Allerdings scheint das so eine China-Fertigung zu sein, ein Importeur erwirbt es und klebt dann das Logo seiner Firma drauf. Drinnen müsste es dann jeweils gleich sein. Es sieht so aus, und hier ein Link www.idealo.de/preisv...p/4065705332340.html
Es kostet nur um die 10 Euro.

Mit dem Dot-Sight hatte ich auch mal geliebäugelt, es aber dann sein gelassen.

Vor drei Jahren wurde bei uns eingebrochen, ich hatte schon für unsere Botswana-Reise meine Kamera-Ausrüstung auf der Kommode bereitgelegt, das war wenige Tage vor der Abreise. Der Einbrecher hat sich dann die Filetstücke davon rausgesucht, u.a. 300mm f4 und OMD-EM 1 und das Pana 12-35mm f2,8. Die Pana-Linse fand ich sehr genial, das dazugehörige 35-100mm hat er liegen gelassen. Das Pana Leica 45mm Makro war auch weg, super scharf, leider ein bisschen wenig Brennweite. Seitdem habe ich einige Objektive als Second Hand im Internet gekauft bei vertrauenswürdigen Händlern, ich hatte keine Beanstandungen. Ein paar hundert Euro konnte ich so sparen.
Gruss
JP
Letzte Änderung: 26 Jan 2022 14:52 von JP K.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco
27 Jan 2022 14:29 #635700
  • JP K
  • JP  Ks Avatar
  • Beiträge: 156
  • Dank erhalten: 994
  • JP K am 25 Jan 2022 20:58
  • JP  Ks Avatar
Tortuguero Nationalpark Tag 4
Der Tag plätschert so vor sich hin, kein gebuchtes Programm, Pool am Vormittag und nachmittags wieder Tortuguero Town. Und weil‘s so schön ist (zumindest für mich), kommen noch ein paar Ameisen-Photos als Bonus. Andere posten 12 Elefantenfotos hintereinander, bei mir gibt’s das gleiche in Ameise.







Es ist doch unerhört! Der Kollege müht sich mit dem Tragen ab, und da erdreistet sich eine faule Socke von Ameise, einen Free Ride zu beanspruchen und setzt sich noch oben drauf aufs Blatt – oder? Es gibt in einem Ameisenstaat viele verschiedene Tätigkeiten auszuführen, und es gibt Gruppen, die sich auf den Abtransport der Blattstücke spezialisieren, es gibt die Schneider, es gibt Kundschafter, die geeignete Pflanzen ausfindig machen und eine Duftspur legen. Und es gibt die Wächter, die sitzen während des Transports auf dem Blatt.







Wenn man Wikipedia bemüht, so steht da, dass Wächter die Aufgabe haben, Buckelfliegen während des Transport abzuwehren. So wie King Kong auf dem Empire State Building, der sich gegen Hubschrauber oder Stukas wehren musste. Unser Guide hatte allerdings eine andere Erklärung für die Existenz von Wächtern gegeben: Die Wächter untersuchen die Blätter auf Parasitenbefall, denn die Parasiten befallen in der Folge auch die Ameisen, so dass sie daran zugrunde gehen. Vor solchen Parasiten ist vor allem die Königin zu beschützen. Mmmh, welche der beiden Erklärungen findet ihr plausibler? Mir sind jedenfalls keine Fliegerangriffe auf den Ameisentreck aufgefallen.








Was machen die Ameisen eigentlich mit den Blättern? Nein, nicht selber essen, sondern sie schleppen die Blattstücke in ihren unterirdischen Bau, um jemand anderes damit Nahrung zu geben. Die Ameisen legen in ihrem Bau Pilzgärten an, und dieser Pilz (Leucoagaricus) benötigt als Nahrung diese Blattstücke. Der Pilz wiederum dient als Nahrung für die Ameisen. Die Ameisen sind also Farmer, sie legen Gärten an, hegen und pflegen den Pilz, geben ihm Nahrung, und ernten ihn zum essen. Dafür werden wieder darauf spezialisierte Arbeiter abgestellt.






Green Macaw / Soldatenara

Chestnut-mandibled Tucan / Swainson's Tukan

Baltimore Oriole / Baltimoretrupial
Letzte Änderung: 27 Jan 2022 14:40 von JP K.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Sabine26, maddy, Kiboko, Champagner, speed66, picco, Malbec, Sadie, yp-travel-photography und weitere 5
28 Jan 2022 05:42 #635726
  • maddy
  • maddys Avatar
  • Beiträge: 2009
  • Dank erhalten: 1708
  • maddy am 28 Jan 2022 05:42
  • maddys Avatar
Hallo JP,

Total faszinierend, diese Blattschneider Ameisen! Die Traeger sind auch deutlich groesser als die anderen...
Vielen Dank fuer die Bilder!
Die Voegel und das andere Getier erfreuen mich natuerlich auch sehr! Costa Rica wuerde mir definitiv auch gefallen, leider ist das unerreichbar fuer uns. Herzlichen Dank fuer's teilen!

Gruss aus Sodwana
Maddy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Jan 2022 15:19 #635794
  • Sabine26
  • Sabine26s Avatar
  • Beiträge: 1079
  • Dank erhalten: 1406
  • Sabine26 am 28 Jan 2022 15:19
  • Sabine26s Avatar
Hallo JP,

die Aufnahmen der Blattschneideameisen finde ich klasse - tja und die einen arbeiten, die anderen ruhen sich aus :cheer:

Sind am Strand dort immer so viele Menschen unterwegs oder hat gerade ein Boot diese Menge ausgespuckt?

Viele Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.