THEMA: Neuseeland Nov/Dez 2019 mit Papua&Vanuatu
07 Dez 2020 04:19 #600654
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 902
  • Dank erhalten: 1945
  • Sadie am 07 Dez 2020 04:19
  • Sadies Avatar
Samstag, November 23

Chamberlain Ford to Peel Forest Reserve, 117 km
Peel Forest to Lake Tekapo, 109km
Lake Tekapo to Lake Pukaki 44km

Vogelgezwitscher weckt uns früh und ich gehe zum Fluss Selwyn wo das Licht goldig ist und einige Enten herumschwimmen. Wir machen uns auf zum Peel Forest Reserve wo es old-growth Wald mit riesigen Bäumen hat. Es nieselt leicht als wir den Big Tree Walk machen und in der Tat, es gibt riesige Kauri Bäume und Farne die ihre Blätter aufspreizen. Der Wald ist mehr tropisch und gleicht dem Europäischen Wald überhaupt nicht.














Weiter geht’s zum Lake Tekapo. Auf dem Weg wird die Landschaft karger und brauner und die Temperatur steigt von 11 zu 24 Grad. Der Lake Tekapo hat eine wunderschöne türkis Farbe und es wachsen farbige Lupinen am Wasserrand. Genau darauf haben wir uns so gefreut. Hier gibt es auch regen Touristen Verkehr, aber was solls, wir sind an einem schönen Plätzchen auf der Welt.
Wir spazieren herum und besuchen das kleine Kirchlein und das Hunde Monument, beide sind den Schäfern und dem Schäferhund gewidmet.










Dann geht es weiter zum Lake Pukaki und auch sein Wasser ist von einer besonders türkis Farbe.
Wir hoffen morgens ein wenig mehr von den Bergen im Hintergrund zu sehen.
Zum Glück habe ich am Morgen im Twizel Holiday Park eine Nacht gebucht, denn als wir nach 6 Uhr ankommen, heisst es auf einem Schild "No Vacancy".
Danach oh Schreck! Unser Stromkabel funktioniert nicht. Nach langem Suchen wo das Problem sein könnte, geben wir auf und sehr nette Holländer neben an lassen uns ihr Stromkabel brauchen. Wie nett! Danke. Wir müssen uns sicher ein neues Kabel besorgen.
Dann eine schöne Überraschung: im Waschraum gibt es einen Föhn (hair dryer) den alle brauchen dürfen. Als Frauen wissen wir sowas zu schätzen!
If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Letzte Änderung: 07 Dez 2020 04:23 von Sadie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rocky, Lotusblume, speed66, Klaudi, regsal, kach, Old Women, Gu-ko, Beatnick, jirka
08 Dez 2020 02:49 #600751
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 902
  • Dank erhalten: 1945
  • Sadie am 07 Dez 2020 04:19
  • Sadies Avatar
Welcome zu den neu zugestiegenen Gästen!
Boah, da kennt ihr ja alle Neuseeland viel besser als ich! kein Wunder, denn die Formis hier sind wahrscheinlich die besten und aktivsten Weltenbummler, überhaupt nicht wie wir Amerikaner...aber es gibt auch Ausnahmen.
Danke für euer Interesse und ich hoffe es gibt doch hie und da etwas Neues für euch alle.
Liebe Grüsse an alle Mitleser von Katrin
If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Dez 2020 02:09 #600853
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 902
  • Dank erhalten: 1945
  • Sadie am 07 Dez 2020 04:19
  • Sadies Avatar
Monday, Nov 25
 
Tasman Glacier Track
Mt. Cook to Twizel to Elephant Rocks by Duntroon
To Moreaki Boulders 243 km 4 hrs
Visit Boulders at beach
Lighthouse, seals, penguins on other side of peninsula.
Shag point: seals and maybe penguins
 
O/n Katiki Beach rest area

Es tagt ein weiterer klarer und sonniger Tag! Wir schätzen uns glücklich, denn es könnte auch anders sein…und so entscheiden wir uns dem Tasman Glacier Lake einen Besuch abzustatten. Diese Gegend ist neu für uns. Die Blue Lakes sind leider nunmehr green lakes, da das Gletscherwasser nicht mehr in diese Seen einläuft. Mein Mann muss unbedingt alle kleine Seelein erkunden und ich steige derweil über Stock und Stein, ohne Pfad, den Berg hoch bis ich die Krete erreiche. Und wie ich es geahnt habe, ich habe eine grossartige Aussicht auf den Tasman Gletschersee mit Eisbrocken, dem Gletscher hinten, und Berge ringsum, auch den Mount Cook sieht man von einer Seite. Fast wie in der Schweiz! Fehlt nur noch das Restaurant und die Fahne. HaHa.
Nach und nach kommt auch mein Mann hoch und muss sich selber einen Weg über die Felsbrocken bahnen. Wir geniessen die tolle Aussicht und steigen dann den offiziellen Pfad hinab. Nach einem kurzen Besuch zum Gletscherbach wo Anemonen wachsen, nehmen wir die lange Strecke Richtung Küste unter die Räder.











Lake Pukaki ist immer noch schön und die Bergkette spiegelt sich im Wasser. Schade dass wir nicht zwei Nächte dort geblieben sind.








Nächster Stop zum Beine strecken sind die elephant rocks. Na ja, ein wenig Tiere müssen doch sein! Es sind limestone formations in einer Wiese und Tiere gibt es tatsächlich in form von Schafen.






Dann erreichen wir die Nummer 1, Küstenstrasse und finden um 6 Uhr, knapp zur richtigen Zeit, die Moeraki Boulders, es sind grosse runde Sphären, die es in kleinem Format bei uns im Utah Staat gibt und die heissen septuarian nodules. Sie sind ein beliebtes Fotomotiv da sie halb im Meer liegen, aber seht selber.





Dieses Bild heisst "Mann im Ei"


Nach diesem interessanten Strandbesuch ist es klar dass es zu weit ist zur geplanten Übernachtungstelle, so fahren wir einige kilos bis wir die Katiki rest area finden. Gut genug, man fährt direkt unter die Bäume in den Sand und hat Blick aufs Meer. Kite surfers sorgen für Unterhaltung. Keine Gebühr und Toilette ist vorhanden. Perfect!



Wie ihr seht, war der Tag um, bevor wir unser volles Program durchgemacht haben. Macht nix, tomorow is another day.
If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Letzte Änderung: 09 Dez 2020 02:25 von Sadie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Giselbert, freshy, speed66, Klaudi, regsal, loeffel, kach, Clamat, Old Women und weitere 2
10 Dez 2020 04:07 #600943
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 902
  • Dank erhalten: 1945
  • Sadie am 07 Dez 2020 04:19
  • Sadies Avatar
Tuesday, Nov 26

Katiki Lighthouse, seals, nesting terns and gulls
Dunedin gas, shopping, get power cable
Nugget Point walk
Roaring Bay Hide for penguins

O/n New Haven Holiday Park Surat Bay

Wir fahren ein Stück zurück zum Moeraki Dorf und finden den Leuchturm und daneben den Pfad der uns an die Küste führt wo wir viele Cliffs und Tiere sehen. Es gibt dort eine red-footed Terns? Kolonie wo es sehr rege zu geht. Einige haben Kücken und bewachen die von zudringlichen andern, während andere am Brüten sind und noch andere gehen fischen und kommen mit Futter für den Partner auf dem Nest zurück. Wie sehen auch einige Seebären. Zwei robben die Felsen hoch und eine Mutter hat ihr Kleines in einer Fels Spalte verborgen wo es uns aus grossen Augen anguckt. Ein paar Seebären schlafen auf dem roten Sand, und andere robben in die See zurück. Diese Wanderung gefällt uns sehr gut und wir hatten Freude mal wieder Tiere zu sehen nebst den Elephanten von gestern!























Danach müssen einige Haushaltungs Ämter erledigt werden. Benzin füllen und einiges Einkaufen, sowie ein neues Strom Kabel suchen steht aus dem Programm. Dazu fahren wir in die nächste Stadt, Dunedin. Es ist eine recht nette Stadt, aber eben eine Stadt wie andere auch und wir kamen in erster Linie nach NZ um Natur zu sehen. Ich glaube Dunedin hat einen prima Botanischen Garten den wir 2011 besucht haben.
Das Maui-Britz Depot schickt uns zu einem bestimmten Laden wo wir ohne Kosten ein neues Strom Kabel erhalten. Der Mechaniker dort sagt uns noch wir sollen keine tieferen Temperaturen von unserm Kühlschrank erwarten, die seien einfach so, weil wir immer das Gefühl haben, der Kühlschrank kühle zu wenig. Gut, dann lassen wir das mal sein wie es ist.
Wir checken das Wetter und wir staunen; es sieht sonnig aus für unsern Milford Sound Besuch in drei Tagen und so reserviere ich einen Camping Platz bei der Milford Lodge. Mit NZ$70 ist es teuer, aber wie es sich herausstellt, sehr lohnenswert.
Nächster Halt ist ein i-Site, ein Touristen Büro, wo man allerlei Buchungen machen kann. Die Ladies dort sind sehr hilfreich und ich buche eine Boots Tour im Milford Sound für den 29. Nov.
Für die mehr touristischen Aktivitäten lohnt es sich Buchungen einige Tage vorher zu machen, vor allem wenn das Wetter mitspielen wird.
Leider muss unser Besuch in Curio Bay ausfallen, da es nun viel zu spät ist. Gerne wäre ich dort nochmals hin, da es versteinerte Baumstämme im Meer gibt sowie ein Pinguinen Kolonie hat.
Nun geht es direkt zu unserm letzten Halt für heute und zwar zum Nugget Point. Der Leuchtturm mit den Felsbrocken im Meer ist sehr sehenswert und man sieht wie sich Seeebären im Kelpp tummeln. Bei der Abfahrt links geht es zum Roaring Bay Hide und wir laufen den Berg hinab zum Hide da man hier am Abend sehen kann wie die Pinguine vom Meer heimkommen und zu ihren Nestern watscheln.











Roaring Bay Hide
Es gibt zuerst Schwalben zu sehen die im Hide nesten, aber nach etwa 30 Min kommen tatsächlich zwei Pinguine aus dem Wasser. Da wir hier nicht wie auf Safari ausgerüstet sind und weder das lange Objective noch den Feldstecher dabei haben, sehen wir nur zwei weisse Punkte marschieren. Oh well.
Nu wird es schon langsam dunkel und zum Glück finden wir den New Haven Holiday Park auf ersten Anhieb. Aber, O Schreck, es gibt kein Wasser womit wir unsern WoMo Tank auffüllen können. Etwas wegen Eco und Wasser sparen. Schon blöd, da bezahlt man NZ$40 und erhält kein Wasser? Grrrrr
Aber, es gibt eine Küche zu gebrauchen und die Duschen sind himmlisch. Immerhin, not a total loss.


Ein Google pic von der Lage des New haven Holiday park
If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rocky, speed66, Klaudi, regsal, Clamat, Old Women, Beatnick, jirka
13 Dez 2020 03:41 #601193
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 902
  • Dank erhalten: 1945
  • Sadie am 07 Dez 2020 04:19
  • Sadies Avatar
Thursday, November 28

McCracken View Point
Clifton Suspension Bridge
Drive to Te Anau, gas shopping
Visit bird sanctuary
Mirror Lakes
Drive Milford Road to DOC campground

O/n Cascade creek DOC Campsite, toilet

Der heutige Tag fängt wieder mal mit Regen an. Macht nichts, da wir heute eine lange Fahrt von Süden nach Te Anau und weiter vorhaben. Am McCracken Aussichtspunkt sieht man wenig wegen dem miesen Wetter aber bei der Hängebrücke hört der Regen auf. Als wir über einen Pass fahren, ist alles schlechte Wetter hinter uns und wir machen einen längeren Halt beim Lake Manapuri bei Sonnenschein. Am Ufer hat es Lupinen und man sieht die Berge über den See.










In Te Anau besorgen wir einen Einkauf, essen Lunch am See und da wir immer noch früh dran sind, besuchen wir das Bird Sanctuary das auch am See liegt. Wir sehen einige Papageie, Gänse mit Küken im See und einen neuen Vogel, oder mehr ein Huhn, der Takena heisst und nicht fliegen kann.
Dann endlich kommt die Strecke auf die wir uns besonders freuen, die Milford Road. Wie letztes Mal, wachsen viele gelbe Sträucher der Strasse entlang.







Erster Halt sind die Mirror Lakes. Es tröpfelt leicht aber die Berge spiegeln sich mehr oder weniger. Wir erinnern uns an unendliche Lupinen Wiesen aber heuer sind es viel weniger Blumen.



Mirror Lakes
Bald sehen wir die ersten hohen Schneeberge. Als wir im Cascade Creek campground einchecken, regnet es wie aus Kübeln. Wir wählen einen Stellplatz ganz hinten neben dem Fluss und staunen nicht schlecht ab dem dramatischen Wetter um uns herum. Es giesst in Strömen und der Wind kommt von allen Seiten und rüttelt das WoMo hin und her. Nebel und tiefe Wolken werden herumgetrieben und mal sieht man die umliegenden Berge und danach verschwinden sie wieder. Wir sind froh um unser Mobil wo wir schön warm und trocken besseres Wetter abwarten. Aus dem wird heute nichts.
Wir kochen ein gutes Abendessen und mein Mann beginnt eine Kur mit Antibiotika Meds. Wir hoffen auf bessere Gesundheit und Sonne für morgens im Milford Sound.




If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rocky, aos, Kiboko, Lotusblume, freshy, speed66, Klaudi, regsal, Old Women, Gu-ko und weitere 3
18 Dez 2020 02:05 #601585
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 902
  • Dank erhalten: 1945
  • Sadie am 07 Dez 2020 04:19
  • Sadies Avatar
Friday, Nov 29

Sightseeing along Milford Road
Chasm
PM Cruise @ 4:30 with Real Journey, NZ$ 62

0/n Milford Lodge Camping (reservation) NZ$ 70

Meine Wünsche werden war. Mein Mann fühlt sich besser und die Sonne scheint! Und wir fahren heute auf einer der schönsten Strassen der Welt, was will man mehr?
Schon hier am Cascade Creek sieht es toll aus mit dem Gletscherbach neben uns, den vielen Blumen, und den Bergen ringsum.



Erster Halt ist Falls Creek der stäubt und donnert wild tosend von der Krete herab.



Danach halten wir an einer offenen Stelle im Tal wo ich Kea Papageie am Boden erspähe. Die machen ihre Spiele mit den Touristen und zwei fliegen auf ein Auto Dach wo sie miteinander kämpfen. Ein anderer gräbt am Boden nach einer Wurzel.






Mein Mann findet einen lebhaften Gletscherbach und wir machen viele Fotos davon. Wie schön ist es hier!










Beim Homer Tunnel müssen wir nur drei Minuten warten bis der Gegenverkehr hält und die Strasse für unsere Seite frei gegeben wird.



Als wir den Tunnel verlassen, ist es ein kleiner Schock da das Tal nun sehr tief abfällt und wir um Haarnadel Kurven sehr sorgsam zu der Küste runter fahren. Pole pole, gerade wie auf Pässen in der Schweiz.
Wir halten zum zweiten Mal bei den Chasm Falls und es ist wie damals eine schöne kurze Wanderung durch den Regenwald zu einem schnellen Fluss der inmitten viel Grün in die Tiefe fällt.



If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aos, Kiboko, freshy, Klaudi, Old Women, Beatnick, jirka
Powered by Kunena Forum