THEMA: "rote Linie"
25 Okt 2017 18:40 #494213
  • Luzy
  • Luzys Avatar
  • Luzy am 25 Okt 2017 18:40
  • Luzys Avatar
Ich würde gern Informationen zur "roten Linie" stellen.

Wir reisen im 4x4 mit Dachzelten als Selbstverpfleger (teilweise jedenfalls)

Wir reisen von Windhoek über Tsumed und Namutoni in Etosha. Wie ich es verstanden habe überschreibn wir hier die rote Linie:

Was ist zu beachten? Ist gar keine Fleischmitnahme möglich? Wir zelten drei Nächte im Etosha und wollten dort auch zu grillen.
Was ist mit abgepacktem Fleisch, vakuomisiertem Fleisch?
Was mit abgepackter Wurst zb Salami als Aufschnitt?

Kann man hinter der Linie Richtung Etosha evtl noch Grillfleisch einkaufen. Oder ist generell keine Fleischmitnahme in den Park gewünscht?

Geht es nur um Fleisch oder auch um Milchprodukte und zb Eier? (hab ein Youtube Video von einemweltreisendem jungem Paar gesehen die sprachen von Kontrollen über Fleisch hinaus)

Danke für die Antworten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Okt 2017 19:23 #494223
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 24893
  • Dank erhalten: 19909
  • travelNAMIBIA am 25 Okt 2017 19:23
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Luzy,

auch die Dich gilt, wie in allen Threads zum Thema ;-), dass von Süd nach Nord alles erlaubt ist. Raus aus Etosha darfst du es dann aber theoretisch nicht mehr mitnehmen.

www.nnf.org.na/RARES...S/Fg10-VetFences.gif

Viele Gruse aus Windhoek
Christian
Reiseplanungen 2021/22: Deutschland, Mosambik, Südafrika, Sierra Leone
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
26 Okt 2017 10:43 #494313
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3177
  • Dank erhalten: 4490
  • freshy am 26 Okt 2017 10:43
  • freshys Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Hallo Luzy,

auch die Dich gilt, wie in allen Threads zum Thema ;-), dass von Süd nach Nord alles erlaubt ist. Raus aus Etosha darfst du es dann aber theoretisch nicht mehr mitnehmen.

www.nnf.org.na/RARES...S/Fg10-VetFences.gif

Viele Gruse aus Windhoek
Christian

Nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch! Es sei denn, man weiß, dass die Polizei keine frischen Tierprodukte aus dem EtoshaNP rauslässt. Dann sollte man Vorsorge treffen. :whistle: ;) Wir haben jedenfalls im Sept. 2017 vor dem Lindequist Gate auf dem Parkplatz unser Gas angeschmissen und Eier gekocht sowie Schnitzel "an"gebraten - erst dann durften wir passieren.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Mai 2018 20:28 #521365
  • Julia+Lars
  • Julia+Larss Avatar
  • Beiträge: 9
  • Julia+Lars am 14 Mai 2018 20:28
  • Julia+Larss Avatar
hallo, ich hätte eine frage hierzu, wir werden voraussichtlich fleisch vorbestellen für unsere rundreise in der schlachterei windhuk. verstehe ich das richtig dass wenn wir in den etosha untertags fahren mit unserem fleisch reinfahren dürfen, aber wenn wir den park verlassen und zum etosha safari camp fahren unser fleisch nicht wieder mit nach draussen nehmen dürfen?? wenn das der fall sein soll weiss dann zufällig jemand ob man diese lebensmittel derweil im camp lagern kann?? das wäre ja schwachsinn es wegzuwerfen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mai 2018 07:49 #521389
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 24893
  • Dank erhalten: 19909
  • travelNAMIBIA am 25 Okt 2017 19:23
  • travelNAMIBIAs Avatar
nicht wieder mit nach draussen nehmen dürfen??
Richtig.
wenn das der fall sein soll weiss dann zufällig jemand ob man diese lebensmittel derweil im camp lagern kann??
ihr habt doch einen Kühlschrank, oder? Den könnt ihr doch einfach im Camp lassen... Ansonsten nett fragen, ob sie Eure Sachen im Kühlraum lagern...

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Reiseplanungen 2021/22: Deutschland, Mosambik, Südafrika, Sierra Leone
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.