THEMA: 2018 - Rund um Spitzbergen mit der MS Bremen
09 Sep 2020 21:14 #594544
  • Silvy
  • Silvys Avatar
  • Beiträge: 227
  • Dank erhalten: 79
  • Silvy am 09 Sep 2020 21:14
  • Silvys Avatar
Guten Abend Gabi,

ich verschlinge gerade deinen Bericht, denn das wäre auch meine Traumreisen (nach Namibia natürlich, die gerade ausgefallen ist). Leider mag mein Mann garkeine Schiffsfahrten und schon gleich garnicht in so kalte und "kahle Gegenden, wo es immer regnet". Um so mehr freue ich mich über deinen Bericht und die tollen Fotos, denn auch wenn die Sonne nicht scheint, gibt es schöne Stimmungsaufnahmen. Ich bin weiterhin dabei!

In dieser reiselosen Zeit freue ich mich auf die Reiseberichte hier im Forum und sage Danke fürs Schreiben.

Herzliche Grüße
Silvy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Sep 2020 21:27 #594545
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1006
  • Dank erhalten: 1227
  • Gabi-Muc am 09 Sep 2020 21:27
  • Gabi-Mucs Avatar
03.08.2018

Heute ist es ebenfalls grau mit tiefliegenden Wolken. Das Thermometer misst 10 Grad. Allerdings ist das Wetter in der Arktis sehr wechselhaft, sodass es sich immer wieder ändert.

Heute besuchen wir die Zivilisation. Die zweite größere "Stadt" in Svalbard ist Ny Alesund. Gegen 8.30 Uhr legen wir an der Pier an (das einzige Mal auf der ganzen Reise, sonst geht es immer mit den Zodiacs an Land). Auch wenn es sich um einen Außenposten der Zivilisation handelt, die Tierwelt lässt sich nicht davon abbringen, auch hier den arktischen Sommer zu nutzen.

Jenseits der Straßen sitzen auch die Küstenseeschwalben. Wir erfahren, dass Küstenseeschwalben von der Arktis bis in die Antarktis zum Überwintern ziehen, was einer jährlichen Flugleistung von 40.000 km entspricht. Seeschwalben können bis zu 30 Jahre leben, da kommt schon eine ganze Menge Kilometer zusammen.



Ny Alesund geht wie Longyearbyen auf den Kohlebergbau zurück. Inzwischen leben 150 Sommereinwohner auf Ny Alesund. Diese Menschen sind Forscher, die sich mit der Geophysik der Atmosphäre und zunehmend mit dem Messen des Klimawandels und seinen Auswirkungen auf Flora und Fauna beschäftigen.





Wir gehen auf Schotterwegen zum Denkmal von Roald Amundsen, der von hier zu einem Zeppelinflug über den Nordpol aufbrach.



Der Mast ist noch erhalten und auf einer kleinen Wanderung können wir diesen bewundern.



Hier noch ein paar Eindrücke von Ny Alesund:







Es gibt auch noch einen kleinen Souvenirshop:



Um diesen zu betreten, müssen wir alle unsere Schuhe ausziehen:



Viele nutzen den Souveniershop um Postkarten vom nördlichsten Punkt zu verschicken:



Die Kids haben sich inzwischen schon gefunden und scharen sich um den Jugendlektor (die Lektoren sind die mit der gelben Jacke):



Ein Museum darf natürlich auch nicht fehlen:





Gegen Mittag geht es dann wieder zurück zum Schiff.












Auf dem Schiff erwartet uns dann wieder ein erstklassiges Mittagessen. Auch wenn ich nie auf die "Blauen Reisen der Mein Schiff" gehen würde (nicht wegen der Mein Schiff sondern wegen 7 Tage an Bord), bei der BREMEN würde ich mir das glatt überlegen. :whistle:














Während des Mittagessens steuern wir unser zweites Ziel des Tages an: Möllerhamna. Diese Bucht wurde nach Magnus Axel Möller benannt, einem schwedischen Astronomen. Seit 1926 gibt es hier eine Schutzhütte, die durch Seeleute des Norddeutschen Lloyd errichtet wurde.

Zuerst geht es wieder in die Zodiacs. Wer nicht nach Farben eingeteilt wird, ist unsere Jugend. Die schnappen sich einfach ein Boot und los geht es.








An Land werden wir immer vom Expeditonsleiter mit einer Tafel erwartet wo wir sind und wann letztes "Boarding" ist.



Der Lektor der Meeresbiologie hat einige Dinge aus dem Meer gefischt, die er uns erklärt.



Und die Schutzhütte (passend zur Farbe von Hapag-Lloyd) erwartet uns auch:



Klettert man ein wenig den Berg rauf und wieder runter, so wird einem der Blick auf den See sowie dem Gletscher eröffnet.



Fünf Seehunde ruhen sich auf den Steinen im flachen Wasser aus und lassen sich von uns kaum stören. Es handelt sich hier um die nördlichste Seehundpopulation der Erde.








Zum Schluß besichtigen wir dann auch noch das innere der Schutzhütte:





Gegen 17.00 Uhr sind wir wieder an Bord und Jörn Gottschalk, unser Kaptiän stellt sein Team vor.



Danach geht es dann in's Restaurant zum Willkommens-Abend:





Eigentlich beendet man nach so einem Tag und Dinner den Tag, nicht jedoch auf der BREMEN. Wir nehmen Fahrt auf den Lilliehöökfjord. Inzwischen haben sich die Wolken verzogen und wir haben eine schöne Sicht auf den Gletscher:











Der Kaptiän kann das Schiff nicht bis an die Gletscherkante heranfahren. Durch die Erderwärmung hat sich der Gletscher zurückgezogen und eine neue Vermessung hat nicht stattgefunden. So ist dort wo heute Wasser ist auf der Karte noch der Gletscher.





Auch der heutige Tag ist wieder lang geworden. Gegen Mitternacht fallen wir dann in's Bett.
01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Letzte Änderung: 09 Sep 2020 22:22 von Gabi-Muc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: urolly, Old Women, CuF
09 Sep 2020 22:23 #594548
  • Cheldon
  • Cheldons Avatar
  • Beiträge: 56
  • Dank erhalten: 55
  • Cheldon am 09 Sep 2020 22:23
  • Cheldons Avatar

Schöne Erinnerungen,
Traurig, dass auch Expeditionskreuzfahrten nach Spitzbergen momentan und mit der kleinen MS Bremen ab Frühjahr überhaupt nicht mehr durchgeführt werden.
Das Schiff wurde verkauft. Wird möglicherweise verschrottet.
Die neuen Schiffe haben dann die doppelte Anzahl Passagiere an Bord und das bedeutet bei Reisen in die Arktis und Antarktis längere Wartezeiten auf Landgänge...
Mit freundlichen Grüßen
Rolf

Gesendet von iPad mit Tapatalk
Mit freundlichen Grüßen
Rolf
Letzte Änderung: 09 Sep 2020 22:25 von Cheldon.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women, Gabi-Muc
09 Sep 2020 22:31 #594549
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1006
  • Dank erhalten: 1227
  • Gabi-Muc am 09 Sep 2020 21:27
  • Gabi-Mucs Avatar
@Rolf
willkommen im Spitzbergen-Club. Wann warst Du auf Kreuzfahrt? Tolle Bilder mit den Eisbären.

Dass es die Bremen nicht mehr gibt, finde ich auch traurig. Die BREMEN hatte noch zwei 4er Kabine, was die Reise - die ja sowieso kein Schnäppchen ist - für eine Familie noch möglich macht. Bei den neuen Schiffen der Hapag-Lloyd müssen wir 2 Kabinen buchen, was den doppelten Preis bedeutet. Eine Antarktis Reise möchte ich aber in meinem Leben gerne noch machen.

@Silvy:
Danke für Dein Feedback. Regen hatten wir übrigens fast nie, ich kann mich nur einmal abends erinnern. Aber es war sicherlich kein Bikini-Wetter.

LG

Gabi
01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Sep 2020 22:55 #594551
  • Cheldon
  • Cheldons Avatar
  • Beiträge: 56
  • Dank erhalten: 55
  • Cheldon am 09 Sep 2020 22:23
  • Cheldons Avatar
Wir waren zweimal auf Spitzbergen, einmal mit einem noch kleineren Schiff rund um Svalbard. 2017 waren wir zuletzt auf der Bremen, die Reise "Kurs Nordpol" bis zur Hans Insel.

Die Arktis mit Südgeorgien und Den Falklandinseln haben wir mit Silversea besucht. Dorthin möchten wir noch einmal in einem anderen Monat.


Mit freundlichen Grüßen
Rolf
Mit freundlichen Grüßen
Rolf
Letzte Änderung: 09 Sep 2020 23:00 von Cheldon.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women, Gabi-Muc
15 Sep 2020 09:48 #594782
  • Lotusblume
  • Lotusblumes Avatar
  • Carpe diem
  • Beiträge: 1361
  • Dank erhalten: 1827
  • Lotusblume am 15 Sep 2020 09:48
  • Lotusblumes Avatar
Hallo Gabi,
na Klasse - auch noch Öl ins Feuer kippen. :dry:
Unsere Grönland Expeditions-Kreuzfahrt mit der MS Hamburg ist leider ausgefallen, wir wären ab dem 1. September dort gekreuzt. :(
(Als Ersatz kreuzten wir mit Fahrrad an der Ostsee (Poel, Darß und Hiddensee), statt Eisbären und Gletscher - viele Kraniche und schöne Strände.)

Ich lese gerne weiter mit, denn bei einer Nachholung unserer Reise machen wir evtl. das Kombi mit Spitzbergen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.