• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: März 21 / Süd-Namibia / Camping vorbuchen?
26 Feb 2021 23:13 #608358
  • boba1987
  • boba1987s Avatar
  • Beiträge: 2
  • boba1987 am 26 Feb 2021 23:13
  • boba1987s Avatar
Hallo Tanja, wir wollen auch spontan Namibia im Camping Modus bereisen (voraussichtlich Mai/Juni). Habt ihr die Camping Plätze nun vorgebucht oder nicht?
Danke,
Wladimir
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Feb 2021 05:27 #608360
  • Trisha
  • Trishas Avatar
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 7
  • Trisha am 27 Feb 2021 05:27
  • Trishas Avatar
Wir sind gerade aus Namibia zurück, waren allerdings im Norden und nicht im Süden.
Wir waren fast überall die einzigen Camper und viele Campsites hatten schon länger keine Gäste mehr gehabt.
Wir gehen sonst immer spontan vorbei um diese Jahreszeit... doch jetzt hatten wir die Erfahrung gemacht, dass viele "nicht bereit sind" und dann spontan jemanden organisieren mussten um sauber zu machen etc. Deshalb haben wir diesmal jeweils am Vorabend oder am Morgen angerufen und uns angemeldet. Uns wurde mehrfach in den Camps gesagt, dass dies geschätzt werde. Viele haben die Arbeitszeiten ihrer Angstellten gekürzt und deshalb ist nicht immer alles jederzeit "bereit".
Wir waren überall sehr willkommen (ausser im Maori Camp) und es wurde überall das Beste getan, um uns den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen, trotz erschwerten Umständen. Jeder Tourist ist wertvoll und bringt ein wenig Geld in die Kasse um Löhne zahlen zu können etc. Ich fand es sehr beeindruckend, wie viele Campbesitzer mit allen Mitteln versuchen, keine Mitarbeiter entlassen zu müssen.
Ich denke, dass es nicht nötig ist vorzubuchen momentan. ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: peter 08, Logi, mika1606
27 Feb 2021 12:34 #608371
  • Margrit
  • Margrits Avatar
  • Beiträge: 391
  • Dank erhalten: 145
  • Margrit am 27 Feb 2021 12:34
  • Margrits Avatar
Was war denn bei Peter & Conny auf Maori, wir waren da schon paarmal & immer zufrieden.

Margrit
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy
27 Feb 2021 19:19 #608392
  • Trisha
  • Trishas Avatar
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 7
  • Trisha am 27 Feb 2021 05:27
  • Trishas Avatar
Keine Ahnung, was da mit ihm los war... Wir gingen ganz unvoreingenommen dort vorbei. Die Frau sass auf dem Sofa und telefonierte und schien sich länger nicht für uns zu interessieren. Dann kam der Besitzer und als wir fragten, ob campen hier möglich sei, scheuchte er uns quasi weg wie man ein Hund wegscheuchen würde...ohne ein Wort, nur mit diesem Gschh... gschh.. gschh- Geräusch und der Handbewegung. Wir waren etwas irritiert und meinten so: "Ok... in dem Fall ist hier kein Camping mehr???" Dann konnte er plötzlich doch sprechen und meinte, dass man nicht Wirtschaft studiert haben müsse um errechnen zu können, dass sich dies überhaupt nicht für ihn lohnen würde, wenn wir "nur" campen. Er wollte uns eines seiner (sehr ungepflegt aussehenden) "Häuschen" andrehen für den gleichen Preis (dessen Logik sich mir nicht erschloss) . Er lachte uns aus wegen unserer Kleidung (kurze Hosen), machte sich lustig über das Mietauto ("wer ein solches Auto mieten könne, könne wohl auch mehr bezahlen als nur Camping"), schimpfte über den schlechten Käse und die Schokolade in Namibia, ebenfalls über das Wetter und prophezeite uns, dass wir kein offenes Camp finden würden im Norden, da alle geschlossen seien aufgrund Corona und den Regenfällen und dass wir am Besten gleich wieder umdrehen sollten. Was wir uns denn dabei gedacht haben etc....Das alles in einem 5-minütigen Gespräch.
Was mich am meisten irritierte war, dass er wirklich ertstaunt zu sein schien, dass wir schlussendlich nicht bei ihm übernachteten. :laugh:
Ich habe schon vieles erlebt und wir sind auch nicht anspruchsvoll.... aber dies ist so ziemlich das Gegenteil, was ich unter Gastfreundschaft verstehe. Es war der Ton und seine negative, herablassende Haltung, die mich gestört hat...nicht die Tatsache, dass wir dort nicht campen konnten. Aber was solls... in allen andern Camps wurden wir herzlichst empfangen- auch als "nur" Camper. In Okonjima wurden wir kostenlos zum Nachmittagskaffe in der Lodge eingeladen, da es schön sei, wenn einige Gäste mehr da seien, egal ob Camper oder Lodgegäste ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: peter 08, Logi
28 Feb 2021 07:06 #608421
  • peter 08
  • peter 08s Avatar
  • Beiträge: 1748
  • Dank erhalten: 1173
  • peter 08 am 28 Feb 2021 07:06
  • peter 08s Avatar
Hallo,
wir sind nun gute 6 Wochen in Namibia. (Rundtour Chobe, Kunene, Damaraland, Namib, Aus, Swakop)

Falls sie nicht ganz leer stehen, liegt die Auslastung der Lodges/Hotels und Campingplätzen bei 5 - 10 %, an den Wochenenden mal etwas mehr, und das wir sich auch vor Juli/August nicht ändern!

Dementsprechend sind die Preise. Grundsätzlich sind die 100 % Ausländerzuschlag entfallen (außer Gondwana, aber auch hier wird ermäßigt). Bei den ungefragt angebotenen Rabatten vor Ort muss man manchmal aufpassen, dass man nicht rot wird.

Ich kann niemanden empfehlen, für die nächsten Monate über Buchungsmasken vor zu buchen, die angebotenen Preise sind völlig unrealistisch. Wir waren eben zu 30 % des booking.com Preises in einem Hotel in Swakopmund :)

Gruß
Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aos, Logi
  • Seite:
  • 1
  • 2