THEMA: Zweite Ersttäterrunde und trotzdem noch Fragen :)
28 Dez 2022 23:17 #658319
  • DG
  • DGs Avatar
  • Beiträge: 54
  • Dank erhalten: 28
  • DG am 28 Dez 2022 23:17
  • DGs Avatar
Hallo allerseits,

Ich bin seit mein Frau und ich (36) 2014 unsere erste Reise nach Namibia geplant haben fleißiger Leser, wenn auch nicht Schreiber :)
Zunächst mal ein großes Dankeschön an alle, die dieses Forum zu dem machen was es ist. Ich wünschte es gäbe ein so informatives und freundliches Forum für jedes Reiseziel.

Wir haben nun endlich (!) unsere zweite Reise für 2024 ins Auge gefasst. Mittlerweile haben wir einen Sohn, der zum Reisezeitpunkt 8 sein wird. Dieses Jahr waren wir Costa Rica und das hat zum Einen sehr gut geklappt und ihm zum Anderen extrem gut gefallen. Er liebt schöne Landschaften und Tiere natürlich noch mehr.

Ich würde mich auf euren Input bzgl. der Route und Alternativvorschläge freuen. Ganz generell sollen es ca. 3 Wochen ungefähr entlang der klassischen Ersttäter Lodge Tour sein (die haben wir zwar schon 2015 gemacht, damals aber ja noch ohne den Sohnemann).
Wichtig sind uns:
- Möglichst kurze Fahrten zwischen den einzelnen "Stationen"; man verbringt ja zusätzlich noch ne Menge Zeit im Auto zwecks Sundowner / Tiere gucken etc. und wir mögen uns nicht "hetzen"
- Soweit möglich und sinnvoll min. 2 Übernachtungen
- Wir würden Unterkünfte mit schönen Wanderpfaden auf dem Gelände oder in der Nähe präferieren. Wir sind zwar keine absoluten Wanderfreaks, aber schon öfter mal zu Fuß unterwegs

So und jetzt endlich die Route, wie sie mir bisher vorschwebt:

Windhoek (1 ÜN)
Ist nur als "Ausruhen" Station nach dem Flug gedacht und um sich im Supermarkt einzudecken :)
Zwischenhalt auf dem Weg nach Sesriem (2 ÜN)
Irgendwo in der Nähe Spreetshoogte Pass oder Gamsberg Pass
Ausblicke genießen, Sterne gucken und auch gefühlsmäßig in Namibia ankommen
Oder doch Kalahari? Einen Abstecher nach Aus/Lüderitz möchten wir allerdings eher nicht machen
Sesriem (3ÜN)
Es steht das übliche auf dem Programm: Sossusvlei, Dünen kraxeln, etc.
Naukluft (1ÜN)
Zwischenhalt auf dem Weg nach Swakopmund; einfach ein wenig wandern?
Swakopmund (4ÜN)
Auch hier wieder klassische Ersttäter Activities:
Zu den Robben rauspaddeln, Little 5, ein wenig Bummeln, am Strand liegen (ok ist vll. etwas kalt)
Erongo (3ÜN)
Wir fanden 2015 das Erongo Gebirge unfassbar schön und waren damals auf der Hohenstein Lodge.
Hier ginge es uns vor allem darum, die Landschaft wirken zu lassen und zu wandern. Alles andere (wie Rock Paintings) wäre nur Bonus.
Etosha (4ÜN)
Etosha halt. Ich hadere hier noch, ob es sich lohnt auch im Ost Teil des Parks Zeit zu verbringen (zum Beispiel im Mushara Bush Camp) oder uns auf die Gegend um Anderson Gate beschränken. Mit Kind auf dem Rücksitz wird es natürlich nicht einfacher 8h im Auto im Park zu sitzen und auf eine Sichtung zu warten :D
@andere Eltern: Wie sind da eure Erfahrungen?
Okonjima o.Ä. (2ÜN)
Zwischenhalt auf dem Rückweg. Von hier dann direkt zum Flughafen.
Einfach nochmal die Chance steigern auch wirklich Großkatzen zu sehen, ohne dass es sich anfühlt wie im Zoo.

Noch ein paar Fragen mehr:
a) Wo würdet ihr ggf. noch eine Nacht dran hängen (sind bisher nur 20 ÜN)?
b) Spricht irgendwas für Gamsberg vs Spreetshoogte und vice versa?
c) Swakopmund lieber nur 3 Nächte, oder wird das zu knapp, falls mal was nicht so hinhaut? Wenn ja, dann wo dran hängen?
d) Gibt es irgendwelche tollen Sachen (insb. für Kinder), die auf der Strecke liegen und für die sich ein Abstecher lohnt?
e) In den Buchungstools sieht es oft so aus, als ob wir ein zweites Zimmer buchen müssten. Unser Sohn würde aber für den Urlaub nochmal mit Mama/Papa ein Bett teilen. Gibt es irgendwelche Erfahrungen, ob die Lodges das in der Regel zulassen?

Hoffe das waren jetzt nicht zu viele ? auf einmal :D

Vielen Dank schonmal!
Dennis
Letzte Änderung: 28 Dez 2022 23:18 von DG.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sunerf
28 Dez 2022 23:54 #658320
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 2015
  • Dank erhalten: 2283
  • Gabi-Muc am 28 Dez 2022 23:54
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Dennis,

da hast Du ja großzügig geplant. Insgesamt sieht die Runde sehr entspannt aus. Wir sind auch mit Kids unterwegs. Beim ersten Mal Namibia waren meine Jungs 10 + 12 Jahre, inzwischen sind sie 15 + 18.

Ich würde auf jeden FAll noch das Damaraland mit den Wüstenelefanten hinzunehmen. Wir waren sowohl im Camp Kipwe wie auch im Mowani Mountain Camp (gehören zusammen) und können beide empfehlen. Beide bieten Familienzimmer an, die Kids übernachten dann direkt am Elternschlafzimmer in einem eigenen Zelt. Hier brauchst Du aber 2 Nächte.

Sossusvlei mit 3 Nächten, Swakopmund mit 4 Nächten und Erongo mit 3 Nächten hast Du sehr großzügig geplant. Theoretisch könnte man überall eine Nacht streichen.

Zwischenhalt auf dem Weg nach Sesriem: wir sind dieses Jahr im Barchan Dune Retreat. Ich kenne es "noch" nicht, wird aber hier im Forum immer mal empfohlen.

Wenn Ihr im Naukluft wandern wollt, dann wären vielleicht 2 Nächte sinnvoll.

Swakopmund kann ich Meike's Gästehaus empfehlen, dort gibt es Familienzimmer.

Vreugde am Anderson Gate bietet auch Familienzimmer, ebenso das Mushara Bush Camp bzw. auch die Mushara Lodge. In Okonjima kannst Du auch Familienzimmer buchen, zwar nicht online aber per Mail. Im Sossusvlei waren wir im Le Mirage, auch dort gibt es Familienzimmer. Das Zustellbett im Desert Quiver Camp war etwas abenteuerlich, zumindest für 2 Kinder nicht geeignet.

Schick ist auch die King Nehale Lodge am Nordtor des Etosha's. Dort hast Du einen eigenen Pool mit Blick in die Ferne. Wir holen uns immer Getränke von der Bar. Eurem Sohn würde das sicherlich gut gefallen. Ich würde dann 2 ÜN Vreugde, 1 x King Nehale und 2 x Mushara machen. Alternativ auch 3 ÜN Vreugde und 2 x Mushara und einen Tag mal am Pool ausspannen (gibt es in Vreugde auch).

LG Gabi
10.2023 Gardenroute // 03.2023 Namibia // 03.2022 Swakop, Etosha und Damaraland // 08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, DG
29 Dez 2022 08:43 #658330
  • Superfanti
  • Superfantis Avatar
  • Beiträge: 740
  • Dank erhalten: 1790
  • Superfanti am 29 Dez 2022 08:43
  • Superfantis Avatar
Hallo Dennis,
Das hoert sich doch s chon nach einer sehr schoenen Tour an.

Zwischenhalt auf dem Weg nach Sesriem (2 ÜN)
Wir fanden es auf der Namibgrens ganz toll.

Sesriem (3ÜN)
2 Übernachtungen genügen. Das Desert Quiver Camp könnten wir weiterempfehlen Gegebenenfalls uber c die grossen Veranstalter buchen. .
Swakopmund (4ÜN)
Wir fanden die Robbentour mit Levitours toll und haben zweimal mit Ihnen gebucht.
In Swakop ist die Auswahl ja riesig und eig. Immer gut. The Stiltz oder auch das Desert Breeze haben eine besondere Lication dazu.
Denke auch, dass 3 Ubernachtungen genügen.
Erongo (3ÜN)
Wir lieben den Erongo auch. Vielleicht wuerde ich es in 2 Stops aufteilen. 1 Nacht Spitzkoppe und 2 Naechte Omandumba?
Hohenstein ist natürlich auch schoen.

Die 2 gewonnenen Übernachtungen wuerde ich in der Vingerkliplodge verbringen. Zum Erholen und fuer eine kleine Wanderung zum Vingerklip. Die Landschaft ist einfach toll.

Etosha (4ÜN)
Persönlich wurde ich auch Ubernachtungen im Park machen. Der Ostteil ist schon auch sehr sehr Tierreich.
Ich wuerde es, auch wenn es umziehen bedeutet in 1 Nacht Okaukuejo, 1 Nacht Halali und 2 Naechte Emanya Lodge aufteilen.

Viel Spass beim Planen,
Superfanti
Mein Ersttäter- Reisebericht Namibia 2018: www.namibia-forum.ch...rsttaeter-runde.html
Seychellen: Inselhopping: namibia-forum.ch/for...ischen-paradies.html
Kurzbericht Namibia 2021 mit Fotobuch: www.namibia-forum.ch...mibia-herbst-21.html
Reisebericht Namibia 2021: www.namibia-forum.ch...st-2021.html?start=0
SÜDAFRIKA 2022 -Fotobuch und kleiner Reisebericht www.cewe-community.c...uedafrika-2022-68145
Costa Rica 2023 www.namibia-forum.ch...der-und-vulkane.html
Costa Rica Fotobuch www.cewe-myphotos.co...40289853b4efd18f584d

Ein kleiner Auszug bereister Reiseziele:
Liparische Inseln - Madeira - Azoren - Schottland - Island - Neuseeland -Australien- Singapur - Namibia -Gambia - La Réunion- Mauritius - Seychellen -Südafrika- Costa Rica uvm.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, DG
29 Dez 2022 12:13 #658349
  • Babs72
  • Babs72s Avatar
  • Beiträge: 184
  • Dank erhalten: 95
  • Babs72 am 29 Dez 2022 12:13
  • Babs72s Avatar
Hallo Dennis,

Schöne, entspannte Route die Du da erarbeitet hast.

Wir waren auch mit Kindern unterwegs, allerdings waren sie schon älter.

Auf dem Weg nach Sesriem kann ich Euch, wie Gabi nur das Barkhan Dune Retreat wärmstens ans Herz legen. Wir waren 2021 dort, leider nur für 1 Nacht, aber schöner könnte ein Einstieg in den Urlaub nicht sein. Es tollen dort freie Erdmänchen herum, das hat unseren Kindern sehr gefallen und sonst kommt man ja selten so nah ran an diese putzigen Tiere.

4 Nächte Swakopmund finde ich persönlich zuviel, 3 reichen aus um trotzdem alles in Ruhe zu erkunden. Und ich nehme bei Eurer Reisedauer einfach mal an, dass es die Sommerferien werden. Hier kann es in Swakopmund kühl werden.

Auf alle Fälle würde ich die Spitzkoppe einbauen, dort kann man toll die Gegend erkunden, viel kraxeln und die Landschaft ist extrem fotogen.

Vingerklip hätte ich jetzt auch empfohlen und/ oder das Damaraland. Problem im Damaraland ist, dass die schon erwähnten Lodges Camp Kipwe/ Mowani schon recht teuer sind und die Alternative mit der Twyfelfontein Lodge nicht so schön ist.
Vingerklip dagegen hat ein Top Preis,- Leistungsverhältnis und man kann dort schön wandern. Auch ist die Landschaft hier nochmal ganz anders und erinnert ein wenig ans Monument Valley.
Hier hatten wir auch einen gigantischen Sternenhimmel.

Im Etosha waren wir im Okaukuejo Camp, unseren Kindern hat es sehr gut gefallen dort, das Wasserloch ist sehr schön und es gibt immer was zu sehen. Unsere Kinder sa.en den ganzen Tag, wenn wir nicht im Park waren auf den Bänken und haben dem Treiben zugesehen.

LG
Barbara
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: DG
29 Dez 2022 13:53 #658365
  • DG
  • DGs Avatar
  • Beiträge: 54
  • Dank erhalten: 28
  • DG am 28 Dez 2022 23:17
  • DGs Avatar
Vielen lieben Dank schonmal an euch (Gabi, Superfanti und Barbara) :)
Wie im Erstpost schon gesagt, dieses Forum ist einfach spitze!

OK, ich habe ff. Punkte schonmal für uns mitgenommen:
  • Swakopmund nur 3 Nächte
  • Etosha lieber Anderson Gate und im Osten
  • Auch Übernachtungen im Park
  • Ggf Vingerklip einplanen (da waren wir beim ersten Trip auch schon; mir hat es sehr gut gefallen, meiner Frau eher nicht so)
  • Barkan Dune Retreat ist sein Geld wert; Erdmännchen klingen spitze

Ich hatte deshalb eine extra Nacht in Sesriem eingeplant, weil ich noch mit dem Gedanken spiele zusätzlich zu üblichen Tour eine Ballonfahrt zu machen. Das ist so ein Bucket List Thema bei mir, auch wenn es mir schon recht teuer vorkommt.

Ich spreche mal mit meiner Frau über das Thema Vingerklip Lodge. Wenn es aber dabei bleiben würde, dass wir direkt von Erongo Richtung Etosha fahren und wir 2 ÜN übrig haben sollten: Wohin würde es euch nach Etosha noch ziehen?

Herzlichsten Dank nochmal,
Dennis
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Dez 2022 14:17 #658366
  • Topper008
  • Topper008s Avatar
  • Beiträge: 56
  • Dank erhalten: 7
  • Topper008 am 29 Dez 2022 14:17
  • Topper008s Avatar
Hi Dennis,

ich schließe mich Barbara an: Barkhan Dune ist der Hammer und die Spitzkoppe solltet ihr Euch ebenfalls überlegen. Wir haben dort zwei Nächte + eine weitere Nacht auf Omandumba verbracht - für unseren Sohn war dieser Streckenabschnitt das Highlight. Die Möglichkeiten zu kraxeln sind grenzenlos.

Ansonsten finde ich die Tourenplanung super da ihr ausreichend Zeit habt und die jeweiligen Gegenden genießen könnt.

Viele Grüße
Tobi
Letzte Änderung: 29 Dez 2022 14:18 von Topper008.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: DG