THEMA: Island - Eisländ, die Eins im Winter
07 Jan 2021 22:28 #603033
  • Kiboko
  • Kibokos Avatar
  • Beiträge: 1142
  • Dank erhalten: 863
  • Kiboko am 07 Jan 2021 22:28
  • Kibokos Avatar
Island Tag 3-5: Mývatn - Akureyri

Reykjahalið

Nachdem die Dunkelheit über den Mývatn ein­gebrochen ist, ist die Wolken­lücke zusammen­gebrochen. Die Sterne ver­stecken sich hinter den Wolken. Damit ist die Chance auf Polar­lichter vertan. Als Trost­pflaster muss die be­leuchtete Kirche von Reykjahalið für Kiboko posieren. Der Latten­zaun hindert die Kirche am Weg­laufen.


Bild 99: Reykjahliðkirkja


Eyjafjörður

Kiboko fährt durch die Nacht zurück nach Akureyri. Am Eyjafjörður reißt die Wolkendecke auf. Kiboko be­obachtet den Himmel und hofft auf Polar­lichter. Ein paar graue Flecken scheinen sich am Himmel zu be­wegen. Diese grauen Flecken kann Kiboko leider nicht so richtig ein­schätzen. Kiboko macht ein paar Nachtaufnahmen vom Fjord. Erst zu Hause auf dem großen Monitor sieht Kiboko den grünen Schimmer am Himmel. Ganz schwache Polar­lichter waren da. Kiboko hat sie nicht be­merkt.


Bild 100: Schwaches Polarlicht über dem Eyjafjörður


Akureyri bei Nacht

Kiboko macht noch einen Stadtrund­gang in Akureyri. Wahr­zeichen der Stadt ist die Akureyrikirkja, die Stadt­kirche. Sie wurde in den Jahren 1939/1940 gebaut. Der Arichtekt Guðjón Samúelson hat auch die Hallgríms­kirkja in Reykjavík gebaut. Auch diese Kirche besteht aus Beton. Die beiden eckigen Türme sollen eben­falls an Basalt­säulen erinnern.


Bild 101: Akureyrikirkja


An einer zentralen Kreuzung in der Alt­stadt steht dieses schicke Holz­haus. Kiboko wollte den Voll­mond auf die Spitze vom Mast setzen. Beim ersten Ver­such ver­treiben Autos Kiboko und Stativ von der Straße. Im zweiten An­lauf schieben sich Wolken vor dem Mond. Danach ist der Mond in den Wolken ver­schwunden. Er hat heute keine Lust sich auf die Mast­spitze zu stellen.


Bild 102: Der Mond will einfach nicht auf die Stangenspitze


Kiboko schaut noch kurz am Hafen vor­bei.


Bild 103: Nachts im Hafen von Akureyri


Ein Bild von der Promenade mit den Weihnachts­sternen schließt den dritten Reise­tag ab.


Bild 104: Promenade mit Weihnachtsschmuck Ende Januar
Äthiopien, Benin, Botswana, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Ghana, Guinea, Kenia (2x), Madagaskar, Malawi, Marokko, Mauretanien, Namibia, Ruanda, Sambia, Simbabwe (2x), Sudan, Tansania (3x), Togo, Tschad, Uganda (2x)

Fotoreportagen und Bildgalerien aus aller Welt: foto-kiboko.de
Letzte Änderung: 07 Jan 2021 22:29 von Kiboko.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women, Sadie, Beatnick, jirka
07 Jan 2021 22:57 #603035
  • Kiboko
  • Kibokos Avatar
  • Beiträge: 1142
  • Dank erhalten: 863
  • Kiboko am 07 Jan 2021 22:28
  • Kibokos Avatar
Sadie schrieb:
Danke Kiboko, für die winterlichen Bilder. Mir gefallen besonders die Pferde im Schnee und die Eiszapfen am Godafoss. So ganz anders als wir die selben Orte im Hebst besucht haben. Ich wünsche mir ein Bild von Kiboko im Schnee... von hinten. :lol: ;)
Das Licht im Winter ist wirklich speziell aber schade dass du so wenig Tageslicht hast um zu photographieren.

Hallo Sadie,
ich freue mich, dass Dir ein paar Bilder gefallen.
Eiszapfen werden noch mehr folgen.
Pferde gibt es erst wieder am Tag 8.
Kiboko war alleine in Island unterwegs.
Dadurch gibt es kein Bild von Kiboko, weder von hinten, noch von vorn.
Dafür gibt es am Ende vom Tag8 noch ein Bild von der verschneiten Rennsemmel von hinten.

Das das Tageslicht nur kurz ist, war mir vor der Reise schon klar.
Unterschätzt habe ich die Entfernungen und den Zeitbedarf.
Im Sommer kann man vielleicht einen Schnitt von 80 km/h fahren.
Für 250km benötigt man dann rund drei Stunden bei 20h Helligkeit.
Im Winter war ich so mit 50 km/h unterwegs, das sind dann 5 Stunden bei 6-7h Helligkeit.
Heute würde ich für die selbe Strecke deutlich mehr Zeit einplanen.
Der Abstand der Herbergen war schon OK.
Mehr Herbergen benötigen auch mehr Zeit für Suchen, Einchecken, Auschecken, feste Uhrzeiten, etc.
Aber mehrere Tage in einer Herberge ermöglichen mehr Tagestouren in die Umgebung.
Man kann auch nachts lange draußen bleiben, und gegebenenfalls spät im Dunkeln zur Herberge zurückfahren.
Oder auch morgens sehr früh starten.

Leider habe ich damals die Reise nicht verlängern können,
da ich in kurzen Abstand schon eine weitere Reise gebucht hatte.
Da ging es mit zwei Freunden nach Tromsö, um Polarlichter zu fotografieren.

Auf jeden Fall ist Island im Winter ganz anders als im Sommer. :P
Viele Grüße
Bernd
Äthiopien, Benin, Botswana, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Ghana, Guinea, Kenia (2x), Madagaskar, Malawi, Marokko, Mauretanien, Namibia, Ruanda, Sambia, Simbabwe (2x), Sudan, Tansania (3x), Togo, Tschad, Uganda (2x)

Fotoreportagen und Bildgalerien aus aller Welt: foto-kiboko.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jan 2021 15:12 #603097
  • Kiboko
  • Kibokos Avatar
  • Beiträge: 1142
  • Dank erhalten: 863
  • Kiboko am 07 Jan 2021 22:28
  • Kibokos Avatar
Island Tag 4-1: Akureyri - Mývatn

In den frühen Morgen­stunden startet Kiboko die Renn­semmel. Während der Blauen Stunde fährt Kiboko durch die Blauen Berge zum Mývatn. Bei der Auf­nahme ist es kurz vor 10 Uhr.


Bild 105: Im Frühtau zu Berge wir ziehen, fallera!


Ende Januar wird es in Island schon jeden Tag merklich früher heller. Kiboko fährt der Sonne ent­gegen. Um 10:30 geht die Sonne auf.


Bild 106: Sonnenaufgang auf der Hochebene


Mývatn

Als Kiboko den Mývatn erreicht, ist dieser vor Schreck voll­ends er­starrt.


Bild 107: Still und starr ruht der Mývatn


Kiboko macht vom selben Standort noch ein Bild mit dem Tele. Durch die Unter­belichtung wird der Himmel dra­matisch her­vor­gehoben. Die Sonne quält sich über Berge und durch Wolken.


Bild 108: Dramatik am Morgen


Blick von der Nord­westecke auf den Mývatn. Der Vulkan­krater Hver­fjall am anderen Ufer ist vor rund 2500 Jahren ent­standen. Durch den Vulkan­aus­bruch wurde die Land­schaft neu modelliert. Die beiden folgenden Bilder sind am selben Stand­ort ent­standen.


Bild 109: 2500 Jahre alt, Mývatn und Hverfjall



Bild 110: Viel Landschaft
Äthiopien, Benin, Botswana, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Ghana, Guinea, Kenia (2x), Madagaskar, Malawi, Marokko, Mauretanien, Namibia, Ruanda, Sambia, Simbabwe (2x), Sudan, Tansania (3x), Togo, Tschad, Uganda (2x)

Fotoreportagen und Bildgalerien aus aller Welt: foto-kiboko.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women, Sadie, jirka
08 Jan 2021 15:56 #603106
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 2987
  • Dank erhalten: 4714
  • CuF am 08 Jan 2021 15:56
  • CuFs Avatar
Bernd, Deine Blaue-Stunde-Fotos sind sowas von mystisch-schön, dass mich Anfälle von Fernweh heimsuchen...,
Ach, wer da doch hinreisen könnte....
Schöne Grüße
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kiboko
08 Jan 2021 17:05 #603118
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 906
  • Dank erhalten: 1951
  • Sadie am 08 Jan 2021 17:05
  • Sadies Avatar
Kiboko, deine Morgen Aufnahmen sind Spitze! Wie ein fettes Nilpferd mit klobigen Fingern die Kamera so beherrscht ist mir wirklich ein Rätsel. Nilpferd im Schnee sollte doch mit deinen Kenntnissen mit Selbstauslöser total möglich sein? :laugh: :laugh:
Was mir am Winter in Island gefällt ist dass man ruhig ausschlafen kann und denn Sonnenaufgang überhaupt nicht vermisst!
Danke und LG von Katrin
If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kiboko
11 Jan 2021 23:24 #603490
  • Kiboko
  • Kibokos Avatar
  • Beiträge: 1142
  • Dank erhalten: 863
  • Kiboko am 07 Jan 2021 22:28
  • Kibokos Avatar
Vielen Dank für Eure netten Kommentare.
CuF schrieb:
Bernd, Deine Blaue-Stunde-Fotos sind sowas von mystisch-schön, dass mich Anfälle von Fernweh heimsuchen...,
Ach, wer da doch hinreisen könnte....
Schöne Grüße
Friederike

Friederike,
die Sonne steigt nur langsam über den Horizont.
Dadurch gibt es eine längere Dämmerungsphase und auch eine längere Blaue Stunde.
Hinreisen wird hoffentlich bald wieder möglich sein.
In drei Jahren beginnt wieder das Solarmaximum.
Dann ist die Sonne wieder aktiver und gute Chancen auf Grüne Lichter.

Sadie schrieb:
! Wie ein fettes Nilpferd mit klobigen Fingern die Kamera so beherrscht ist mir wirklich ein Rätsel. Nilpferd im Schnee sollte doch mit deinen Kenntnissen mit Selbstauslöser total möglich sein? :laugh: :laugh:
Was mir am Winter in Island gefällt ist dass man ruhig ausschlafen kann und denn Sonnenaufgang überhaupt nicht vermisst!
Katrin,
der Selbstauslöser funktioniert bei Kiboko nicht.
Das Nilpferd muss ganz weit weg laufen, damit es ganz auf das Bild passt.
Der Selbstauslöser ist dann schon abgelaufen, bevor Kiboko die Position erreicht hat. :silly:

Für klobige Finger hat Kiboko eine klobige Kamera mit massivem Blechgehäuse. :evil:
Sonnenaufgang um 10 klingt nach lange Ausschlafen.
wenn man aber die halbe Nacht auf Grüne Lichter gewartet hat, dann ist 10 Uhr verdammt früh. :P
Es kommen noch Bilder von Sonnenaufgängen.

Viele Grüße
Bernd
Äthiopien, Benin, Botswana, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Ghana, Guinea, Kenia (2x), Madagaskar, Malawi, Marokko, Mauretanien, Namibia, Ruanda, Sambia, Simbabwe (2x), Sudan, Tansania (3x), Togo, Tschad, Uganda (2x)

Fotoreportagen und Bildgalerien aus aller Welt: foto-kiboko.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.