• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Camping Etosha
08 Apr 2018 20:48 #518103
  • Martina88
  • Martina88s Avatar
  • Beiträge: 2
  • Martina88 am 08 Apr 2018 20:48
  • Martina88s Avatar
Liebe Forumsgemeinde!

Ich hab hier schon einiges gelesen und mittlerweile den Flug meiner Namibiareise Ende August/Anfang September 2018 gebucht.

Das ganze wird eine 14 tägige Mietwagenselbstreise (4x4 ohne Zelt) für mich und meinen Ehemann (beide 30 Jahre).

Bei der Reiseroute ist derzeit folgendes geplant:

2 Nächte Sesriem/Sossusvlei
2 Nächste Swakopmund
2 Nächte Usako (Bulls party.. )
2 Nächte Twyflelfontain
4 Nächte Etosha (wobei wohl 2 verschiedene Unterkünfte)
2 Nächte Waterberg

Grundsätzlich war gedacht, dass wir eher nicht im Zelt schlafen. Die Unterkünfte in Etosha sind jedoch laut hp des NWR schon sehr rar (Mailanfrage habe ich heute rausgeschickt).

Leider habe ich im Forum und im Internet keine Antworten auf folgende Fragen gefunden (wobei ich mich gleich dafür entschuldige, dass sie etwas dumm sind… ):

Wie ist das in den NWR camps, insbesondere Etosha, wenn man eine Zeltübernachtung bucht:

- Sind die Zelte von den Camps schon fix aufgestellt, muss man sein eigenes Zelt mitbringen?
- Gibt es dort Grills etc. die man verwenden kann (sonst haben wir ja nicht wirklich vor zu campen und dementsprechend auch nicht gedacht derartiges Equipement mitzunehmen)
- Ende August/Anfang September? Wie werden die Temperaturen in den Nächten? Reicht ein dünner Schlafsack?
- Die Route findet ihr ok, oder hättet ihr Verbesserungsvorschläge?

Vielen Dank für eure Hilfe!! :)
Letzte Änderung: 09 Apr 2018 09:51 von Martina88.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Apr 2018 21:16 #518104
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Beiträge: 829
  • Dank erhalten: 954
  • yanjep am 08 Apr 2018 21:16
  • yanjeps Avatar
Es gibt (nicht nur im Etosha) feste Unterkünfte, das können auch fest installierte und wie eine Cabin oder ein Bungalow mit Bett etc. eingerichtete Zelte sein. Die laufen unter der Bezeichnung "tendet camp". Buchst Du eine Campsite, bekommst Du genau das, nämlich einen Stellplatz. Ohne Zelt, das mußt Du nebst Schlafsack etc. dann selbst mitbringen. Waschhäuser (Abulutions) gibt es (auf Campsites) manchmal als Gemeinschaftseinrichtung, bei besseren Campsites auch für jede Campsite eine eigene.
Grillstellen sind vorhanden, meist ist für jede Campsite auch eine Grillstelle angelegt. Mit einem Grill alleine ist es nicht getan, man braucht Teller, Besteck, Grillzange etc. Bei Selbstversorgerunterkünften ist Geschirr oft mit dabei, manchmal aber auch nicht. Mußt Du halt auf der homepage nachschauen.

Yanjep
Letzte Änderung: 08 Apr 2018 21:17 von yanjep.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
08 Apr 2018 21:24 #518106
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2223
  • Dank erhalten: 2205
  • Sasa am 08 Apr 2018 21:24
  • Sasas Avatar
Hallo, bitte nicht am ersten Tag bis Sesriem fahren. Dazu gibt es einige Threads. Die Gefahr eines Unfalls nach Nachtflug und auf Gravel ist groß.
Ameid ist geschlossen und somit auch Bulls Party.
Wenn im Etosha nichts frei, dann versucht es ausserhalb.
Da ihr spät dran seid, schau auch bei den großen deutschen Reiseveranstaltern DER, TUI, Neckermann, Iwanovski usw. Die haben evtl. Kontingente.
Viele Grüße
Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
09 Apr 2018 09:17 #518125
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3177
  • Dank erhalten: 4490
  • freshy am 09 Apr 2018 09:17
  • freshys Avatar
Hallo Martina,
tut mir leid, aber deine Fragen klingen, als hättest du dich noch nicht intensiv mit der Reise beschäftigt. Ich versuche ein paar Antworten:

- Sind die Zelte von den Camps schon fix aufgestellt, muss man sein eigenes Zelt mitbringen?

Tented Camp wurde oben erklärt. Du kannst zum Mietwagen u.U. eine Campingausrüstung incl Zelt, Gasflasche plus Aufsatz und Fridge mieten. Müsstest du beim Vermieter erfragen. Einfacher ginge es mit einem Dachzeltcamper, da wäre alles dabei.

- Gibt es dort Grills etc. die man verwenden kann (sonst haben wir ja nicht wirklich vor zu campen und dementsprechend auch nicht gedacht derartiges Equipement mitzunehmen)

Manchmal ist eine Grillstelle vorgesehen, aber nicht immer. Nicht überall hast du eine Lodge, in der du essen könntest. Du solltest also autark sein.

- Ende August/Anfang Dezember? Wie werden die Temperaturen in den Nächten? Reicht ein dünner Schlafsack?

Gibst du hier den Zeitraum an, während dessen du unterwegs sein willst oder hast du dich vertippt? Ein guter Schlafsack reicht für Anfang September, Leinenschlafsack für Dezember jedoch nicht immer. Zum Dachzelt würde auch ein Schlafsack dazu gehören.

- Die Route findet ihr ok, oder hättet ihr Verbesserungsvorschläge?

An der Route wäre noch zu arbeiten. Siehe Antworten Sasa. Überleg dir, ob du nicht die erste Nacht in Windhoek verbringen willst. Es gibt für einen Urlaub mit Camping am Beginn der Reise einiges zu erledigen! Waterberg würde ich zugunsten von Übernachtungen auf der sonstigen Strecke streichen. Ich empfehle dir, die Kilometer zwischen den Übernachtungen zu ermitteln. Mehr als 300km/Tag solltest du dir nicht zumuten! Gib unter Suche mal "Namibia Einsteigertouren" ein, dort erhältst du ausgezeichnete Hinweise.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
09 Apr 2018 10:04 #518128
  • Martina88
  • Martina88s Avatar
  • Beiträge: 2
  • Martina88 am 08 Apr 2018 20:48
  • Martina88s Avatar
Danke für die konstruktiven Inputs!

Zum Teil dürfte es Missverständnisse gegeben haben. Wir planen eben gerade grds. nicht zu campen. Im Etosha ist nur leider (zumindest laut hp) nichts mehr frei, außer camping sites. Da waren wir uns aber nicht sicher, ob man dort ein Zelt zur Verfügung gestellt bekommt oder nicht. Und wegen 1-2 Nächten wollten, wir eben grds. auch kein Zelt mitschleppen und Infos auf der HP und im Forum zu diesen camp sites, hatten wir nicht gefunden. Jetzt ist es uns aber klar, dass camping site nur ein Stellplatz ist. Entweder nehmen wir einfach doch ein kleines Zelt mit, oder sonst nehm ich an ist es auch kein Problem einfach direkt im Auto zu schlafen. Das ist ja für uns 2 Personen für 1-2 Nächte sowieso groß genug :)

Vielen Dank auch für den Hinweis betreffend Bulls Party.

Betreffend der Frage zum Wetter, da hat sich ein Tippfehler eingeschlichen gehabt. (oben stand es richtig und auch aus den 14 Tagen ergibt sich, dass wir nicht mehrere Monate dort bleiben :) )

Zur Unterkunftsuche generell wir schauen auf booking.com, airbnb.com, nwr für die Parks, (natron.net haben wir zwar gefunden, aber gibt es dort offenbar keine Infos welche Unterkünfte noch frei sind), hättet ihr da noch eine gute Seite?

Vielen Dank und LG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Apr 2018 10:20 #518130
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 24892
  • Dank erhalten: 19909
  • travelNAMIBIA am 09 Apr 2018 10:20
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Martina88,

willkommen im Forum.
Also am Ankunftstag so weit fahren ist wirklich eigentlich ein No-Go. Überlegt es Euch gut und lest Euch diesen Thread dazu einmal durch: www.namibia-forum.ch...kunft-losfahren.html
Zur Unterkunftsuche generell wir schauen auf booking.com, airbnb.com, nwr für die Parks, (natron.net haben wir zwar gefunden, aber gibt es dort offenbar keine Infos welche Unterkünfte noch frei sind), hättet ihr da noch eine gute Seite?
der Großteil der namibischen Unterkünfte ist auf keiner der internationalen Buchungsplattformen vertreten. Es wird zwar immer mehr, ist aber mit einem geschätzten Anteil von 20 Prozent weiterhin wenig. Da hilft nur recherchieren und die jeweiligen Sites der Unterkünfte anzuschauen. Mittlerweile sind immerhin Nightsbridge (ein Buchungsabwicklet) angeschlossen, so dass Du dann jeweils die Verfügbarkeiten in Echtzeit sehen kannst. Ansonsten kannst Du für einen Überblick vieler (aber bei weitem nicht aller) Unterkünfte mal hier schauen: map.namibian.org/

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Reiseplanungen 2021/22: Deutschland, Mosambik, Südafrika, Sierra Leone
Letzte Änderung: 09 Apr 2018 10:21 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
  • Seite:
  • 1
  • 2