THEMA: Myanmar oder Das Goldene Land 2013
08 Mai 2020 10:38 #588391
  • Grosi
  • Grosis Avatar
  • Beiträge: 294
  • Dank erhalten: 668
  • Grosi am 08 Mai 2020 10:38
  • Grosis Avatar
17.-19. Reisetag, 4.-6.11.13 Badeferien Ngapali

«Ngapali Beach» steht für einen ca. 3 Kilometer langen palmenbestandenen natürlichen Ort.



Der Ort lädt zu langen Strandwanderungen und Fahrradfahrten in die Umgebung ein.

Das kleine Dorf Ngapali liegt an der Küste des Bengalischen Golfes im Rakhine Staat (Arakan), ungefähr 7 Kilometer entfernt von der sehr alten Stadt Thandwe (Sandoway). Ngapali soll einst nach der Stadt Neapel benannt worden sein, von einem heimwehkranken Italiener, so wird es erzählt.


Wir sehen den Fischern bei ihrer Arbeit zu.










Ein wunderschöner und unvergesslicher Urlaub geht zu Ende.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kiboko, speed66, strassenkind, Old Women
08 Mai 2020 22:41 #588415
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1452
  • Dank erhalten: 3719
  • Old Women am 08 Mai 2020 22:41
  • Old Womens Avatar
Hallo Irene,
ich war bis dato leider noch nie in Asien, aber, was nicht ist, kann ja noch werden. Auf alle Fälle hat mir dein Bericht sehr viel Freude bereitet, und ich habe ein wenig im Netz gestöbert, was es da so für Möglichkeiten gibt. Gruppen tauglich sind wir auf Reisen nicht, daher müssten wir einen privaten Driver haben. Die Hauptreisezeit ist ja wohl von November bis Februar, von daher schon mal ideal für uns :) .
Danke für die Inspiration, Irene.

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html
Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Mai 2020 10:29 #588428
  • strassenkind
  • strassenkinds Avatar
  • Beiträge: 128
  • Dank erhalten: 112
  • strassenkind am 09 Mai 2020 10:29
  • strassenkinds Avatar
Hallo Irene,
vielen Dank für den schönen Reisebericht.
Witzigerweise sind wir zum Ende unserer Reise am gleichen Strand gelandet. Eigentlich wollten wir auf dem Heimweg irgendwo „Urlaub vom Urlaub“ machen. Gott sei Dank hat uns das Reisebüro vom Strand in Myanmar überzeugt. Ein sehr schönes Fleckchen Erde. Auch von dort konnte man kurze Ausflüge in die Umgebung machen - für mich ganz wichtig, da ich nicht so ein Strandtyp bin.
Ein Ausflug hat uns auch zu den Fischern geführt. Gleichermaßen interessant wie ernüchternd. Wir sind zum Sonnenaufgang vor dem Frühstück gestartet. Sehr zu empfehlen. Es war allerdings auch Ebbe und so offenbarte sich uns der weniger schöne Teil des Fortschritts. Als Fischer führt man ein verdammt hartes Leben. Sehr bescheiden haben wir danach unser geradezu göttliches Frühstück zu uns genommen.








@Beate:
Auch wir sind nicht besonders gruppentauglich. Wir haben eine für uns "must see"-Liste erstellt und haben uns an einen sehr individuell arbeitenden Reiseveranstalter gewandt. Nicht nur in der Vorbereitungsphase sondern auch vorort hat alles auf den Punkt geklappt. Es gab auch im Land noch die Möglichkeit individuell zu ergänzen oder einfach nur flexibel zu reagieren. Über die Tour verteilt hatten wir unterschiedliche Guides an unserer Seite, aber auch "freie Tage" zur eigenen Gestaltung. Insgesamt viel viel Input über ein bis dahin fremdes Land.

LG

Peter
Letzte Änderung: 09 Mai 2020 10:37 von strassenkind.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Giselbert, Old Women
09 Mai 2020 13:11 #588440
  • Grosi
  • Grosis Avatar
  • Beiträge: 294
  • Dank erhalten: 668
  • Grosi am 08 Mai 2020 10:38
  • Grosis Avatar
Old Women schrieb:
Hallo Irene,
ich war bis dato leider noch nie in Asien, aber, was nicht ist, kann ja noch werden. Auf alle Fälle hat mir dein Bericht sehr viel Freude bereitet, und ich habe ein wenig im Netz gestöbert, was es da so für Möglichkeiten gibt. Gruppen tauglich sind wir auf Reisen nicht, daher müssten wir einen privaten Driver haben. Die Hauptreisezeit ist ja wohl von November bis Februar, von daher schon mal ideal für uns :) .
Beate wir sind auch nicht gruppentauglich. Bei dieser Reise waren alle Familienmitglieder plus eine gemeinsame Freundin. Das ganze Programm habe ja ich zusammengestellt, alle anderen mussten einfach alles mitmachen. Allerdings bekam ich am Schluss ein Lob! Was will man mehr.
Was ich vielleicht noch einbauen würde: hie und da eine Wanderung.
Liebe Grüsse Irene

Herzliche Grüße
Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women
09 Mai 2020 13:18 #588441
  • Grosi
  • Grosis Avatar
  • Beiträge: 294
  • Dank erhalten: 668
  • Grosi am 08 Mai 2020 10:38
  • Grosis Avatar
strassenkind schrieb:
Hallo Irene,
vielen Dank für den schönen Reisebericht.
Witzigerweise sind wir zum Ende unserer Reise am gleichen Strand gelandet. Eigentlich wollten wir auf dem Heimweg irgendwo „Urlaub vom Urlaub“ machen. Gott sei Dank hat uns das Reisebüro vom Strand in Myanmar überzeugt. Ein sehr schönes Fleckchen Erde. Auch von dort konnte man kurze Ausflüge in die Umgebung machen - für mich ganz wichtig, da ich nicht so ein Strandtyp bin.
Ein Ausflug hat uns auch zu den Fischern geführt. Gleichermaßen interessant wie ernüchternd. Wir sind zum Sonnenaufgang vor dem Frühstück gestartet. Sehr zu empfehlen. Es war allerdings auch Ebbe und so offenbarte sich uns der weniger schöne Teil des Fortschritts. Als Fischer führt man ein verdammt hartes Leben. Sehr bescheiden haben wir danach unser geradezu göttliches Frühstück zu uns genommen.
quote]
Peter wir waren am Morgen und am Abend bei den Fischern. Ja bei Ebbe haben schon wir damals die Hinterlassenschaft des Fortschrittes gesehen. Sicher waren die Sünder nicht nur Einheimische. Touristen sollten als Vorbilder vorangehen.
Liebe Grüsse Irene
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Mai 2020 16:02 #588458
  • Schoggi
  • Schoggis Avatar
  • Beiträge: 105
  • Dank erhalten: 23
  • Schoggi am 09 Mai 2020 16:02
  • Schoggis Avatar
Hallo,

Ich habe Burma/Birma/Myanmar bisher zweimal bereist.
Beide Male jedoch lange bevor die fragwürdige Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi an die Macht kam.

1982: erste Einreise
- Visum max. für 7 Tage erhältlich. Der Reiseführer (Asien) enthält ganze 18 Seiten zum Thema Burma! Mehr als Yangon, Mandalay mit Bootsfahrt nach Old Bagan mit Abschluss in Yangon war da jedoch nicht möglich, wenn man erst mit dem Nachtzug am kommenden Tag loskam. Allerdings konnte man seinen Aufenthalt nahezu vollständig durch den Verkauf der eingeführten Stange Zigaretten und der Flasche Whiskey auf dem Schwarzmarkt bestreiten :P Allerdings waren auch nur vier oder fünf Destinationen für Ausländer zugängig (also habe ich nicht so viel versäumt).

2005: zweite Einreise
- sehr angenehme 4 Wochen, wieder alleine gereist; Inlandsflüge preiswert, Lebenshaltungskosten sehr niedrig, Essen verdammt gut.
Einziger Wermutstropfen war, dass der Golden Rock eingerüstet war. Ansonsten auch die Highlights abgeklappert: Pago, Moulmein, Inle See, Mandalay, Monywa, Old Bagan, Ngapali Beach.
Vorteil war jedoch, dass die Öffnung des Landes noch nicht so weit fortgeschritten war, und somit die Touristenströme noch nicht vorhanden waren.
Wenn ich hier die Bilder von Bagan sehe, geht ja leider nichts mehr ohne Ballons über den Pagoden! Damals war schon die Aufregung groß, als der Aussichtsturm (nachgeahmte Pagode) gebaut wurde. :angry:

VG
Schoggi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.