THEMA: Namibia2go: Corolla Cross Hybrid Horror
11 Jul 2022 20:09 #647032
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6514
  • Dank erhalten: 3513
  • chrigu am 11 Jul 2022 20:09
  • chrigus Avatar
mitglied19210 schrieb:
Frage an die namibischen Experten: Zählt sowas wie die nördliche Zufahrt zum Khaudum NP als "public road"? Ist ja immerhin die Zufahrt zu einem offiziellen Gate eines offiziellen Nationalparks in Namibia.

Nach meinem Verständnis bedeutet Offroad, dass keine offizielle Strassennummer vergeben wurde. Die Zufahrt zum Khaudum und der gesamte Khaudum haben keine Strassennummern. Auf den Tracks4Africa Karten werden braun gestrichelte Linien als Offroad bezeichnet.
map.tracks4africa.de...0.7406&z=10&map=nam&

Nur weil es ein Nationalpark ist, bedeutet das in Namibia noch lange nicht, dass der Weg dahin auch problemlos befahrbar ist. Ich war einige Male im Khaudum und bezeichne den Park ganz klar als Offroad Gebiet.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mitglied19210
11 Jul 2022 20:15 #647033
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 12000
  • Dank erhalten: 8674
  • Logi am 11 Jul 2022 20:15
  • Logis Avatar
mitglied19210 schrieb:
Habe gerade mal in die T&C geschaut. Offroad fahren scheint nicht explizit verboten, aber Offroad-Schäden sind nicht versichert. Zitat "Insurance cover does not include; ... Damage to the vehicle from off-road driving (driving on a non-public road).".

Frage an die namibischen Experten: Zählt sowas wie die nördliche Zufahrt zum Khaudum NP als "public road"? Ist ja immerhin die Zufahrt zu einem offiziellen Gate eines offiziellen Nationalparks in Namibia.

Und außerdem ist da auch noch diese Geschichte:

10.4.9. Damage and/or total loss caused as a result of the vehicle being driven on a road that was not suitable for that vehicle as determined in the sole but reasonable discretion of the Company;

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Jul 2022 21:00 #647040
  • SvenB
  • SvenBs Avatar
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 3
  • SvenB am 11 Jul 2022 21:00
  • SvenBs Avatar
@Torsten: Natürlich wurden wir von N2go verarscht. Da wurde deren aktuelles Fahrzeugproblem auf „dumme“ Ersttäter ausgelagert. Das bestellte Fahrzeug gibt es nicht. Der Corolla war angeblich, das einzige verfügbare Fahrzeug. Auf meine kritische Nachfrage als für die Namib Strecke als Allrad gut geeignet dargestellt. Mehrere Rückrufbitten von mir und Gondwana nicht beantwortet und mich jeweils auf Gondwana Collection verwiesen. Von dort wurde ich jetzt gebeten, einen offiziellen Beschwerdebrief zu schreiben. Das ist bei einer Unternehmensgruppe schon schräg. Ich bin gespannt, wie die Rückgabe erfolgt. Ich habe da noch einige kritische Fragen.
VG Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Jul 2022 09:11 #647072
  • Burkhard
  • Burkhards Avatar
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 272
  • Burkhard am 12 Jul 2022 09:11
  • Burkhards Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
@all Ich Glaube es liegt einfach eine touristische Definition von "offroad" vor. Die meisten verstehen schon eine Gravelpad darunter... vor allem wenn sie mit einem Jeep unterwegs sind ;-)

danke für diese sehr treffende Darstellung .... B)
Und vielleicht noch mal zu Klarstellung: man fährt "aufgrund" Gelände/Schotter/Sandpisten niemals einen Offroader kaputt, man fährt ihn kaputt aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, Wahl unmöglicher Fahrspuren, zu tiefer Wasser-Durchfahrten, etc.... Dabei ist es sogar egal, auf welcher Art Wegen das passiert.
Gruß
Burkhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Logi, Flash2010, makis
12 Jul 2022 16:18 #647121
  • mitglied19210
  • mitglied19210s Avatar
  • Beiträge: 201
  • Dank erhalten: 382
  • mitglied19210 am 12 Jul 2022 16:18
  • mitglied19210s Avatar
chrigu schrieb:
Auf den Tracks4Africa Karten werden braun gestrichelte Linien als Offroad bezeichnet.
map.tracks4africa.de...0.7406&z=10&map=nam&

Bei Tracks4Africa sind auch viele D-Straßen braun gestrichelt, die aufgrund der offiziellen D-Straßennummer juristisch wohl eindeutig unter die Definition "Public Road" fallen. Das ist dann eher kein Abgrenzungsmerkmal.

Ich habe nun selbst noch etwas recherchiert. Auf der Karte der Namibia Roads Authority zur Klassifizierung des offiziellen Straßennetzes "Road Referencing System" ist die (oder zumindest eine) nördliche Zufahrt zum Khaudum drauf (Straßen/Pisten in Nationalparks aber nicht). Dann würde ich mal stark vermuten, dass das in Namibia juristisch eine "Public Road" ist (zweifellos ist ein Toyota Cross trotzdem ungeeignet dafür).


www.ra.org.na/Pages/network.aspx

Grüße, Torsten
Letzte Änderung: 12 Jul 2022 16:19 von mitglied19210.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Jul 2022 16:50 #647123
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 28235
  • Dank erhalten: 25152
  • travelNAMIBIA am 12 Jul 2022 16:50
  • travelNAMIBIAs Avatar
OFF TOPIC
Ich habe nun selbst noch etwas recherchiert. Auf der Karte der Namibia Roads Authority zur Klassifizierung des offiziellen Straßennetzes "Road Referencing System" ist die (oder zumindest eine) nördliche Zufahrt zum Khaudum drauf (Straßen/Pisten in Nationalparks aber nicht). Dann würde ich mal stark vermuten, dass das in Namibia juristisch eine "Public Road" ist (zweifellos ist ein Toyota Cross trotzdem ungeeignet dafür).
Hinweis: Registered (also im RRS) und "public" sind zwei Paar Schuhe. Nicht jede registrierte Straße ist öffentlich (z. B. P- bzw. ehemalige F-Straßen), und nicht jede öffentliche ist registriert (z. B. in Nationalparks, denn da ist die RA nicht zuständig, außer es sind Durchgangsstraßen wie z. B. im Namib-Naukluft-Park).

Viele Grüße
Christian
Reiseplanungen 2022/23: Angola, Deutschland (2x), Katar, Kenia, Südafrika (2x), Sansibar, Sierra Leone
Letzte Änderung: 12 Jul 2022 16:52 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.