THEMA: Ersttäter in Namibia - mit Kindern
16 Aug 2019 11:20 #564896
  • ChristianB.
  • ChristianB.s Avatar
  • Beiträge: 30
  • ChristianB. am 16 Aug 2019 11:20
  • ChristianB.s Avatar
Hi Topobär. Ich verstehe auch die Vorzüge zu genießen. Wir müssen uns noch einen Plan machen wo es ein Bett sein soll und wo es die Zelte unseres 4x4 sind. Danke für den Tipp
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Aug 2019 11:24 #564897
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 24456
  • Dank erhalten: 19193
  • travelNAMIBIA am 16 Aug 2019 11:24
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi ChristianB,

ich kann in Kasane ansonsten die River Cottages empfehlen. Ganz tolle Selbstversorgerunterkünfte mit Pool und Flusszugang.

Viele Grüße
Christian
23. April bis 22. Mai 2021 sowie 21. August bis 1. September nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
16 Aug 2019 11:28 #564898
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 8540
  • Dank erhalten: 6568
  • Logi am 16 Aug 2019 11:28
  • Logis Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Hi ChristianB,

ich kann in Kasane ansonsten die River Cottages empfehlen. Ganz tolle Selbstversorgerunterkünfte mit Pool und Flusszugang.

....und wer sich nicht selbst verpflegen möchte, der kann nach "nebenan" ins Old House gehen und dort das Restaurant nutzen.

Super Pizza (ist für Kinder sowieso spannender als ein poshes Dinner oder Buffet) und für Unterhaltung sorgen die hauseigenen Warzenschweine.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gila.Bend
16 Aug 2019 12:21 #564908
  • MichaelAC
  • MichaelACs Avatar
  • Beiträge: 312
  • Dank erhalten: 679
  • MichaelAC am 16 Aug 2019 12:21
  • MichaelACs Avatar
Hi Christian,

wir reisen seit vielen Jahren mit unseren Kids (heute 17, 20, 26, 28 Jahre alt) im Wohnmobil und 2015 auch mit Dachzelt in Namibia / Chobe River Front. Damals nur mit den "Kleinen", 12 und 15 Jahre alt - also ganz grob in dem Alter wie eure Kids.

Bei uns mag es speziell sein, aber keines der Kids (und wir Eltern auch nicht) mag es, den ganzen Tag im Auto zu sitzen. Auch legen wir immer wieder 2Ü ein, zum einen für Muße, zum anderen, weil wir die Erfahrung gemacht haben, dass man dadurch überhaupt erst eine Location kennenlernt.

Schau dir unsere Reise 2015 doch einmal an, die Bereich Chobe, Caprivi, Etosha und (teilweise) Damaraland plant ihr ja auch.

Was hat unsere Kinder am meisten interessiert/fasziniert:
- Action: Kayaktour, Klettern, Gorge Swing, Reiten, Tiere
- Camping in der Wildnis (Nambwa, Ihaha)
- Zwischendurch: Dusche, Pool, WLAN

Wir hatten "zur Sicherheit" unsere 17 Tage Camping aufgeteilt in
- nur 4 Tage Camping pur
- 8x Camping an einer Lodge, also mit etwas Service/Luxus bei Bedarf
- und 5x Übernachtung in einer Lodge, d.h. Bett, Mahlzeiten
Davon 6 Doppel-Übernachtungen.
Im Nachhinein sagten alle: Mehr Camping pur. Und die Doppel-Übernachtungen waren richtig so.

Zu einigen eurer Fragen ... just my 2 cents:
- 6-7000 km in 3 ½ Wochen ... puhhhhh, das ist ein Tages-Durchschnitt von ~300 km. Auf Straßen, die keine Autobahnen oder gut ausgebaute Landstraßen sind.
- Krokodile: Chobe River Tour, Kavango River Tour an einer der Camps dort (Mobola, Riverside, Hakusembe etc.)
- Victoria Falls: Der Wasserstand dieses Jahr ist bereits jetzt sehr niedrig (Jahrhundertdürre), das wird wohl im Dez/Jan noch weniger sein. Es wird eher so aussehen wie im Foto von TravelNAMIBIA (Seite 6) - evtl. sogar noch weniger.

Ich würde entweder den westlichen Schlenker weglassen, dafür KNP reinnehmen. Oder umgekehrt.
Waterberg würde ich nur mitnehmen, wenn ihr den Schlenker Swakopmund weglasst.
Etosha fällt irgendwie in eine Sonderkategorie, mein Sohn sagte "Es ist ein bisschen wie im Zoo, nur dass man im Käfig ist". Wir fanden Etosha einmalig, nur es passt eben in keine Kategorie. Die Weite der Salzpfannen, das Abfahren der Wasserlöcher, das abendliche Sitzen am Wasserloch ... findet man so wohl nicht woanders.
Viele Grüße, Michael
Letzte Änderung: 16 Aug 2019 12:33 von MichaelAC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Carsten Möhle
16 Aug 2019 13:32 #564913
  • ChristianB.
  • ChristianB.s Avatar
  • Beiträge: 30
  • ChristianB. am 16 Aug 2019 11:20
  • ChristianB.s Avatar
Hi Hallo Michael,

danke für deine Tipps. Unsere Kinder und meine Liebste sind aus ihrem Leben vor mir Camping und lange Touren absolut gewöhnt. Das Problem bin dann eher ich.

Deinen Reisebericht werde ich definitiv lesen denn Klettern und reiten könnte eine willkommene Abwechslung sein.

Ich habe jetzt Etosha und die Vic.Fälle aus der Tour rausgenommen und die Tour von Damaraland (Abfahrt Tag 7) über die CFF, Waterberg, Grootfontein nach Kasane (Abfahrt Tag 16) verlegt. In Summe sind es jetzt 5.500 km. Es ist eine deutliche Entschleunigung ggü. der ersten Planung zu sehen. Tag 19-25 sind dann für Krüger bis Jo-Burg reserviert.

Ich denke jetzt mit Eurer Hilfe zwar eine immernoch große Tour zu haben, aber trotzdem Luft geschaffen zu haben um langsam die Aktivitäten außerhalb des Autos planen zu können.

Danke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Aug 2019 18:58 #565262
  • ChristianB.
  • ChristianB.s Avatar
  • Beiträge: 30
  • ChristianB. am 16 Aug 2019 11:20
  • ChristianB.s Avatar
Liebe Namibia-Fans,
Nun bin ich am Anfragen von Unterkünften. Wie ihr wisst will ich von Swakopmund über Torrabaai und Springbokwasser ins Damaraland fahren. Immer schön an der Küste lang. Einen Stopp habe ich dabei in "Henties Bay Caravans" geplant. Ich hoffe ich bekomme von dort eine Antwort. Gern würde ich auf der restlichen Distanz, spätesten in/um Springbokwasser noch einen Stopp mit dem Hilux einlegen, aber ich finde einfach nichts, was auch hygienisch ist.

Könnt ihr helfen?

Oder doch durch das Flussbett des Ugab (Abenteuer durch das Flussbett???) etwas ins Landesinnere und dort eine Unterkunft suchen und anstatt über Springbokwasser nach "Damara Living Museum" eben dann vom Süden her kommend?

Danke für eure Hilfe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.