• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: 3 Wochen Namibia/Botswana zum Dritten. Aber wohin?
26 Feb 2022 17:52 #638313
  • Michael44
  • Michael44s Avatar
  • Beiträge: 115
  • Dank erhalten: 59
  • Michael44 am 26 Feb 2022 17:52
  • Michael44s Avatar
Hallo Fomis,
wir, meine Frau und ich, fahren Ende März 3 Wochen nach Namibia, per Camper. Wir waren vor Corona schon 2 mal da. Einmal die klassische Route mit Etosha. Das zweite mal waren wir größtenteils im Caprivi.
Wir wollen diesmal nochmal zum Waterberg und nochmal in die Kalahari. Weils so schön war. Soweit so gut. Jetzt meine Frage an euch: trotz Recherche ist es mir nicht so recht gelungen herauszufinden über welche Grenzübergänge man nach Botswana einreisen kann und ob es nen aktuellen PCR-Test braucht usw. Mata mata ist ja wohl zu, oder? Wir wollen explizit nicht ins Okavango-Delta um die Jahreszeit. Dachten evtl an den KTP. Oder Central Kalahari Game Reserve? Oder was würdet ihr empfehlen? Oder doch auf Namibia beschränken, wenn das Brimborium zu groß ist? Ist ja auch nicht das schlechteste....
Bin also für jeden Tipp dankbar.
Grüße
Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Feb 2022 19:39 #638430
  • aos
  • aoss Avatar
  • Beiträge: 1144
  • Dank erhalten: 2081
  • aos am 28 Feb 2022 19:39
  • aoss Avatar
Michael44 schrieb:
Hallo Fomis,
... Jetzt meine Frage an euch: trotz Recherche ist es mir nicht so recht gelungen herauszufinden über welche Grenzübergänge man nach Botswana einreisen kann und ob es nen aktuellen PCR-Test braucht usw. Mata mata ist ja wohl zu, oder? ...
Hallo Michael,
dies sollte eigentlich, in den einschlägigen Themen zu finden sein.
Für KTP und CKGR sind Vorbuchungen obligatorisch. Persönlich würde ich es davon abhängig machen, ob und welche campsites noch frei sind.
Viele Grüße
Axel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Feb 2022 19:59 #638433
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2490
  • Dank erhalten: 1436
  • Jambotessy am 28 Feb 2022 19:59
  • Jambotessys Avatar
Hallo Michael,

um in den KTP zu kommen muss man eine Buchung vorweisen. Leider ist Mata Mata immer noch geschlossen und du müsstest den langen Umweg über Keetmannshoop/Karasburg/Ariamsvlei und Upington auf dich nehmen. Auf dem Hinweg kannst du dich auf südafrikanischer Seite testen lassen, zurück nach Namibia benötigst du (noch?) einen PCR-Test nicht älter als 72 Std. Solltest du dich für den KTP entscheiden (vielleicht gibt es ja noch etwas zu buchen) könntest du evtl. auch noch zu den Augrabies Falls oder ins Namaqualand (Skilpads Camp ist zu empfehlen). Auch ohne Blumen ist es da sehr schön.

Grüße
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo + Benin (mit TUI), 1x Ruanda + Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 19 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe, Sambia, Südafrika/ 17x mit dem Dachzelt und 2x ohne Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
28 Feb 2022 21:53 #638442
  • Michael44
  • Michael44s Avatar
  • Beiträge: 115
  • Dank erhalten: 59
  • Michael44 am 26 Feb 2022 17:52
  • Michael44s Avatar
Hallo Axel, hi Jambotessy,
vielen Dank für eure Tipps und Hinweise.
Och nö, wenn das so ein Gedöns ist mit dem KTP, PCR-Test bei Einreise von Südafrika und nochmals bei Einreise Namibia, dann lassen wir den aus... muss ja nicht sein. Dann verjockeln wir uns eben im Namibia. Vielen Dank euch.
Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Mär 2022 09:21 #638561
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 6009
  • Dank erhalten: 2834
  • Hanne am 02 Mär 2022 09:21
  • Hannes Avatar
hallo Michael,
mein Tip wäre , den Süden von Namibia zu bereisen, das sind völlig neue landschaftliche Eindrücke und es lohnt sich auf alle Fälle.
Grobe Richtung: Windhuk - Mariental Campsite Bagatelle - Keetmannshoop -Köcherbäume - Fish River Canyon - wenn es die Strassenverhältnisse zulassen über Aussenkehr die C 13 nach Aus - Übernachtung Campsite Desert Horse Inn alternativ in Eagles Nest - sind super Selbstversorgerhäuschen in toller Lage - entweder hier 2 Nächte einen Ausflug nach Lüderitz - oder aber auch in Lüderitz Übernachtung einplanen , lohnt sich. Dann zurück die C 13 dann unbedingt die D 707 dort gibt es super Campsite , z.B. Namtib, Kanaan, Fest in Fels, dann Swakopmund - oder aber Swakopmund auslassen und über den Spreeghoogte Pass oder Gamsbergpass zurückfahren nach Windhuk. Man kann die Tour auch umgekehrt starten, Vorteil ist, man fährt die Pässe runter was eine bessere Sicht ergibt. Schaus Dir einfach mal auf der Karte an. Viel Spass beim Planen wünscht Dir Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Letzte Änderung: 02 Mär 2022 10:10 von Hanne.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
02 Mär 2022 16:07 #638600
  • Michael44
  • Michael44s Avatar
  • Beiträge: 115
  • Dank erhalten: 59
  • Michael44 am 26 Feb 2022 17:52
  • Michael44s Avatar
Hallo Hanne,

vielen Dank für Deine Antwort und die Vorschläge, das ist sehr nett von Dir, Dir so eine Mühe zu machen.
Aber ich denke, da passen wir. Der (etwas karge) Süden hat uns damals schon nicht so sehr begeistert. Ich weiß, Geschmäcker sind verschieden aber uns reizte der üppige Norden oder zumindest die Mitte mehr.
Aber nochmals danke für Deine Tipps.
Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2