THEMA: Planung Campingreise Namibia Sept./ Okt. 2021
19 Jan 2021 14:00 #604297
  • HeiVi
  • HeiVis Avatar
  • Beiträge: 393
  • Dank erhalten: 184
  • HeiVi am 19 Jan 2021 14:00
  • HeiVis Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Ich fand den Campingplatz in Walvis Bay sehr zentral, sodass man fußläufig vieles sehen und erleben kann.
außer den dort beginnenden Delfin/Robbentouren und der Lagune gibt es dort rein gar nichts zu erleben. Meist eine (leider stinkende) Hafenstadt.
Schau Dir mal Alte Brücke Resort an. Campingplatz, Self-Catering und ein sehr gutes Restaurant. Direkt in der Stadt und am Meer.

Viele Grüße
Christian
Herrlich :laugh:
Mehr gibt es dazu wirklich nicht zu sagen - eine hässliche, stinkende Stadt...
Grüße,
HeiVi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Jan 2021 14:04 #604298
  • HeiVi
  • HeiVis Avatar
  • Beiträge: 393
  • Dank erhalten: 184
  • HeiVi am 19 Jan 2021 14:00
  • HeiVis Avatar
MelWil, ich habe Dir eine PN geschickt.
Grüße,
HeiVi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Jan 2021 17:18 #604317
  • Trisha
  • Trishas Avatar
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 7
  • Trisha am 19 Jan 2021 17:18
  • Trishas Avatar
Ich würde auch Walwis Bay weglassen und stattdessen bei der Blutkoppe (Permit gibts in Sesriem) oder im Camp Rooiklip übernachten. Solche Campsites sind für mich das eindeutige Highlight Namibias und sind der Vorteil gegenüber einer Lodgetour- dass man abseits anderer Touristen, irgendwo im Nirgendwo, übernachten kann. Der Sternenhimmel an solchen Orten ist einfach der Wahnsinn *schwärm*...

Ausserdem würde ich mir auch überlegen, ob ihr wirklich 2 Nächte im Sesriem Camp bleiben möchtet- dieses Camp ist nicht wirklich schön. Der Vorteil liegt darin, dass ihr morgens früher in den Park kommt. Wenn ihr nicht beabsichtigt, 2x zum Sonnenaufgang reinzufahren, würde ich mir 1 der Übernachtungen in einem schmuckeren Camp in der Nähe dort buchen.

Liebe Grüsse
Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kaeptn Haddock
20 Jan 2021 00:14 #604346
  • olibr
  • olibrs Avatar
  • Beiträge: 140
  • Dank erhalten: 67
  • olibr am 20 Jan 2021 00:14
  • olibrs Avatar
Als Alternative zum Sesriem Camp kann ich die Sossus Oasis Camp Site empfehlen.
Liegt gleich gegenüber vom Sesriem Camp. Ist zwar außerhalb , aber man ist ganz schnell am Tor.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jan 2021 00:59 #604348
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 732
  • Dank erhalten: 2509
  • Blende18.2 am 20 Jan 2021 00:59
  • Blende18.2s Avatar
Trisha schrieb:
Ich würde auch Walwis Bay weglassen und stattdessen bei der Blutkoppe (Permit gibts in Sesriem) oder im Camp Rooiklip übernachten. Solche Campsites sind für mich das eindeutige Highlight Namibias und sind der Vorteil gegenüber einer Lodgetour- dass man abseits anderer Touristen, irgendwo im Nirgendwo, übernachten kann. Der Sternenhimmel an solchen Orten ist einfach der Wahnsinn *schwärm*...

Liebe Grüsse
Claudia

Das würde ich gerne noch mal unterstreichen. Blutkoppe haben wir lange überlegt, aber ganz ohne Ablutions war beim ersten Mal Camping nicht drin, dennoch würde ich das oder Mirabib in der Region wahnsinnig gerne irgendwann mal machen.

Rooiklip ist die softere Variante, da Ablutions vorhanden, eine Farm mit Pool in der Nähe. Alleine die Anfahrt ist grandios und die Besitzer sowieso. Das sind wirklich die versteckten Highlights und bei günstigen Bedingungen, also dunkle Nächte abseits des Vollmonds kann man hier mit Sonnenuntergang quasi direkt die Milchstraße sehen mit bloßem Auge.

Sternenhimmel Rooiklip



Gruß,
Robin
Letzte Änderung: 20 Jan 2021 01:01 von Blende18.2.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, Gromi
20 Jan 2021 01:06 #604349
  • Elchontherun
  • Elchontheruns Avatar
  • Beiträge: 1118
  • Dank erhalten: 640
  • Elchontherun am 20 Jan 2021 01:06
  • Elchontheruns Avatar
Hallo zusammen,

generell hat Christian natürlich recht, Swakopmund ist 'sehenswerter' als Walfischbucht. Man kann die beiden Städte aber auch nicht miteinander vergleichen, das wäre unfair. Alte Brücke in Swakop ist super und das Restaurant 'Old Steamer' bietet leckeres Essen!

Ich muss einfach mal eine Lanze brechen für Walfischbucht. Lilytrotter, die leider im Forum nicht mehr präsent ist und Afrika, hier speziell Namibia, sehr gut kennt, hat vor einiger Zeit bereits einen sehr einfühlsamen und treffenden Bericht über die Stadt geschrieben und mir damit aus der Seele gesprochen, siehe hier:
namibia-forum.ch/for...walvisbay-boomt.html

Übrigens stinkt es nur manchmal und nicht immer! Für uns gibt es jedes Mal auch Schönes und Neues dort zu entdecken (seit 16 Jahren!). Und wer einmal die belegten Brötchen vom Probst probiert hat, kommt immer wieder ;) :)

Viel Spaß weiterhin bei der Reiseplanung,

Grüße vom Elch
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem ich laut denken kann.
R.W. Emerson

Namibia 2013 - www.namibia-forum.ch...-reise.html?start=12
Namibia 2015 - www.namibia-forum.ch...s-im-maerz-2015.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, peter 08