THEMA: Frage zu BüllsPort & Brukkaros Krater &Olive Trail
17 Jan 2017 14:40 #459539
  • Ticktack
  • Ticktacks Avatar
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 103
  • Ticktack am 17 Jan 2017 14:40
  • Ticktacks Avatar
Wir waren vor 15 Jahren mal auf der oberen Campsite. Heiß und wenig bis gar kein Schatten. Hab aber auch gehört, das die Camps dem Vandalismus zum Opfer gefallen sind. Sind damals hoch zur alten Station gelaufen ( Bomben Aussicht ). Ich habe immer mal vor gehabt durch den Krater zu laufen, bin aber leider nicht wieder dort hin gekommen, bzw. immer nur dran vorbei gefahren. Mal schauen vielleicht gehts mal mit ner Mopped Truppe dahin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mustang05
17 Jan 2017 19:28 #459586
  • Mustang05
  • Mustang05s Avatar
  • Beiträge: 332
  • Dank erhalten: 744
  • Mustang05 am 17 Jan 2017 19:28
  • Mustang05s Avatar
Unsere Planung war nach dem Mesosaurus Fosil Camp in Keetmanshoop einzukaufen und dann gerade wegen der schönen Lage
eine Nacht am Krater zu verbringen.
Vom Krater aus soll es ja weiter in die Tirasberge auf die Campsite von Namtib gehen.

Hat vielleicht jemand eine Alternative zum Brukkaros Krater die auf dem Weg liegt.

War vielleicht jemand 2016 am Krater und hat neue Informationen ?

Gerade habe ich hier im Forum Bilder aus 2016 gefunden.Es kam keiner vorbei zum kassieren.Wasser war nicht vorhanden.







Grüße Mustang
Letzte Änderung: 17 Jan 2017 19:39 von Mustang05.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jan 2017 21:34 #459605
  • Heyde
  • Heydes Avatar
  • Beiträge: 147
  • Dank erhalten: 542
  • Heyde am 17 Jan 2017 21:34
  • Heydes Avatar
Hallo Mustang,
von Keetmanshoop über die B4 nach Aus. Dort im Camp Klein-Aus-Vista.
Schöne Camps auf einem Hügel etwas abgelegen vom Haupthaus, mit standard Baum und Feuerstelle und Häuschen mit Wasser, Dusche usw.
Von dort könnte man gemütlich nach Namtib fahren und ist relativ zeitig dort.
Oliver
Anhang:
2000 Namibia (Anfängerroute ohne Forum) namibia-forum.ch/for...se-2000.html?start=0
2015 Solotour (abseits der Änfängertour)- www.namibia-forum.ch...uestung-und-ich.html
2017 Solotour ( der Süden, Kalahari und KTP)- www.namibia-forum.ch...ch.html?limitstart=0
2019 Solotour Damaraland und Kaokoveld (ohne RB)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mustang05
18 Jan 2017 20:39 #459789
  • Mustang05
  • Mustang05s Avatar
  • Beiträge: 332
  • Dank erhalten: 744
  • Mustang05 am 17 Jan 2017 19:28
  • Mustang05s Avatar
Hallo Heyde,

habe die Strecke gerade mal in Garmin BaseCamp eingegeben.
Lässt sich gemütlich in 2 Etappen fahren.
Wäre eine Alternative.
Die Stellplätze sehen recht dicht beieinander aus

Danke Grüße

Mustang
Letzte Änderung: 18 Jan 2017 20:41 von Mustang05.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jan 2017 14:08 #460232
  • Heyde
  • Heydes Avatar
  • Beiträge: 147
  • Dank erhalten: 542
  • Heyde am 17 Jan 2017 21:34
  • Heydes Avatar
Ja, die Campside ist nicht sehr groß und der Abstand zu den anderen Plätzen für namibische Verhältnisse klein. Aber für eine Nacht/ Zwischenetappe war es für mich ok und ich war jeweils Feb/ März dort und es waren max 3 Plätze belegt.
Oberhalb des Camps auf dem Hügel hat man aber eine schöne Aussicht für einen Sundowner.

Oliver
Anhang:
2000 Namibia (Anfängerroute ohne Forum) namibia-forum.ch/for...se-2000.html?start=0
2015 Solotour (abseits der Änfängertour)- www.namibia-forum.ch...uestung-und-ich.html
2017 Solotour ( der Süden, Kalahari und KTP)- www.namibia-forum.ch...ch.html?limitstart=0
2019 Solotour Damaraland und Kaokoveld (ohne RB)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mustang05