THEMA: Botswana Nachts
26 Feb 2020 15:21 #581084
  • Das ewige Talent
  • Das ewige Talents Avatar
  • Beiträge: 5
  • Das ewige Talent am 26 Feb 2020 15:21
  • Das ewige Talents Avatar
Hallo zusammen,
dieses Jahr geht es nach Botswana. Nachdem wir vor zwei Jahren in Namibia wren, geht es dieses Jahr nach Botswana über den Caprivi Zipfel, Victoria Falls etc..
In Namibia war es ja, angesichts der Tiere , Nachts entspannt. Man konnte Abends am Feuer sitzen und das Essen vorbereiten.

Wie sieht es damit in Botswana aus ? Was sollte man abends(nachts) beim Essen, Lagerfeuer und Toillettengang beachten?
Danke für einige Anregungen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Feb 2020 15:42 #581085
  • Cruiser
  • Cruisers Avatar
  • Namibian! Living in SA and NAM!
  • Beiträge: 2531
  • Dank erhalten: 2028
  • Cruiser am 26 Feb 2020 15:42
  • Cruisers Avatar
Kommt darauf an wo Du übernachtest.
Best Regards
Adolf
Conservation is our passion!

Trustee, Sponsor & SA Contact for 'Desert Lion Conservation'!
Sponsor of Desert Elephant Conservation.
Hobby: Land Cruiser Touring Vehicles. Member of the LCCSA.
Slogan: Tread lightly, leave nothing but your foot prints!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Das ewige Talent
26 Feb 2020 15:47 #581086
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2307
  • Dank erhalten: 1164
  • Jambotessy am 26 Feb 2020 15:47
  • Jambotessys Avatar
Hallo zurück,

es fängt damit an, dass man sich bewusst sein soll, dass es in den Nationalparks/Camps keine Zäune gibt.

Wir sitzen in der Dunkelheit ziemlich nah (mit dem Rücken) am Fahrzeug. Haben eine große Strahlerlampe und jeder eine Stirnlampe. Dann noch noch eine Campinglampe, zusätzlich zum Lagerfeuer gibt das eine gute Ausleuchtung des Camps. Zur Toilette läuft man natürlich nicht in der Dunkelheit, das "große Geschäft" sollte man so legen, dass es noch im Hellen geschieht ;) , ebenfalls das Duschen. Auch sollte man das Dachzelt (ihr reist doch mit Dachzelt?) lässt sich entspannter im Hellen aufbauen. Obwohl ich zugeben muss, dass wir schön des öfteren im Dunkeln aufgebaut haben, Das geht bei uns aber auch ruckzuck, 5 Minuten und es ist fertig.

Lg
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Logi, mika1606, Das ewige Talent
26 Feb 2020 15:57 #581088
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5317
  • Dank erhalten: 8001
  • Topobär am 26 Feb 2020 15:57
  • Topobärs Avatar
Hallo,

wir machen es genau so, wie Jambotessy.

Ergänzend möchte ich noch hinzufügen: Wenn Licht und Feuer gelöscht sind und wir einmal im Zelt sind, wird dieses bis zur Morgendämmerung nicht mehr verlassen. Ist der Harndrang zu groß, muss man halt zur Flasche greifen.

Alles Gute
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy, Das ewige Talent
26 Feb 2020 16:05 #581089
  • Gromi
  • Gromis Avatar
  • Was es alles gibt, was ich nicht brauche!
  • Beiträge: 1140
  • Dank erhalten: 1956
  • Gromi am 26 Feb 2020 16:05
  • Gromis Avatar
Jambotessy schrieb:
Hallo zurück,
es fängt damit an, dass man sich bewusst sein soll, dass es in den Nationalparks/Camps keine Zäune gibt.
Wir sitzen in der Dunkelheit ziemlich nah (mit dem Rücken) am Fahrzeug. Haben eine große Strahlerlampe und jeder eine Stirnlampe. Dann noch noch eine Campinglampe, zusätzlich zum Lagerfeuer gibt das eine gute Ausleuchtung des Camps. Zur Toilette läuft man natürlich nicht in der Dunkelheit, das "große Geschäft" sollte man so legen, dass es noch im Hellen geschieht ;) , ebenfalls das Duschen. Auch sollte man das Dachzelt (ihr reist doch mit Dachzelt?) lässt sich entspannter im Hellen aufbauen. Obwohl ich zugeben muss, dass wir schön des öfteren im Dunkeln aufgebaut haben, Das geht bei uns aber auch ruckzuck, 5 Minuten und es ist fertig.
Lg
Jambotessy
Kleine Ergänzung:
immer unterwegs für genug Feuerholz sorgen, keine Essenreste (Gemüse, Früchte etc.) ausserhalb vom Camper aufbewahren, den Weg zur Ablution einprägen (ich hab mich da mal im Dunkeln lausig verirrt :ohmy: ) ... und vor allem: den Braai nicht verkohlen lassen! :lol:
von der Gromi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy, freshy, Logi, Ytramix, Das ewige Talent
26 Feb 2020 16:14 #581090
  • immerunterwegs
  • immerunterwegss Avatar
  • Beiträge: 114
  • Dank erhalten: 78
  • immerunterwegs am 26 Feb 2020 16:14
  • immerunterwegss Avatar
Wenn es richtig einsam ist, sind wir bei Einbruch der Dunkelheit im Auto. Bei Mosomane hatten wir beispielsweise am nächsten Morgen ein Rudel Löwen auf der Weiterfahrt, ganz in der Nähe. Die sehen bei Dunkelheit erheblich besser als wir...

Wir finden das gut: Bei Sonnenuntergang ins Bett, bei Sonnenaufgang wieder raus, das ist der Rhythmus! Abgesehen vom Risiko möglicher "Besuche" treibt mich unter Umständen auch die Kälte ins Bett, kann je nach Jahreszeit echt kalt werden in der Kalahari.

Gruss Eva
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Das ewige Talent