THEMA: Asco Car - Hire
05 Apr 2022 12:39 #641109
  • MatzeHH
  • MatzeHHs Avatar
  • Afrika im Herzen
  • Beiträge: 192
  • Dank erhalten: 98
  • MatzeHH am 05 Apr 2022 12:39
  • MatzeHHs Avatar
earlybird71 schrieb:
travelNAMIBIA schrieb:
3. Wie sind beide Anbieter in direkten Vergleich eurer Erfahrung nach?
Meiner (indirekten) Erfahrung nach sind die Vermieter sozusagen identisch. Es sind die beiden größten namibischen Vermieter. Was vielleicht interessant/wichtig ist, ist dass Savanna seine Flotte gänzlich auf Ford umstellt. Die ersten 10 Fahrzeuge wurden angeschafft und dann sollen sukzessive auch die anderen Toyota durch Ford ersetzt werden.

Viele Grüße
Christian
Mit einem dieser Fords sind wir dann gerade in Namibia unterwegs gewesen, war ein Upgrade auf unseren gebuchten Fortuner. Wir waren mit allem sehr zufrieden. Hatten aber kein Camping Equipment gebucht.
LG
Tanja

Moin

Freunde von uns haben am 12.März ihren LandCruiser bei Savannah zurückgegeben. Auf dem Hof und dem Parkplatz am Circel standen ca 15 neue weisse HiLux, alle noch nicht zugelassen.
Danke und Gruß


Matze
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Apr 2022 13:46 #641114
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27659
  • Dank erhalten: 24587
  • travelNAMIBIA am 05 Apr 2022 13:46
  • travelNAMIBIAs Avatar
Auf dem Hof und dem Parkplatz am Circel standen ca 15 neue weisse HiLux, alle noch nicht zugelassen.
Ja, wurden nun gekauft, da Ford für den Ranger eine Lieferzeit von derzeit 9-12 Monaten hat.

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.7.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <12 Jahre (bis einschl. 15.6.2022 <5 Jahre) brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Apr 2022 15:37 #641120
  • maxbower
  • maxbowers Avatar
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 1
  • maxbower am 05 Apr 2022 15:37
  • maxbowers Avatar
Logi schrieb:
Mahlzeit Max,

ich würde mich direkt an den betreffenden Autoverleiher wenden und um eine schriftliche Erklärung bitten. Dann hast Du am Ende auch etwas substantielles in der Hand.

Wir können hier nur interpretieren, was möglichweise wäre wenn eventuell usw....
Das hilft Dir überhaupt nicht weiter, wenn Du dann hinterher da stehst und sagst: ja, aber im Namibia Forum hat der User XYZ gesagt, dass ...

Die Kommunikation mit ASCO erfolgt meiner Erfahrung nach auch in deutscher Sprache.

LG
Logi

Hallo Logi!
Danke für die schnelle Antwort. An Asco habe ich schon geschrieben, da warte ich noch auf die Antwort. Mir ging es jetzt eigentlich mehr um Erfahrungswerte der Fomis, vielleicht hatte ja schon mal jemand einen kaputten Reifen in Botswana mit einem Asco Fahrzeug und kann deshalb berichten. Kann ich mir ja fast nicht vorstellen, dass das noch keinem aufgefallen is :)

LG
Max
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: peter 08
05 Apr 2022 16:40 #641127
  • makis
  • makiss Avatar
  • Beiträge: 194
  • Dank erhalten: 236
  • makis am 05 Apr 2022 16:40
  • makiss Avatar
maxbower schrieb:
Was bedeutet das denn jetzt konkret? Wenn ich z.B. in Botswana einen Reifenschaden habe und dieses dort richten lasse, bleibe ich dann später auf den Kosten sitzen, weil auf der Rechnung erkennbar ist, dass er in Botswana repariert wurde?

Wie schon gesagt: einfach mal bei Asco nachfragen. Und wenn es tatsaechlich nur um einen Reifenschaden geht - da kannst du ganz beruhigt sein, das Flicken eines Reifens macht dich nicht arm, selbst wenn du auf den Kosten sitzen bleibst ;)
In Windhoek zahlt man so um die 100NAD, nur um mal einen Anhaltspunkt zu haben.

Schlimmer wird es, wenn ihr durch's Wasser fahrt und absauft. Oder das Auto durch zu schnelles Fahren durch Schlagloecher beschaedigt. Oder im Sand steckenbleibt und die Kupplung ruiniert. Aber das hat man ja alles selber in der Hand.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, MatzeHH
05 Apr 2022 16:50 #641128
  • peter 08
  • peter 08s Avatar
  • Beiträge: 1851
  • Dank erhalten: 1276
  • peter 08 am 05 Apr 2022 16:50
  • peter 08s Avatar
Hallo Max,

der von Dir zitierte Abschnitt ist nicht in den T + C des Mietvertrages. Es ist lediglich eine Erklärung zu den Gebieten, in denen logischerweise kein 24h Abschleppdienst mehr garantiert werden kann.

Dateianhang:

Dateiname: IMG_20220405_0001.pdf
Dateigröße:1,262 KB




Wenn Du einen Reifen schrottest ist es egal wo und bei welchem Vermieter, den hast Du zu bezahlen, es sei denn Du bist zusätzlich versichert. Aus Erfahrung kann ich Dir aber berichten, dass bei mitfahrenden Bekannten ein kaputter Reifen (Messerstich) von ASCO nicht in Rechnung gestellt wurde - Mietdauer waren allerdings 9 Wochen.

Am besten Du rufst Christiane Bergh bei ASCO in WHK an, die hat man nach ihrem Mutterschutz endlich ins Büro geholt - jetzt läufts dort wieder rund.

Gruß
Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Apr 2022 10:23 #641394
  • cheffele
  • cheffeles Avatar
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 1
  • cheffele am 08 Apr 2022 10:23
  • cheffeles Avatar
Gibt es denn hier schon Neuigkeiten? Bin nämlich auch gerade in der Situation, habe eine Buchung bei ASCO (eins der älteren Budgetautos) und bin jetzt etwas irritiert von den T&C. Weil ich lese es schon so, dass das Teil davon ist. Und mMn geht es nicht nur um den garantierten Back-up-service, sondern:
"The Renter is liable for all costs resulting from damages, tow-ins, breakdowns, transfers, and repairs (repair cost in case of a mechanical breakdown will be covered)"

Also ich verstehe es so, dass tatsächlich in den NP keinerlei Versicherungsschutz besteht, unabhängig von der gewählten Selbstbeteiligungsreduktion. Nur für den Fall von technischen Problemen am Auto. Und das ist natürlich schon eine Ansage.
Aber vielleicht gibt ja die Antwort von ASCO mehr Aufschluss.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.