THEMA: Unsere Erfahrung mit ASCO Bushcamper
08 Jun 2015 11:21 #387301
  • panther
  • panthers Avatar
  • Beiträge: 1009
  • Dank erhalten: 3033
  • panther am 08 Jun 2015 11:21
  • panthers Avatar
Hallo zusammen,

wir sind ja mittlerweile auch um die Erfahrung "ASCO Bushcamper" reicher.
Zusammenfassend kann man schon mal sagen dass er uns ohne technische Probleme durch den KTP (Reisebericht folgt noch) gebracht hat. Und das ist ja erst mal das Wichtigste.

- das Platzangebot ist aus unserer Sicht das Beste was man momentan haben kann. Breites Bett, viel Raum zum Stehen, mehr als ausreichend Stauraum.
- meine Frage bzgl. der Bettlänge, auch bei uns war die Verlängerungsklappe mit Silikon "verschlossen", kann ich nun selbst beantworten ;) Für 1,85m ist es ausreichend, grösser sollte man meiner Meinung nach aber nicht sein.
- wir haben den Innenraum und auch die Fächer als "staubfrei" empfunden; da gibt es andere Fahrzeuge, da kann man jeden Tag eine Schaufel Sand aus dem Innenraum befördern
- Speziell die Fächer unter dem Bett sind "Gold wert". Da es dazu bisher keine Fotos gibt, habe ich mal Fotos angehängt
- ansonsten gibt es noch ausreichend Ablage- und Verstaumöglichkeiten die locker für eine 3 wöchige Tour ausreichen
- das von aussen erreichbare Fach unter dem Bett hat z.B. neben der Standardausrüstung noch 8 Packungen mit Feuerholz aufgenommen
- unsere (leeren) grossen Reisetaschen haben wir hinter den Sitzen im Fahrerraum untergebracht
- wir hatten zwar kein Regen, aber wenn man sich die Konstruktion anschaut kann man erahnen wo überall Wasser reinlaufen kann.

Ausrüstung:
Die ASCO Ausrüstung würden wir mal als zweckmässig und einfach beschreiben. Alukochgeschirr (Töpfe, Pfannen), Kunsstoffteller (wie überall), Besteck (ok), Grillrost, Grillzange usw. Als unpraktisch empfanden wir den Tisch (nimmt viel Platz weg). Bei den Stühlen gäbe es ja auch andere Möglichkeiten, die weniger Platz wegnehmen würden.
Die Markise kann man sich sparen, da sie sowieso nie da Schatten spenden würde wo man es braucht ;) und zudem war die Befestigung mit Klettband schon soweit defekt dass sie mit Kabelbindern befestigt war. Ok, als Regenschutz würde sie vielleicht helfen :whistle:
Zusätzliche Ausrüstungsgegenstände wie z.B. eine weitere Decke oder auch eine LED Lampe waren ohne Probleme bei ASCO zu bekommen. Da sind sie relativ schmerzlos :)

Die Qualität der Ausrüstung z.B. Kochgeschirr ist bei Savanna oder Bushlore sicherlich hochwertiger.

Das Basisfahrzeug, Hilux 3.0 Diesel, bringt einen überall hin und ist auch erstaunlich komfortabel auf Teer, Gravel oder Sand zu fahren.

Fazit für uns:
Den ASCO Bushcamper würden wir jederzeit wieder mieten. Allerdings vielleicht besser nur in der Trockenzeit. Wir hoffen daß er im Programm bleibt und die ein oder andere Detailverbesserung noch vorgenommen wird.

Als Vergleich hatten wir bisher den Bushlore Bushcamper (Landcruiser), Savanna Bushcamper (Special Version - Luxury Camper), Hilux mit Dachzelt, Trax und Africamper Bushcamper.

Bilder zum Asco Bushcamper gibt es ja hier mehr als genug.

Schöne Grüße

Panther








Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chrissie, peter 08, Elchontherun, hcandersen, Logi, Elsa, LolaKatze, CuF, trsi
09 Jun 2015 11:13 #387474
  • hcandersen
  • hcandersens Avatar
  • Beiträge: 140
  • Dank erhalten: 46
  • hcandersen am 09 Jun 2015 11:13
  • hcandersens Avatar
Hallo Panther,

vielen Dank für deine ausführlichen Beschreibungen eures ASCO Bushcampers, als Ergänzung zu den vorherigen Beiträgen auch dank der Bilder sehr informativ :) !

Da ihr ja nun schon so einige vergleichbare Fahrzeuge hattet, kannst du vielleicht eine (natürlich rein subjektive) "Hitliste" der erwähnten Fahrzeuge aufstellen? Wen würdet ihr bei (angenommen) völlig freier Wahl z.B. als Erstes nehmen?

Vielen Dank im Voraus -
liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet

Klaus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Jun 2015 12:04 #387481
  • panther
  • panthers Avatar
  • Beiträge: 1009
  • Dank erhalten: 3033
  • panther am 08 Jun 2015 11:21
  • panthers Avatar
Hallo Klaus,

das ist wirklich eine sehr, sehr schwere Frage. Wobei ich bei der Aufzählung ja noch den Discoverer X vergessen habe, den es ja so nicht mehr gibt (siehe Reisebericht 2011).
Ich denke das muss man sicherlich auch abhängig vom geplanten Reisegebiet, der Reisezeit, den Bedingungen der Anbieter, dem Preis, ob reine Camping- oder kombinierte Camping-/Lodgetour und was wo überhaupt verfügbar ist, betrachten. Da muss man ja schon eine Entscheidungsmatrix aufstellen :laugh:

Wo wir uns leicht entscheiden können, ist welches Fahrzeug wir nicht nehmen würden.
- Dachzelt fällt definitiv aus: ist uns einfach zu unbequem
- Trax: hat einfach einen zu kleinen Tank und mittlerweile gibt es ja doch einige Alternativen, für eine Standardtour aber sicherlich ok
- Africamper Bushcamper, zu viel Staub im Innenraum und der hohe Aufbau ist mittlerweile auch etwas überholt; beim neuen Aufbau gefällt uns die Höhe zum Dach beim Schlafen nicht (kennen wir aber nur von Bildern)

Die Favoriten sind :
bei Anmietung in Johannesburg bleibt für uns nur der Bushlore Bushcamper
bei Anmietung in Windhoek kommt es sicherlich auf das Reisegebiet/Reisezeit an aber grob würden wir
1. Asco Bushcamper
2. Savanna oder Bushlore Buscamper nehmen; sehen wir von der Ausrüstung, dem Platz und der Geländegängigkeit auf gleicher Höhe, auch wenn sie im Detail sicherlich Unterschiede haben

Tendenziell würden wir z.B. bei Kaokoveld oder Moremi wegen der umfangreicheren Ausrüstung (z.B. High-Lift Jack, Seilwinde) eher zu Savanna/Bushlore tendieren.

Aber wer weiß schon was für neue Autos es die nächsten Jahre geben wird.

Alles sehr, sehr subjektiv und andere haben da sicherlich ganz andere Meinungen ;)

Schöne Grüße

Panther
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bernd, hcandersen, CuF
09 Jun 2015 15:00 #387504
  • hcandersen
  • hcandersens Avatar
  • Beiträge: 140
  • Dank erhalten: 46
  • hcandersen am 09 Jun 2015 11:13
  • hcandersens Avatar
Hallo Panther,

vielen Dank für die Mühe, die du dir gemacht hast, diese (hypothetische) Frage sooo ausführlich zu beantworten.

Mich freut es, dass sich das mit meinen Überlegungen zur Fahrzeugwahl im Wesentlichen deckt, obwohl ich längst noch nicht so viele verschieden Fahrzeuge hatte. Beim Standort Johannesburg bin ich der gleichen Meinung, ich wüsste auch keine brauchbare Alternative. Daher haben wir für 2016 dort auch zwei Landcruiser Bushcamper bei Bushlore gemietet. Kannst du eventuell im Vergleich dazu etwas zum dort auch angebotenen Hilux Bushcamper sagen?

Für Windhoek kommen für mich auch nur die drei von dir genannten Bushcamper-Varianten in Frage. Zum Bushcamper (neueres Modell "G" mit Alublech außen) von Africamper, den wir 2014 hatten, habe ich mich an anderer Stelle schon mal ausführlicher geäußert. Für uns war die sehr geringe Höhe zum Schlafen im Dach ein KO-Kriterium für eine eventuelle neue Buchung. Die sehr mangelhafte Staubdichtheit kann ich im Übrigen auch bestätigen ... Regen hatten wir keinen ... :)

Welchen der drei genannten "Windhoek"-Anbieter ich letztendlich wählen würde, lass ich erst mal offen - mal seh'n, was in zwei-drei Jahren so auf dem Markt ist.

Nochmals vielen Dank für deine Einschätzung!

LG Klaus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bernd
09 Jun 2015 20:22 #387561
  • Clamat
  • Clamats Avatar
  • Beiträge: 1288
  • Dank erhalten: 1467
  • Clamat am 09 Jun 2015 20:22
  • Clamats Avatar
Hi,

Camperinkontinenz ist wohl ein weltweites Problem :woohoo:



Das ist meine Bettecke im Australiencamper :laugh:

Sind wir aber gewöhnt, da wir ja den Regen anziehen :sick:
LG

Claudia
Unsere Reisen findet man unter: clamat.de/
Letzte Änderung: 09 Jun 2015 22:48 von Clamat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Jun 2015 08:47 #387598
  • panther
  • panthers Avatar
  • Beiträge: 1009
  • Dank erhalten: 3033
  • panther am 08 Jun 2015 11:21
  • panthers Avatar
Hallo Klaus,

zum Hilux Buscamper kann ich nichts sagen, aber vielleicht hilft dir der Bericht hier

@Clamat
Ich glaube manche Dinge sind einfach konstruktionsbedingt :S Da hat scheinbar noch keiner die ideale Lösung gefunden :(

Gruß

Panther
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: hcandersen