THEMA: Natur pur: Zwischen Aras und Affen in Costa Rica
01 Jul 2021 14:02 #620110
  • yp-travel-photography
  • yp-travel-photographys Avatar
  • Beiträge: 357
  • Dank erhalten: 146
  • yp-travel-photography am 01 Jul 2021 14:02
  • yp-travel-photographys Avatar
Das Äffchen in den Palmwedeln ist perfekt.
Die Aras im hohlen Baum sehen aus wie reinretuschiert, was sie natürlich nicht sind.
Tolle Natur :-), Danke!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
01 Jul 2021 19:50 #620124
  • Katma1722
  • Katma1722s Avatar
  • Beiträge: 327
  • Dank erhalten: 769
  • Katma1722 am 01 Jul 2021 19:50
  • Katma1722s Avatar
Hi Betti!
Jetzt bin ich auch bei deinem RB wieder auf dem neuesten Stand! Wieder einmal wunder- wunder- wunderschöne Bilder... Dein Nasenbär ist einfach nur putzig. Am genialsten finde ich aber die Milchwespen! Super Entdeckung!
Danke für deine Mühe - freu mich schon auf die Fortsetzung, vor allem da der Sommer bei uns mit 11 Grad und viiiiel Regen gerade Pause macht!
Liebe Grüße,
Kathrin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
22 Aug 2021 09:38 #623768
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 957
  • Dank erhalten: 4674
  • Beatnick am 22 Aug 2021 09:38
  • Beatnicks Avatar
Hallo ihr Lieben,

nach intensiven Arbeitswochen melde ich mich etwas verschämt zurück. Ich bringe den Reisebericht in den nächsten Tagen auf jeden Fall zuende, wie es ja auch richtig ist und bedanke mich noch einmal für alle bisherigen Reaktionen. Ich freue mich!

Sadie schrieb:
Was für ein absolut perfekter Tag. Ihr seid wirklich Meister vieler solcher Tage.

Vielen Dank, Katrin! Ich hoffe, dass uns das gelingt. Ihr könnt das ja auch ganz gut ;)

picco schrieb:
Es war nämlich so dass er uns mit Stöckchen 'beworfen' hat damit wir ihn entdecken! Wir hätten ihn da hoch über unseren Köpfen nicht entdeckt wenn er beim Klettern nicht immer wieder kleine Ästchen abgebrochen hätte, die dann auf uns niederprasselten...und ja, ich bin wirklich froh dass es Ästchen und nichts Anderes waren

:laugh: :laugh: :laugh:

franzicke schrieb:
Das sieht nach einem wirklich perfekten Abschluss aus - und ich glaube, genau das hat uns ein bisschen gefehlt ...

Es hätte euch gefallen dort, das glaube ich bestimmt. Wenn natürlich auch ohne Busle... :kiss:

yp-travel-photography schrieb:
Das Äffchen in den Palmwedeln ist perfekt. Die Aras im hohlen Baum sehen aus wie reinretuschiert, was sie natürlich nicht sind. Tolle Natur

Die Natur ist überwältigend dort, das finde ich auch. Sattes Grün und viele Tiere. Danke, yvy!

Katma1722 schrieb:
Am genialsten finde ich aber die Milchwespen! Super Entdeckung!

:)

Katma1722 schrieb:
freu mich schon auf die Fortsetzung, vor allem da der Sommer bei uns mit 11 Grad und viiiiel Regen gerade Pause macht!

Oje Kathrin, und dann bin ich so lange offline. Aber so ganz toll ist das Wetter ja jetzt auch nicht... :blush:

Ich wünsch' euch einen schönen Sonntag, ganz bald geht es weiter!
Liebe Grüße,
Betti

Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sabine26
22 Aug 2021 12:21 #623777
  • Sabine26
  • Sabine26s Avatar
  • Beiträge: 995
  • Dank erhalten: 1318
  • Sabine26 am 22 Aug 2021 12:21
  • Sabine26s Avatar
Hallo Betti,

schön, dass Du wieder Zeit findest und den Bericht zu Ende bringen wirst. Bin schon gespannt auf Dein Fazit.

Viele Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
23 Aug 2021 21:19 #623930
  • Enilorac65
  • Enilorac65s Avatar
  • Beiträge: 165
  • Dank erhalten: 123
  • Enilorac65 am 23 Aug 2021 21:19
  • Enilorac65s Avatar
Hallo Betti
Ich habe verpasst, dass es hier weitergeht und gerade alles nachgelesen! Vielen Dank für‘s Weiterschreiben. Costa Rica steht momentan weit oben auf meiner Wunschliste:-)
LG Caroline
2016: Südafrika mit Gardenroute
2018 : Vic Falls, Namibia, Botswana, Mauritius
2020: Kapstadt und Gardenroute
Letzte Änderung: 23 Aug 2021 21:19 von Enilorac65.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick
26 Aug 2021 18:29 #624211
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 957
  • Dank erhalten: 4674
  • Beatnick am 22 Aug 2021 09:38
  • Beatnicks Avatar
Zeit zur freien Verfügung

Unser zweiter voller - und damit letzter Tag - in der Corcovado Jungle Lodge ist planlos. Also das, was Agenturen gerne mit "Zeit zur freien Verfügung" kennzeichnen. In den vergangenen Jahren haben solche Tage zunehmend an Bedeutung für uns gewonnen. Zu durchgeplant und vollgepackt ist unser Alltag mit Meetings, Dienstreisen und Wochenendschichten, all dem Firlefanz eben, den ein einigermaßen ausgefülltes Arbeitsleben mit sich bringt.



Was nicht heißt, dass wir auf der faulen Haut lägen. Haut ist dabei ein gutes Stichwort, denn die hat die Attacken der Sandfliegen zwei Tage zuvor alles andere als unbeschadet überstanden. Die Bisse jucken ohnehin erbärmlich, zwei haben nun aber auch noch zu allem Überfluss mit Lymphflüssigkeit gefüllte dicke Blasen gebildet. Mein erste große Tat des Tages ist somit eine kleine Selbst-OP.

Eine Blase sitzt nämlich genau an der Ferse, und weil ich kaum noch den Schuh darüber ziehen kann, tue ich etwas, was man natürlich nie tun sollte - und schon gar nicht in den Tropen: Ich helfe nach und steche sie auf. Die Erleichterung ist sofort spürbar. Im Falle einer Infektion, so überlege ich, wäre wohl immer noch genügend Zeit, um zu reagieren. Schließlich werde ich schon knapp drei Tage später Zuhause sein. Um es vorweg zu nehmen: Der kleine Eingriff blieb ohne Folgen.

Befreit, bepflastert und vor allem ohne Schmerzen nehmen wir den noch jungen Tag in Angriff. In den Corcovado Nationalpark darf man nicht ohne Guide, aber zum riesigen Lodge-Gelände gehört ein eigenes Stück Wald, durch den wir nun klettern und stapfen.



Die angeblich mögliche Begegnung mit einem Puma bleibt zu meinem Bedauern aus, was aber realistisch betrachtet bestimmt ein Glück ist. Zurück im Garten sind unsere farbenfrohen Nachbarn schon wieder eifrig bei der Nestpflege.







Nach dem Frühstück zieht es uns wieder hügelabwärts ans Meer, wo Aras, Tukane und Co. in den hohen Bäumen verlässlich ein- und ausfliegen.







Wir wandern bis ans Ende des Sandstrands, haben schon ein paar Kilometer in den Beinen, es ist heiß, tropisch, einsam und wunderschön.









Wir baden im Meer und auch später in einem der beiden Pools, der spektakulär mitten im Regenwald liegt. Die meisten Gäste sind auf Ausflügen unterwegs, wieder sind wir allein, bis auf die Affen, die schauen kurz vorbei.

Pool einen Stock tiefer mitten im Regenwald


Später laufen wir noch einmal den Hügel hinunter. Wieder Aras,...



... und schließlich auf halbem Weg zurück nach oben etwas versteckt ein Pavillon. Die Lodge überrascht uns immer wieder, mit ihren versteckten Juwelen, die überall entdeckt werden wollen.

Kein G&T an diesem Abend für uns auf dem Hügel an der Sundowner-Bar, dafür ein weiter Blick und eine herrliche Stimmung, wie schade, dass wir den Corcovado am nächsten Tag wieder verlassen.







Der Koch dagegen wird wohl frohlocken, mich los zu sein. Er bemüht sich redlich, doch vegetarisch, das ist nicht sein Ding, wir spüren es beide und kommen nicht wirklich zusammen. Anders als der dicke Froschkönig, der mir auf dem Weg zu unserer Cabana fast auf die Füße hopst. Mir fährt der Schreck in die Glieder, was für ein Riesenviech und wohl auch eher Kröte als Frosch, küssen will ich sie vorsorglich nicht.



Viel sympathischer ist mir die Nachtschwalbe, die wie schon in der Nacht zuvor durchdringend und ohne Unterlass ruft. Ob sie wohl Gehör findet? Und wie steht sie das eigentlich stundenlang durch? Frage ich mich, und bin schon kurz danach eingeschlafen.


Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019
Letzte Änderung: 26 Aug 2021 18:47 von Beatnick.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: speed66, picco, Reinhard1951, loeffel, Old Women, Makra, pleyades, Katma1722