• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Reservierung Nationalparks
13 Apr 2007 09:38 #34985
  • ThomasN
  • ThomasNs Avatar
  • Beiträge: 359
  • Dank erhalten: 3
  • ThomasN am 13 Apr 2007 09:38
  • ThomasNs Avatar
Hallo Christina, ich denke das es auch sehr darauf ankommt, mit welch einer einstellung ihr unterwegs seid. es gibt die einen, die total flexibel sein wollen und sich mehr vom gefühl leiten lassen wollen, um an einem ort länger zu verweilen oder gegebenfalls diesen links liegen zu lassen, oder die anderen die wissen wollen wo sie am abend übernachten werden. je freier ihr in eurer entscheidung sein wollt, desto weniger solltet ihr reservieren. aber wenn ihr wisst das ihr an diesem oder jenem tag dort oder dort sein wollt, dann solltet ihr reservieren. ich denke das ihr euch dann nicht nur auf die staatlichen camps beschränken solltet, sondern dies auch für privat geführte camping sites gilt.
gruss thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2007 09:39 #34986
  • derfreed
  • derfreeds Avatar
  • Beiträge: 726
  • Dank erhalten: 1
  • derfreed am 13 Apr 2007 09:39
  • derfreeds Avatar
@TOM:
Das kommt auf den Platz und die eigenen Bedürfnisse an...

Ein subjektiv guter Platz kann z.B. nah an den sanitären Einrichtungen bzw. möglichst weit davon weg sein.

Ein guter Platz hat z.B. eine Grillstelle und direkten Wasseranschluss, kommt man zu spät hat man halt das Pech und muss sich irgendwo an einen Ausweichplatz stellen.

Auch die Aussicht der einzelnen Plätze kann unterschiedlich sein.

Kommt man früher an, kann man sich meist einfach den für sich am besten geeigneten Platz aussuchen (je nach Reservierungsstatus), später muss man den nehmen, der noch frei ist.

Sesriem z.B. hat recht schöne Plätze unter Kameldornbäumen mit Grillstelle und Wasseranschluss, kommt man zu spät und es gibt dort keine Plätze mehr erhält man mit Glück noch einen Ausweichplatz. Dort steht man dann dicht gedrängt mit anderen direkt am Haupteingang an der Straße und kann das ständige Kommen und Gehen direkt mitverfolgen.

Gruß,
Carsten<br><br>Post geändert von: derfreed, am: 13/04/2007 09:40
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2007 09:42 #34987
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6512
  • Dank erhalten: 3507
  • chrigu am 13 Apr 2007 09:42
  • chrigus Avatar
tomk schrieb:
derfreed schrieb:
Generell gilt: Je früher du am Camp bist, desto größer die Chance einen (guten) Platz zu erhalten.

Gruß,
Carsten
Carsten,

da ich weder über Namibia noch Camp Erfahrung verfüge, stellt sich mir die Frage, was einen guten Platz auf einem Camp Ground auszeichnet? Auf was sollte man achten?

Danke,
tom

Hallo Tom

Das ist nicht für alle gleich. Einige bevorzugen es in der Nähe der Toilette zu sein, andere brauchen unbedingt Strom oder Wasser, wieder andere wollen möglichst alleine sein. Wenn Du früh vor Ort bist, hast Du die Qual der Wahl. Du wirst sehr schnell feststellen was Du bevorzugst.

Herzliche Grüsse
Chrigu

P.S. In den letzen Wochen waren wir in Sessriem wie auch in allen Etosha-Camps. Obschon es recht voll war, war keine Reservierung notwendig.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Apr 2007 09:45 #34988
  • sammy
  • sammys Avatar
  • Beiträge: 1009
  • Dank erhalten: 44
  • sammy am 13 Apr 2007 09:45
  • sammys Avatar
Hi Tom,
ich bin zwar nicht Carsten aber ich versuche Deine Frage zu beantworten. Da es in Namibia immer schön sonnig ist (bis auf ein paar Ausnahmen) ist ein Schattenplatz von Vorteil. Ein Platz mit Braaimöglichkeit ist auch nicht zu verachten. Ich z.B. habe nicht so gerne lange Wege zum Waschhaus.

liebe Grüße
Petra

... und ich bin beim schreiben zu langsam !!!<br><br>Post geändert von: sammy, am: 13/04/2007 09:46
Gott gab den Europäern die Uhr und den Afrikanern die Zeit

unsere Website: SAMMY FAMILY
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Apr 2007 21:21 #35050
  • hakuna matata
  • hakuna matatas Avatar
  • Beiträge: 69
  • hakuna matata am 14 Apr 2007 21:21
  • hakuna matatas Avatar
ThomasN schrieb:
Hallo Christina, ich denke das es auch sehr darauf ankommt, mit welch einer einstellung ihr unterwegs seid. es gibt die einen, die total flexibel sein wollen und sich mehr vom gefühl leiten lassen wollen, um an einem ort länger zu verweilen oder gegebenfalls diesen links liegen zu lassen, oder die anderen die wissen wollen wo sie am abend übernachten werden. je freier ihr in eurer entscheidung sein wollt, desto weniger solltet ihr reservieren. aber wenn ihr wisst das ihr an diesem oder jenem tag dort oder dort sein wollt, dann solltet ihr reservieren. ich denke das ihr euch dann nicht nur auf die staatlichen camps beschränken solltet, sondern dies auch für privat geführte camping sites gilt.
gruss thomas

Vielen Dank für eure Meinungen zu meiner Frage.
Hallo Thomas,
eigentlich wollen wir flexibel sein. Man weiß ja nicht wo es einem gerade gut gefällt und man länger bleiben möchte als geplant. Das finde ich ja gerade das tolle an dieser Reise, übrigens unsere 1. nach Namibia. Irgendwie kann ich mich auch gar nicht so richtig auf die Tage festlegen, wann ich wo sein werde. Vielleicht buche ich die erste Nacht im Daan Viljoen Park. Kann man denn nicht einfach per Handy einen oder zwei Tage vorher auf der gewünschten Unterkunft anrufen (z.B. wenn man mal auf einer Gästefarm übernachten möchte) und sich einen Platz reservieren? Oder sollte man dafür ein Satelliten-Telefon haben?
Oder fährt man einfach auf gut Glück vorbei. Erfährt man z.B. am Etosha -Eingang, ob noch Plätze auf den Campgrounds frei sind? Wie handelt man das Ganze?
Grüße Christina?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Apr 2007 21:23 #35051
  • hakuna matata
  • hakuna matatas Avatar
  • Beiträge: 69
  • hakuna matata am 14 Apr 2007 21:21
  • hakuna matatas Avatar
pizza schrieb:
Sauberkeit in Nationalparks:

Ein Bericht steht heute in der AZ:

www.az.com.na/index....9867482&id=19177

Trifft für die staatlichen Camps teilweise zu.

:sick:
Gruß Pizza

Hallo Pizza,
danke für die Info,
was soll ich davon halten? Hört sich ja furchtbar an. Wenn man aber innerhalb der Parks übernachten will, muß man da wohl durch, oder?
Grüße Christina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2