THEMA: Safari Car Rental - Welches Modell?
26 Feb 2022 18:08 #638315
  • Makra
  • Makras Avatar
  • Beiträge: 456
  • Dank erhalten: 264
  • Makra am 26 Feb 2022 18:08
  • Makras Avatar
Logi schrieb:

Und dass es sich bei Europcar um ein Franchise Unternehmen mit Hauptsitz in Frankreich handelt, ....

Ich vermute aber, dass das Fahrzeug, wie in unserem Fall über einen deutschen Veranstalter wie Dertour, FTI etc. vermittelt wird. Dann wäre die Aussage vermutlich doch richtig.
Liebe Grüße
Makra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Feb 2022 09:24 #638337
  • Sara99
  • Sara99s Avatar
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 5
  • Sara99 am 27 Feb 2022 09:24
  • Sara99s Avatar
Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten! Da hat das Reisebüro wohl leider nicht viel Ahnung aber das haben wir schon vermutet. Wir haben jetzt bei Safari Car Rental angefragt und da es nur noch den 2.4er gibt für unseren Zeitraum werden wir uns mit dem zufrieden geben B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Feb 2022 09:48 #638339
  • Gunami
  • Gunamis Avatar
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 12
  • Gunami am 27 Feb 2022 09:48
  • Gunamis Avatar
Wir sind gerade aus Namibia zurück und haben bei Safari Car Rental gemietet.
Zuerst: Safar Car Rental ist ein sehr guter, seriöser Vermieter, wir würden sofort wieder dort buchen!
Wir haben einen Hilux Expedition mit zwei Dachzelten gebucht, hatten zwei (NOTWENDIGE!) Ersatzräder und waren auf Kaokoland-Tour. Zu dem Fahrzeug haben wir die beste Versicherungsstufe gebucht (100 Euro Selbstbehalt). Da uns zwei Reifen durch Schnitte scharfer Steine in den Flanken zerstört wurden, brauchten wir nicht mehr als die einhundert Euro bezahlen (ein guter Offroad Reifen kostet schnell mehr als 400 Euro).
Safari Car Rental ist sehr gut vernetzt, das Kunene Fitting Centre in Opuwo hatte schneller das ok des Vermieters für einen neuen Reifen, als ich telefonieren konnte.
Noch etwas zum Auto: Mietet so gut, wie ihr könnt! Das Auto ist in Namibia euer "Urlaubsgegenstand" Nummer 1und besonders in abgelegenen Gebieten eure Lebensversicherung! Für uns als im Gelände Unerfahrenere war der Hilux 2.8 mit Automatik der Wagen der Wahl, wir haben es nicht bereut. Übrigens ist das gelbe Seil um den Bullenfänger nur Zierde, zum Abschleppen gibt es einen Gurt. Leider hat Safari Car Rental keine Seilwinde an seinen Fahrzeugen. Und: Seht nach, ob der Reservekanister dicht ist, wenn ihr ihn nutzt! Wir hatten den Diesel in Canopy. War nicht so gut. Zur Not kann man den Verschluss mit einer Plastiktüte abdichten, doch auch das ist nicht zuverlässig.
Viel Erfolg!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Malbec, Sara99
27 Feb 2022 11:36 #638345
  • Gunami
  • Gunamis Avatar
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 12
  • Gunami am 27 Feb 2022 09:48
  • Gunamis Avatar
Ach, weil es bei Janjep schon anklang:
Verbringt die erste Nacht in oder in der Nähe von Windhoek.
Wir haben den Fehler gemacht, die erste Nacht in einem der großen Hotels in Windhoek zu übernachten. Nach dem Großeinkauf in der Grove Mall kamen wir unter all den Einkäufen und Campingsachen nicht mehr an unsere Reisetaschen. Erst am darauffolgenden Tag sortierte sich alles so langsam hin.
Geht lieber in das Urbancamp Windhoek. Da könnt ihr in Ruhe alles sortieren, aus- und umpacken, die Campingausrüstung unter einem schützenden Zeltdach ausprobieren und habt zudem eine gute Gastronomie, auch mit Frühstück. Auch für die Rückreise würde ich das Camp empfehlen. Billiger als ein Hotel ist es allemal.
Bei Safari Car Rental wird empfohlen, das Auto vor der Rückgabe selbst waschen zu lassen (darüber kann man diskutieren, doch man sieht selbst besser, ob der Wagen Blessuren davongetragen hat). Ein "Carbath" gibt es ganz in der Nähe des Urbancamps neben Joe's Bierhaus.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Feb 2022 11:52 #638346
  • Sara99
  • Sara99s Avatar
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 5
  • Sara99 am 27 Feb 2022 09:24
  • Sara99s Avatar
Gunami schrieb:
Ach, weil es bei Janjep schon anklang:
Verbringt die erste Nacht in oder in der Nähe von Windhoek.
Wir haben den Fehler gemacht, die erste Nacht in einem der großen Hotels in Windhoek zu übernachten. Nach dem Großeinkauf in der Grove Mall kamen wir unter all den Einkäufen und Campingsachen nicht mehr an unsere Reisetaschen. Erst am darauffolgenden Tag sortierte sich alles so langsam hin.
Geht lieber in das Urbancamp Windhoek. Da könnt ihr in Ruhe alles sortieren, aus- und umpacken, die Campingausrüstung unter einem schützenden Zeltdach ausprobieren und habt zudem eine gute Gastronomie, auch mit Frühstück. Auch für die Rückreise würde ich das Camp empfehlen. Billiger als ein Hotel ist es allemal.
Bei Safari Car Rental wird empfohlen, das Auto vor der Rückgabe selbst waschen zu lassen (darüber kann man diskutieren, doch man sieht selbst besser, ob der Wagen Blessuren davongetragen hat). Ein "Carbath" gibt es ganz in der Nähe des Urbancamps neben Joe's Bierhaus.

Danke aber wir campen gar nicht sondern sind in Lodges. Haben auch schon alles gebucht und verbringen die erste Nacht im Elegant Guesthouse in Windhoek, erst am nächsten Tag geht es richtig los.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Gunami