THEMA: Urspr. Beitrag von Sternengucker: Strassenzustand
27 Jan 2019 18:30 #546475
  • helen
  • helens Avatar
  • Beiträge: 1396
  • Dank erhalten: 510
  • helen am 27 Jan 2019 18:30
  • helens Avatar
Sternengucker schrieb:
Hallo liebes Forum,
wir fahren vom 27.8.19 - 11.9.19 mit einem Toyota Fortuner die Strecke:

Flughafen Windhoek - GocheGanas - Wolwedans Dune Camp - Swakopmund - Vinkerklip Lodge - Okaukuejo Camp -
Onguma Game Reserve - Waterberg Wilderness - Gästehaus Voigtland - Flughafen

Welches wäre die beste Strecke zum Fahren, wenn man nicht unbedingt Schotterpisten mag...?? Vielen Dank!

Hallo Sternengucker,
also wenn du nicht unbedingt Schotterpisten magst, hast du vermutlich das falsche Land gewählt. Oder die falschen Unterkünfte. Oder dich nicht richtig mit einer guten Karte beschäftigt.
Vielleicht hast du auch falsche Vorstellungen von dem Begriff Schotterpiste, es klingt viel schlimmer als es im Normalfall ist. Nur Mut, angepasste Geschwindigkeit, nicht zu viel wollen und vorausschauend fahren, dann werdet ihr einen wunderschönen Urlaub haben.

Liebe Grüße, helen
Letzte Änderung: 29 Jan 2019 07:52 von helen. Begründung: Titel geändert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Sternengucker
27 Jan 2019 18:43 #546477
  • loser
  • losers Avatar
  • loser am 27 Jan 2019 18:43
  • losers Avatar
OT
ich habe den Verdacht, dass das mit der Lernphase von Quantcast zu tun hat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Jan 2019 20:34 #546490
  • Yoda911
  • Yoda911s Avatar
  • Beiträge: 789
  • Dank erhalten: 1335
  • Yoda911 am 27 Jan 2019 20:34
  • Yoda911s Avatar
Sternengucker schrieb:
Welches wäre die beste Strecke zum Fahren, wenn man nicht unbedingt Schotterpisten mag...??

Ich muss Helen völlig recht geben. Die allermeisten Namibiaurlauber (zumindest die Selbstfahrer) versuchen, so schnell wie möglich von den doofen asphaltierten Strecken auf die Gravelroads zu kommen. DAS ist für uns ein Bestandteil des eigentlichen Namibia-Feeling. Ihr könnt das nicht nur nicht vermeiden, ihr werdet es hoffentlich auch lieben lernen.
Verstehen kann allerdings zwei Gruppen von Namibia-Urlaubern, die die wenigen Asphaltstrecken vorziehen, zum einen diejenigen, die sich einen Polo mit normalen Strassenreifen haben andrehen lassen, zum anderen diejenigen, die mit einem alten schlecht gefederten Reisebus auf Tour sind.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Sternengucker
27 Jan 2019 22:27 #546502
  • Inka
  • Inkas Avatar
  • Beiträge: 264
  • Dank erhalten: 130
  • Inka am 27 Jan 2019 22:27
  • Inkas Avatar
Sternengucker schrieb:
Welches wäre die beste Strecke zum Fahren, wenn man nicht unbedingt Schotterpisten mag...?? Vielen Dank!
Eines Tages wirst Du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die Du immer wolltest. Tu sie jetzt.
Paulo Coelho
Unsere Fern-Reisen im Laufe der Zeit
Thailand von Nord nach Süd, Bali, Philppinen, Malaysia, Singapur, Mexico, USA-Florida, Indien, 4x Namibia.
Letzte Änderung: 28 Jan 2019 19:20 von Inka. Begründung: Antwort wird scheins nicht mehr benötigt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sternengucker
28 Jan 2019 09:43 #546532
  • WorldwideOne
  • WorldwideOnes Avatar
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 1
  • WorldwideOne am 28 Jan 2019 09:43
  • WorldwideOnes Avatar
Hallo, mit einem Toyota Fortuner ist das Reisen in Namibia prinzipiell kein Problem. Wir waren dort vor 2 Monaten auch mit diesem Fahrzeug unterwegs. So prickelnd fanden wir dagegen die Gravel Roads nicht, die Begeisterung darüber ist manchmal kaum nachvollziehbar. Neben einer kaputten Seitenscheibe hatten wir auch zwei Reifenpannen. Wir haben uns jedenfalls über jedes Stück Asphalt gefreut, der Landschaftseindruck wird durch Asphalt nicht geschmälert.
Grüße Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sternengucker
28 Jan 2019 11:01 #546540
  • helen
  • helens Avatar
  • Beiträge: 1396
  • Dank erhalten: 510
  • helen am 27 Jan 2019 18:30
  • helens Avatar
WorldwideOne schrieb:
Hallo, mit einem Toyota Fortuner ist das Reisen in Namibia prinzipiell kein Problem. Wir waren dort vor 2 Monaten auch mit diesem Fahrzeug unterwegs. So prickelnd fanden wir dagegen die Gravel Roads nicht, die Begeisterung darüber ist manchmal kaum nachvollziehbar. Neben einer kaputten Seitenscheibe hatten wir auch zwei Reifenpannen. Wir haben uns jedenfalls über jedes Stück Asphalt gefreut, der Landschaftseindruck wird durch Asphalt nicht geschmälert.
Grüße Michael

Hallo Michael,

Ich finde es immer wieder spannend, wie unterschiedlich die Empfindungen sind.

Mir gefällt Gravel einfach besser. Dadurch, dass man langsamer unterwegs ist, bekommt man meiner Meinung nach viel mehr von der Umgebung mit. Auf Teerstraßen ist einfach auch viel mehr los. Ich mag es lieber wenn ich auf den Strecken nicht so viel Autos sehe. Zum Überbrücken von größeren Strecken ist eine Teerstraße sicherlich angenehmer zu fahren.

LG helen
Letzte Änderung: 28 Jan 2019 11:28 von helen. Begründung: Schreibfehler
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rocky, Logi