THEMA: Campingausstattung Africa on wheels
24 Mai 2021 17:42 #616883
  • DawnInMunich
  • DawnInMunichs Avatar
  • Beiträge: 88
  • Dank erhalten: 33
  • DawnInMunich am 24 Mai 2021 17:42
  • DawnInMunichs Avatar
@mmaidde
Wenn du noch ein bisschen warten kannst: Ich teste ab Sonntag African Sun mit Doppelzelt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mmaidde
24 Mai 2021 18:50 #616888
  • HeiVi
  • HeiVis Avatar
  • Beiträge: 500
  • Dank erhalten: 265
  • HeiVi am 24 Mai 2021 18:50
  • HeiVis Avatar
Wir können Savanna Car Hire wärmstens empfehlen.
Soll es denn unbedingt ein Dachzelt sein, oder kommt ein Bushcamper auch in Frage?
Da ist halt alles noch schöner aufgeräumt, der Auf- und Abbau total easy in extrem kurzer Zeit absolviert...
Grüße,
HeiVi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mmaidde
24 Mai 2021 22:04 #616909
  • mmaidde
  • mmaiddes Avatar
  • Beiträge: 29
  • Dank erhalten: 13
  • mmaidde am 24 Mai 2021 22:04
  • mmaiddes Avatar
Hey Forumsmitglieder,
DANKE für all Eure Antworten- das ist voll super ! Da macht das planen gleich noch mehr Spaß und Fragen lösen sich schneller...
@ Danke auch Andre´, Wolfgang, Christian für die tollen Antwort
@dawn in munich
...Vielen Dank... :) ja ich kann noch warten...bin noch ganz am Anfang meiner Recherche...
@HeiVi
...ja das hab ich mir auch schon angeschaut, das sieht auch sehr cool aus! ...,

hat jemand mit beiden Gefährten sowohl Dachzelt als auch Bushcamper Erfahrungen...(Gepäck...?...Fahreigenschaften der Fahrzeug?...bei Regen?...usw...)
Letzte Änderung: 24 Mai 2021 22:18 von mmaidde.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Mai 2021 23:14 #616915
  • HeiVi
  • HeiVis Avatar
  • Beiträge: 500
  • Dank erhalten: 265
  • HeiVi am 24 Mai 2021 18:50
  • HeiVis Avatar
Jawoll, sowohl Dachzelt als auch Bushcamper.
Und für uns kommt seither nur noch ein Bushcamper in Frage.
Gerade in Gebieten, in denen nachts auch mal Tierchen rumschleichen, denen man nicht unbedingt persönlich gegenüber stehen möchte, wenn man mal pinkeln muss, ist der Bushcamper wunderbar. Wir haben bei solchen Touren immer eine kleine Weithaltstonne dabei, um nachts pinkeln zu können, ohne das Fahrzeug verlassen zu müssen. Das hilft auch gegen unerwünschte Moskitos im Dachzelt etc. Auch wenn es darum geht, morgens früh loszustarten, muss man nicht erst das Dachzelt zusammenpacken, Plane drüber etc, sondern einfach an der Strippe ziehen, Dach zu - fertig und los gehts.
Wir empfinden auch das Raumangebot im Bushcamper als besser, sehr viel Staumöglichkeiten für Klamotten und Proviant, wo wir bei der Dachzelt-Variante eher aus der Tasche gelebt haben, die (eingestaubt) im Canopy lag. Und da viele Dachzelte nur 1,20 Meter breit sind, ist der Bushcamper mit 1,40 Meter Breite und 2,20 Meter Länge beim Schlafen um einiges komfortabler.
Bei Regen ist es im Bushcamper m.E. auch angenehmer, oben eine kleine Ecke von den "Fenstern" offenlassen, damit die Luft zirkulieren kann, bisher war alles innen trocken, und wir durften schon heftigen Regenfälle erleben.
Grüße,
HeiVi
Letzte Änderung: 24 Mai 2021 23:16 von HeiVi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, mmaidde