• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Erstes Mal Botswana/Namibia - Routenplanung
27 Mär 2023 20:48 #664237
  • Mar1405
  • Mar1405s Avatar
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 1
  • Mar1405 am 27 Mär 2023 20:48
  • Mar1405s Avatar
Hallo Zusammen,
mein Partner und ich reisen im Mai/Juni zum ersten Mal mit 4x4 und Dachzelt durch Namibia und Botswana. Unsere Reiseroute steht grob, die Vorfreude wächst.
Da es aber unsere erste Reise ist und wir uns an einigen Punkten noch unsicher sind, würden wir uns über ein paar Rückmeldungen Eures Schwarmwissens freuen.

Folgendes haben wir geplant:
12.05. - Abflug
13.05. - Ankunft in Windhoek: PKW, Einkaufen, etc.; Weiter zum Calahari Bush Break
14.05. - Fahrtag: Calahari-Bush-Break zum Kazikinii Community Camp (Einkauf, Tanken in Maun)
15.05. - Kaziikini nach Third Bridge
16.05. - Third Bridge
17.05. - Third Bridge
18.05. - Third Bridge
19.05. - Fahrtag ThirdBridge Richtung Bwabwatwa NP, kurzer Stop in Maun, Übernachtung in Gumare?
20.05. - Gumare - Bwabwatwa NP (Ngepi Camp od. Nhdovu?)
21.05. - Bwabwatwa NP
22.05. - Bwabwatwa NP - Waterberg
23.05. - Waterberg
24.05. - Waterberg - Namutoni / Etosha
25.05. - Namutoni - Okaukueju / Etosha
26.05. - Okaukueju / Etosha
27.05. - Okaukueju /Etosha - Spitzkoppe
28.05. - Spitzkoppe - Swakopmund
29.05. - Swakopmund
30.05. - Swakopmund
31.05. - Swakopmund
01.06. - Swakopmund

Unsere Wünsche - neben viel tolle Natur sehen - an die Reise sind:
- Zwischendurch mal irgendwo kurz "ankommen" (deswegen zwei lange Reisetage und länger in ThirdBridge, Etosha und Swakopmund)
- Nicht völlig ausgelaugt wieder bei der Arbeit starten, sondern auch Erholung bekommen
- Wo es möglich ist: Selbst bewegen, z.B. Wandern gehen

Bei folgenden Dingen sind wir unsicher:
Waterberg - Empfehlung: ja oder nein? - man hört solches und solches; Unser Gedanke war, dass es ein guter Zwischenstop vor Etosha ist, wo man auch gut wandern gehen kann; Gäbe es dazu noch Alternativen?
Die Campsites in Moremi und Etosha sind natürlich schon gebucht, daher fest geplant.

Wie lange in Swakopmund?
Wir dachten uns, am Ende der Reise wäre ein längerer Aufenthalt für den Erholungsfaktor nicht verkehrt. Wir wollen uns aber auch nicht "ärgern", dass wir zu lange in Swakopmund waren, falls es sich gar nicht so sehr lohnt. Von Swakopmund würden wir gern Tagesausflüge machen, um auch etwas von der Namib zu erleben, da wir den Süden ja ansonsten raus gelassen haben.

..oder stattdessen lieber noch einen Abstecher Richtung Erongo und dafür etwas von Swakopmund streichen?

Über Tipps und Empfehlungen würden wir uns freuen!

Liebe Grüße!

P.S. Auch bei den "?" in der Route sind wir für Hinweise offen :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sunerf
27 Mär 2023 21:51 #664238
  • Chris42
  • Chris42s Avatar
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 134
  • Chris42 am 27 Mär 2023 21:51
  • Chris42s Avatar
Hallo Mar...,
meine Frau und ich waren in den letzten 6 Jahren 3 x in Namibia und im Herbst geht's nach Botswana.
Ist natürlich immer subjektiv, so Tipps. Aber bezüglich Deiner Fragen:
Waterberg fanden wir immer wunderschön. Waren auf der Plateau Campsite. Herrlich. Dazu die Geschichte des Waterbergs (Else Sonnenberg: Wie es am Waterberg zuging). Und dazu eure Reisezeit mit den ganzen Vögeln...herrlich.
Swakopmund fanden wir jetzt nicht so toll, immer kalt, klar die little five tour. Aber der Rest, ich weiß nicht....schade um die Zeit.
Aber wie gesagt, rein subjektiv...
Liebe Grüße
Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sunerf
28 Mär 2023 11:31 #664262
  • Lommi
  • Lommis Avatar
  • Beiträge: 500
  • Dank erhalten: 1019
  • Lommi am 28 Mär 2023 11:31
  • Lommis Avatar
Hallo Mar1405,

ich finde eure erste Strecke schon recht ambitioniert.
Am Tag der Ankunft einmal alles erledigen und dann noch 300 km Strecke hintersich bringen ist nicht ohne, vielleicht würde ich einen Tag in Windhoek oder in der Nähe einplanen.

Gruß
Markus
Kapstadt Namibia VicFalls 2012

Namibias Süden & KTP 2018

Cuba 2019

Eifel 2020

Ostfriesische Nordseeküste 2021

Schottland 2022

Australien 2023
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, ALM, Logi
28 Mär 2023 11:44 #664264
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 30539
  • Dank erhalten: 28416
  • travelNAMIBIA am 28 Mär 2023 11:44
  • travelNAMIBIAs Avatar
21.05. - Bwabwatwa NP
22.05. - Bwabwatwa NP - Waterberg
23.05. - Waterberg
24.05. - Waterberg - Namutoni / Etosha
25.05. - Namutoni - Okaukueju / Etosha
Ein auf und ab ;-) Ihr fahrt vom Bwabwata praktisch an Namutoni vorbei um dann zum Waterberg zu kommen. Dann geht es wieder gen Norden nach Namutoni. Ungünstig. Ich würde vermutlich viel mehr Zeit im Caprivizipfel verbringen und denn Waterberg streichen.

Viele Grüße
Christian
Vom 27. April bis 23. Mai 2024 nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
28 Mär 2023 19:43 #664300
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3608
  • Dank erhalten: 5197
  • freshy am 28 Mär 2023 19:43
  • freshys Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Ihr fahrt vom Bwabwata praktisch an Namutoni vorbei um dann zum Waterberg zu kommen. Dann geht es wieder gen Norden nach Namutoni. Ungünstig. Ich würde vermutlich viel mehr Zeit im Caprivizipfel verbringen und denn Waterberg streichen.
Viele Grüße
Christian

Ich auch!
Gruß freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
29 Mär 2023 00:06 #664308
  • Reisemaus
  • Reisemauss Avatar
  • Beiträge: 903
  • Dank erhalten: 532
  • Reisemaus am 29 Mär 2023 00:06
  • Reisemauss Avatar
Hallo,

Ich würde von Third Bridge nicht bis Gumare fahren, sondern in Maun übernachten. Das ist entspannter und Du kannst noch game drives im Park machen, z.B beim Herausfahren Xini Lagune oder Blackpools.
Du musst sowieso noch den ganzen Tag die Parkgebühr zahlen, dann lieber auch noch ausnutzen.
Ndhovu gefällt uns gut, es gibt aber nur 2 Campsites. Die Mahango Lodge hat auch schöne Campsites am Wasser. Ngepi kenne ich nicht.
In Swakopmund würde ich auch keine 4 Tage bleiben wollen, ist mir immer zu kalt. Dann lieber Erongo, ist wunderschön und da kann man auch wandern.
Waterberg würde ich auch streichen.
Viele Grüße
Doro
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rubu
  • Seite:
  • 1
  • 2