THEMA: Island - Eisländ, die Eins im Winter
04 Jan 2021 17:26 #602775
  • Clamat
  • Clamats Avatar
  • Beiträge: 1237
  • Dank erhalten: 1345
  • Clamat am 04 Jan 2021 17:26
  • Clamats Avatar
Hi Bernd,
Kennst du das Buch "Liebe Isländer" von Huldar Breidfjörd



Ich denke, das würde dir gefallen :laugh:
Vielen Dank für deinen, so anderen, Bericht vom winterlichen Island
LG
Claudia
Unsere Reisen findet man unter: clamat.de/
Letzte Änderung: 04 Jan 2021 17:38 von Clamat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women
04 Jan 2021 21:59 #602790
  • Kiboko
  • Kibokos Avatar
  • Beiträge: 1142
  • Dank erhalten: 863
  • Kiboko am 04 Jan 2021 21:59
  • Kibokos Avatar
Liebe Fomis,
vielen Dank für Euren netten Worte und Hinweise.
Silvy schrieb:
leider kann ich deine Bilder nicht sehen, nur die Nr. und Unterschrift. Woran liegt das??

Hallo Silvy,
danke für die Blumen.
Ich freue mich wenn Dir mein Schreibstil gefällt.

Der Text steht hier auf dem Server vom Forum.
Die Bilder habe ich aus meiner Heimseite verlinkt.
Damit sind sie auf dem Server meines Providers.
Wenn der ein "Aua" hat, dann sieht man nur Text, aber keine Bilder.
Bisher sollte der sehr zuverlässig funktionieren und mir sind keine weiteren Probleme bekannt.

Grönland ist auch ganz spannend.
Im Mai 2016 war ich dort mit Rembrandt in der Disko.
Davon gibt es einen Kurzreisebericht, den ich mal für einen Reiseveranstalter geschrieben habe.
CuF schrieb:
Hei Bernd, die Beschreibung Deiner Islandsreise macht mir trotz der griesegrauen Atmosphäre großen Spaß!!
Gruß
Friederike

Hei Friederike,
Island ist auch im Winter nicht nur griesgrau.
Das Wetter wechselst schnell.
Da gibt es mindestens 50 shades of Grey, also Steingrau, Mausgrau, Lichtgrau, Schiefergrau, Platingrau, Betongrau, ... :)
Dazu kommt noch schwarz, weiß, blau, grün und orange. :woohoo:
Ich verspreche Dir, dass es zumindest ein paar Trolle noch bunt treiben.

Clamat schrieb:
Kennst du das Buch "Liebe Isländer" von Huldar Breidfjörd

Hi Claudia,
das Buch kenne ich leider nicht.
Es klingt aber sehr spannen.
Vielleicht kann ich es noch irgendwo ergattern.

Viele Grüße
Bernd
Äthiopien, Benin, Botswana, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Ghana, Guinea, Kenia (2x), Madagaskar, Malawi, Marokko, Mauretanien, Namibia, Ruanda, Sambia, Simbabwe (2x), Sudan, Tansania (3x), Togo, Tschad, Uganda (2x)

Fotoreportagen und Bildgalerien aus aller Welt: foto-kiboko.de
Letzte Änderung: 04 Jan 2021 22:00 von Kiboko.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CuF
04 Jan 2021 22:16 #602792
  • Kiboko
  • Kibokos Avatar
  • Beiträge: 1142
  • Dank erhalten: 863
  • Kiboko am 04 Jan 2021 21:59
  • Kibokos Avatar
Island Tag 2-3: Blönduós - Akureyri

In Blönduós biegt die Ringstraße vom Húnar­fjörður wieder ins das Landes­innere ab. Um 16 Uhr nähert sich der Tag schon wieder dem Ende. Der Weg nach Akureyri ist noch weit. Aber die markante Kirche (Baujahr 1993) will noch im trüben Abend­licht auf den Kamera­sensor.



Bild 58: Moderne Kirche in Blönduós


Die Ringstraße führt entlang der Blandá wieder in die Berge. Es sind hier nur wenige Fahr­zeuge unter­wegs.


Bild 59: Immer geradeaus bis zum nächsten Berg


Bólstarðahlíð

Gegen 17 Uhr wird es schon wieder dunkel. Das Dorf Bólstarðahlíð liegt unten im Tal. Ein paar Häuser ver­sammeln sich um eine kleine Kirche. Auch die kleinste Kirche wird in Island bei Dunkel­heit effekt­voll be­leuchtet.


Bild 60: Bólstarðahlíð



Bild 61: Kirche von Bólstarðahlíð


Vatnshlíðarvatn

Kiboko hat den Bergrücken über­wunden. Bei der Fahrt in das nächste Tal liegt bei fort­geschrittener Dämmerung ein See in Winter­starre. Der Name Vatnshlíðar­vatn ist fast so lang, wie der See selbst. Die Berg­kette dahinter ist der Trölla­skagi. Sie wurde Kiboko noch in den Weg nach Akureyri ge­stellt.


Bild 62: Still und starr ruht der See


Inzwischen ist die Dämmerung über Kiboko ein­gebrochen und die Nacht an­gebrochen. Die Neu­gier von Kiboko und un­gebrochen. Kiboko ist noch zu einem kleinen Abstecher auf­ge­brochen. Ein Hinweis­schild auf eine Sehens­würdigkeit lockt Kiboko von der Straße ab.

Víðimýrarkirkja

Die Víðimýrarkirkja ist eines der ältesten Gebäude auf Island. Das Kirch­lein wurde 1834 aus Treib­holz erbaut. Die Seiten­wände sind aus Torf. Gras schützt das Dach. Die nächt­liche Be­leuchtung scheint neueren Datums zu sein. Eine Be­sichtigung ist in Januar nicht mög­lich. Die Außen­aufnahme muss reichen.


Bild 63: Die Víðimýrarkirkja


Kiboko fährt in die Nacht. Viele Gebäude sind nachts hell er­leuchtet. Auch Ende Januar tragen viele Gebäude Weihnachts­schmuck.


Bild 64: Weihnachtsschmuck Ende Januar

Haus und Kirche am Weges­rand.


Bild 65: Am Wegesrand
Äthiopien, Benin, Botswana, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Ghana, Guinea, Kenia (2x), Madagaskar, Malawi, Marokko, Mauretanien, Namibia, Ruanda, Sambia, Simbabwe (2x), Sudan, Tansania (3x), Togo, Tschad, Uganda (2x)

Fotoreportagen und Bildgalerien aus aller Welt: foto-kiboko.de
Letzte Änderung: 04 Jan 2021 22:17 von Kiboko.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: speed66, Old Women, CuF, Sadie, Beatnick, jirka
04 Jan 2021 22:31 #602793
  • Kiboko
  • Kibokos Avatar
  • Beiträge: 1142
  • Dank erhalten: 863
  • Kiboko am 04 Jan 2021 21:59
  • Kibokos Avatar
Island Tag 2-4: Akureyri

Am frühen Abend erreicht Kiboko Akureyri. Die Unter­kunft ist schnell gefunden. Die Suche nach dem Ver­mieter ist schwieriger. Nach­dem Kiboko sein Zimmer für die nächsten beiden Nächte be­ziehen konnte, schaut der Voll­mond durch eine Wolken­lücke.

Island bei Vollmond

Die Sonnenaktivität ist mini­mal. Grüne Lichter sind nicht zu er­warten. Wolken­felder wandern über den Himmel und verdecken den Mond. Aber es ist noch früh am Abend. Kiboko macht noch eine Erkundungs­fahrt. Kiboko möchte Foto­stand­punkte für die nächste Nacht suchen. Vielleicht gelingen ein paar Land­schafts­aufnahmen bei Voll­mond. Kiboko fährt dien Ring­straße weiter in Richtung Mývatn.


Bild 66: Island bei Vollmond

Der Wind jagt Wolken über den Nachthimmel. Dazwischen leuchten Sterne über ein schneebedecktes Tal.


Bild 67: Nächtlicher Verkehr

Ljósavatn

An der Straße liegt ein zu­gefrorener See. Es ist der Ljósavatn. Ein leicht ab­schüssiger Weg führt zu einem großen Park­platz am See. Das scheint ein in­teressanter Foto­punkt zu sein. Kiboko biegt ab und fährt auf dem Park­platz. Das ist ein verhängnis­voller Fehler. Der Park­platz ist eine spiegel­blanke Eis­fläche. Durch das Tauwetter ist eine Wasser­schicht auf der Eis­fläche. Immer­hin be­kommt Kiboko seine Renn­semmel zum stehen, bevor sie im Schnee oder im See landet.

In der Falle

Kiboko steigt aus und sondiert die Lage. Der Bild­vorder­grund ist etwas gering. Aber es könnte ein netter Punkt für Polar­lichter sein. Der Wind peitscht über den ver­eisten Park­platz. Der Ort ist sehr un­angenehm. Kiboko macht keine Fotos und schlittert zum Auto zu­rück.

Dann will Kiboko zurück zu Straße fahren. Der Weg ist zu glatt. Die Räder drehen durch. Kiboko kommt die Steigung nicht hoch.

Vom Winde verweht

Kiboko studiert die Land­karte und über­legt noch das weitere Vor­gehen. Da bewegt sich das Auto. Aber der Motor ist aus. Die Bremse ist an­gezogen. Das Auto fährt seit­wärts! Es ist der Wind, der Wind das himm­lische Kind. Seitwärts geht es an den Rand des Park­platzes. Die unfreiwillige Fahrt endet im tiefen Schnee am Park­platz­rand. Erst ver­schwinden die Hinter­räder im Schnee und darunter­liegenden Graben. Dann ist auch das rechte Vorder­rad rein­gerutscht. Nur noch das linke Vorder­rad steht auf einer Eis­fläche. Das Rad findet keinen Gripp. Weg­fahren ist nicht möglich.

Hilflos im Graben

Kiboko will Hilfe suchen. Das Aus­steigen aus dem schief stehenden Renn­semmel gestaltet sich als schwierig. Es ist schwere Arbeit die Fahrer­tür gegen den Wind auf­zustemmen. Es gibt auch keinen Halt für Fußgänger auf der spiegelblanken Parkplatzfläche. Kiboko schafft es sich durch den Schnee zur Straße vorzu­kämpfen. Leider hält kein Auto an. Das Einsteigen in das Auto ge­staltet sich als noch schwieriger. Der Wind ist noch stärker ge­worden. Kiboko muss sich hinten am Scheiben­wischer fest­halten, um nicht weg­geblasen zu werden. Dann krallt sich Kiboko am hinteren Rad­haus und an der Regen­rinne fest. Dann zieht sich Kiboko lang­sam zur Fahrer­tür. Das Öffnen der Tür gegen den Wind ohne Halt auf den Beinen ist Schwerst­arbeit. End­lich ist Kiboko wieder in seiner Renn­semmel. Der Tank ist gut gefüllt. Das Rüttel­eisen wird an­geworfen. Kiboko be­schließt die Nacht im Auto zu ver­bringen.

Nette Helfer

Nach einer halben Stunden hält ein Klein­wagen an der Park­platz­ein­fahrt. Ein freund­licher Isländer hat Kiboko's Renn­semmel in misslicher Lage im Park­platz­graben ge­sehen. Er ruft einen Kumpel mit Gelände­wagen. Gemein­sam durch­suchen wir die Renn­semmel nach den Abschlepp­haken. Bei den Sturm ist das eine nicht ganz einfaches Unter­fangen. Während­dessen er­scheinen in den Wolken­lücken helle grüne Lichter am Himmel.

Polarlichter!

Kiboko ärgert sich grün. Der Isländer zuckt nur kurz mit den Schultern. Für ihn ist das ein gewohnter An­blick. Kurz nach­dem der Ab­schlepp­haken montiert ist, kommt der Kumpel mit dem Gelände­wagen. Dank Vier­radantrieb und Spikes zieher er Kibokos Renn­semmel wieder zurück auf die sichere Straße. Kiboko ist gerettet. Über­schwänglich bedankt sich Kiboko bei den Isländern. Die haben sich dafür ein dickes Trink­geld ver­dient.

Akureyri bei Nacht

Kiboko ist um ein Er­lebnis und an Er­fahrung reicher. Die Fahrt geht zurück nach Akureyri. Die zweit­größte Stadt Islands liegt am Ende eines langes Fjordes, dem Eyja­fjörður. Von der gegen­überliegenden Fjord­seite ist das Lichter­meer der Stadt sehr schön zu sehen. Der Voll­mond sorgt für zu­sätzliche Be­leuchtung. Aurora Borealis hat aber heute bereits Feier­abend gemacht. Grüne Lichter er­scheinen nicht mehr am Himmel.


Bild 68: Akureyri bei Nacht



Bild 69: Vollmond über Akureyri und dem Eyjafjörður
Äthiopien, Benin, Botswana, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Ghana, Guinea, Kenia (2x), Madagaskar, Malawi, Marokko, Mauretanien, Namibia, Ruanda, Sambia, Simbabwe (2x), Sudan, Tansania (3x), Togo, Tschad, Uganda (2x)

Fotoreportagen und Bildgalerien aus aller Welt: foto-kiboko.de
Letzte Änderung: 04 Jan 2021 22:32 von Kiboko.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, speed66, Old Women, Sadie, Beatnick, jirka
05 Jan 2021 00:18 #602794
  • Tommy54
  • Tommy54s Avatar
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 220
  • Tommy54 am 05 Jan 2021 00:18
  • Tommy54s Avatar
Hallo Kiboko,
dein Schreibstil ist wirklich herrlich, ich komme aus dem Grinsen gar nicht mehr raus. Ich kann auch vieles nachempfinden, war auch schon im Winter unterwegs mit Eis, Straßensperrung, eingeschneit, Unfall direkt vor mir, das ganze Paket. Ich kann die Fotos übrigens auf dem Handy auch nicht sehen.
VG Tommy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kiboko
05 Jan 2021 22:09 #602868
  • Kiboko
  • Kibokos Avatar
  • Beiträge: 1142
  • Dank erhalten: 863
  • Kiboko am 04 Jan 2021 21:59
  • Kibokos Avatar
Tommy54 schrieb:
Ich kann die Fotos übrigens auf dem Handy auch nicht sehen.
VG Tommy
Hallo Tommy,
vielen Dank für das viele Lob.

Es gibt Browsereinstellungen, da kann man mit Inhalte von anderen Domains blocken.
Das erhöht die Sicherheit, da keine fremden Inhalte untergeschoben werden können.
Zum anderen kann es die Werbeflut eindämmen, wenn die von anderen Servern eingespielt wird.
Da meine Bilder auf meiner Domain liegen, kann das dazu führen, dass hier keine Bilder zu sehen sind.

Vielleicht liegt es auch daran, dass Dein Browser große Dateien blockiert, damit beim Handy die Ladezeiten (und Kosten) begrenzt werden.
Die Bilder haben maximal 355kByte bei maximal 1024 Pixel.

Es gibt aber noch einen einfachen Trick.
In der Signatur ist ein Link auf meine Heimseite.
Da gibt es nicht nur die fehlenden Bilder, sondern auch den Text dazu.
Als Zugabe sind auch noch viele Dibbveler, Grammatikfehler, fehlende Bildunterschriften, etc. enthalten.
Aktuell korrigiere ich beim Hochladen ins Namibia-Forum ca. 10 Fehler pro Seite. :sick:
Auf meiner Heimseite gibt es momentan 33 Fotoreportagen (Reiseberichte) und 28 Bildgalerien mit rund 4500 Bildern. :woohoo:

Wer aber auf meiner Heimseite bei Reisebericht heimlich vorblättert,
hat dann weniger Spaß hier im Forum. :whistle:

Viele Grüße
Bernd
Äthiopien, Benin, Botswana, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Ghana, Guinea, Kenia (2x), Madagaskar, Malawi, Marokko, Mauretanien, Namibia, Ruanda, Sambia, Simbabwe (2x), Sudan, Tansania (3x), Togo, Tschad, Uganda (2x)

Fotoreportagen und Bildgalerien aus aller Welt: foto-kiboko.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Beatnick