• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Dachzelt-Tour durch Namibia
02 Aug 2018 08:49 #527895
  • Selly
  • Sellys Avatar
  • Beiträge: 98
  • Dank erhalten: 56
  • Selly am 02 Aug 2018 08:49
  • Sellys Avatar
bama286 schrieb:
i) Little Sossus Lodge Campsite
Diese befindet sich (lt. Google Maps) ca. 1 Std. 20 Min. vom Sossusvlei entfernt. Nähere Camps waren ausnahmslos ausgebucht. Da wir dort zwei Nächte verbringen, sind wir nicht unbedingt auf die frühen Morgenstunden beschränkt, um uns die Dünen anzusehen. Wir möchten jedoch gern bei möglichst tiefstehender Sonne die komplette Schönheit der Region genießen. Habt ihr Tipps, wie diese Randbedingungen mit möglichst wenig Fahrzeit durch die Dämmerung/Dunkelheit von/zur Campsite zu verknüpfen sind? Wann sollten wir die Permits holen? Steht man auch mittags noch am Tor an?

Maike und Stefan

Liebe Maike und Stefan,
mir geht es genau gleich wie euch mit Little Sossus. Das ist wirklich das Einzige, was mir noch einwenig Bauchweh macht, denn auch ich hätte gerne die langen Schatten bei Sonnenauf-/oder Untergang erlebt. Darum haben wir dort auch 2 Übernachtungen gebucht. Ich hätte das mittlerweile abgehakt, ich würde einfach, da wir ja den ganzen Tag Zeit haben, diesen gemütlich dort zu verbringen, aber meine "bessere Hälfte" sieht das noch nicht ganz so. Naja, hab ja noch Zeit bis Anfang Oktober ;) Ganz viel Spass bei der Reise.
Liebe Grüsse
Gabi
Letzte Änderung: 02 Aug 2018 08:50 von Selly. Begründung: Tippfehler :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Aug 2018 09:21 #527897
  • JOSO
  • JOSOs Avatar
  • Beiträge: 55
  • Dank erhalten: 13
  • JOSO am 02 Aug 2018 09:21
  • JOSOs Avatar
Hallo
ich würde hier gerne noch ein Empfehlung zum Einkaufen aussprechen.
Da Ihr in Swakopmund seit holt euch Felisch in der kleinen Metzgerei direkt gegenüber vom Spar. Dort holen wir immer frischen Fleisch lassen es portionsweise vakumieren. Dieses hat uns dieses Jahr 18 Tage im Kühlschrank gehalten.
die zweite Möglichkeit wo Ihr super Fleisch holen könnt ist direkt (ca 50m) vor dem Tor zum Oppi-koppi camp auf der rechten Seite. Dort gibt zwar nur Tiefgefroen aber die Qualität ist echt super. Wir haben uns dort z.B. Giraffe geholt.
Noch ein Tip immer nach frischem Game Fleisch fragen (z.B. Oryx, Kudu, Antilope, Springbok, Zebra,..).
Gruß
Jochen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Aug 2018 12:31 #527904
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6228
  • Dank erhalten: 3181
  • chrigu am 02 Aug 2018 12:31
  • chrigus Avatar
JOSO schrieb:
die zweite Möglichkeit wo Ihr super Fleisch holen könnt ist direkt (ca 50m) vor dem Tor zum Oppi-koppi camp auf der rechten Seite. Dort gibt zwar nur Tiefgefroen aber die Qualität ist echt super. Wir haben uns dort z.B. Giraffe geholt.

Das ist die Impala Schlachterei in Kamanjab. Da kaufen wir auch immer wieder gerne ein :D

@bama286:
Viele Fragen, auch solche die Du jetzt noch gar nicht hast, werden in dem Buch Camping in Namibia beantwortet.
ii) Etappe von Oppi-Koppi Rest Camp nach Halali Camp
Diese Etappe erscheint uns nun (nach dem Buchen und Lesen hier im Forum) als recht lang. Oppi-Koppi befindet sich ca. 70 km vor dem Galton Gate und von dort sind es ja wohl auch noch etliche Stunden bis zum Halali Camp. Gibt es etwas zu beachten? Bis wann sollten wir spätestens am Gate sein, um mit normaler Geschwindigkeit und durchschnittlichen Beobachtungspausen noch vor Einbruch der Dunkelheit im Halali Camp zu sein? Leider waren sowohl Olifantsrus als auch Okaukuejo schon ausgebucht. Die Etappe von Halali Camp nach Onguma halte ich für machbar. Ihr auch?
Ich würde in Eurem Fall nicht über das Galton Gate in die Etosha fahren sondern erst mal per Asphaltstrasse nach Okaukuejo. Dann ist der Druck weg, dass ihr durch die Etosha rasen müsst. Anschliessend habt Ihr eine gemütliche Fahrt nach Halali.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Letzte Änderung: 02 Aug 2018 12:36 von chrigu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Aug 2018 16:18 #527925
  • bama286
  • bama286s Avatar
  • Beiträge: 2
  • bama286 am 02 Aug 2018 16:18
  • bama286s Avatar
Hallo,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Daraus ergeben sich natürlich gleich wieder ein paar Fragen. :P

i) Zunächst wurde mehrmals Feuerholz als Brennstoff für die auf allen Campingplätzen vorhandenen Grills genannt. Grillt man in Namibia nicht mit Kohle? Dass es so einige Metzgereien gibt (Windhoek, Swakopmund, Oppi-Koppi), die alle was taugen, lesen wir öfter. Verhungern werden wir also schon mal nicht. Aber: Darf man kein Fleisch aus dem Etosha NP mit rausnehmen oder haben wir das etwas falsch verstanden? Wir durchforsten mal die "Kochen"-Threads.

ii) Den Tipp, von Onguma nach Ondangwa nochmal durch den Etosha Richtung Nord-Gate zu fahren, finden wir sehr gut. Gehen wir richtig in der Annahme, dass dieser Teil touristisch weniger erschlossen bzw. leerer ist?

iii) Bezüglich unserer Tour von Oppi-Koppi nach Halali sind wir weiterhin unentschlossen. Früh aufstehen ist eigentlich unser Ding und letztendlich fahren wir insb. auch für die Erlebnisse des Etosha NP nach Namibia. Tendenziell ziehen wir aktuell die lange Route durch das Galton Gate vor.

iv) Sossusvlei: Wie schnell wird es denn morgens hell/abends dunkel? Sonnenaufgang und -untergang an dem besagten Tag sind in Sesriem um 7:15 Uhr bzw. 18:43 Uhr. Wir wollen uns noch nicht vorschnell von langen Schatten im Vlei verabschieden. :unsure: Kommt man mit einem Nissan Patrol Single Cab bis ganz durch?

v) Vielen Dank für die kulinarischen Tipps in Swakopmund und Oppi-Koppi. Gerne probieren wir einheimische Lokale und/oder Märkte aus. Vielleicht habt ihr noch das eine oder andere Schmankerl parat. :)

vi) Wir haben uns damals im Buchladen aktiv gegen das Buch von Bernhard Vogt und für das Buch "Namibia mit einem Abstecher nach Botswana - Touren und Insider-Tipps" von Helge Herrmann entschieden. Das finden wir auch wirklich gut. Habt ihr einen Favoriten?

Liebe Grüße
Letzte Änderung: 02 Aug 2018 16:31 von bama286.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Aug 2018 17:13 #527936
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 24896
  • Dank erhalten: 19918
  • travelNAMIBIA am 02 Aug 2018 17:13
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi bama286,
Grillt man in Namibia nicht mit Kohle?
nein, zu 99% nicht - und wir nennen es auch nicht grillen, sondern "braaien".
Darf man kein Fleisch aus dem Etosha NP mit rausnehmen oder haben wir das etwas falsch verstanden?
richtig, da er nördlich des Veterinärzauns liegt.
Wir wollen uns noch nicht vorschnell von langen Schatten im Vlei verabschieden.
Vom Vlei sind es ca. 5 km Sand und 60 km Teer bis zum Tor. Rechne also 60 Minuten hierfür.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Reiseplanungen 2021/22: Deutschland, Mosambik, Südafrika, Sierra Leone
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
02 Aug 2018 17:24 #527939
  • loeffel
  • loeffels Avatar
  • Beiträge: 1106
  • Dank erhalten: 3324
  • loeffel am 02 Aug 2018 17:24
  • loeffels Avatar
bama286 schrieb:
ii) Den Tipp, von Onguma nach Ondangwa nochmal durch den Etosha Richtung Nord-Gate zu fahren, finden wir sehr gut. Gehen wir richtig in der Annahme, dass dieser Teil touristisch weniger erschlossen bzw. leerer ist?

Dieser Teil ist touritisch genauso erschlossen wie der Rest des Parks, aber eben leerer.
DIe meisten Touristen treiben sich im allgemeinen zwischen Okaukuejo und Namutoni herum, durch das Nordtor fährt kaum jemand. Das Personal dort ist ganz überrascht und auch erfreut, wenn da mal jemand kommt ... :lol:
Denkt nur daran, daß ihr für den Tag dort auch noch einmal bezahlen müsst. Bei der Ausfahrt wird das kontrolliert.
Ich würde an dem Tag die Fishers Pan umrunden und dann noch die Wasserlöcher in Richtung King Nehale Gate abklappern. Zwischen Gate und Einmündung in die B1 ist noch Gravel, danach bester Asphalt, das geht dann recht zügig nach Ondangwa, Fahrzeit vom Gate aus so etwa 2 Stunden.
LG Stefan

Die Reise unseres Lebens: Antarktis 2018/19
Unsere Reiseberichte
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
  • Seite:
  • 1
  • 2