THEMA: Ersttäter-Tour März/April 2022
26 Okt 2021 22:02 #628861
  • Wassermann
  • Wassermanns Avatar
  • Beiträge: 34
  • Dank erhalten: 6
  • Wassermann am 26 Okt 2021 22:02
  • Wassermanns Avatar
Lieber Thomas,

vielen Dank für dein "Drüberschauen" und deine Tipps.

Wollt ihr denn unbedingt zum Mesosaurus Fossil Camp? Denn wenn nicht, also wenn euch das nicht so wichtig wäre, dann könntest du diese Nacht streichen und somit eine Verlängerung in der Kalahari einbauen. Von der Bagatelle aus würde ich einfach ins Auob-Tal bis kurz vor die Grenze zu Südafrika fahren, linker Hand ist die Torgos Lodge. Das ist Kalahari pur, wunderschöne rötliche Dünenlandschaft. Und das Auob-Tal ist ja sowieso immer ein Highlight. Vom Torgos dann direkt zum Canon Roadhouse, sind so ca. 350 km.

Messosaurus Fossil Camp würden wir gerne wegen der Nähe zum Köcherbaumwald machen und weil uns die Beurteilungen hier im Forum gut gefielen. Das Auob-Tal ist sicherlich sehr reizvoll, da wir aber in unserer unrsprünglichen Route 2020 den KTP mit drei Nächten eingeplant haben, und es uns im Augenblick zu unsicher ist, ob man die Grenzen 2022 queren kann, haben wir uns entschlossen, die Seite auszuschliessen. Vielleicht gefällt uns es ja so gut, dass wir später noch einmal die Gelegenheit haben, in diese Richtung zu fahren. Aber ein bisschen Kalahari-Feeling möchten wir gerne spüren. Und für eine oder zwei Nächte wäre uns die Distanz, glaube ich, zu weit.

Die Übernachtungen im Waterberg überdenke ich noch einmal.
Prima, dass du die Etango Ranch gut beurteilst und dich dort wohl gefühlt hast. Dann machen wir das und richten deine Grüße gerne aus.

Und freuen tun wir uns doch, auch wenn die Nachrichten einen immer wieder ins Grübeln bringen.
Wer weiß, wie es im nächsten Frühjahr ist.

Herzliche Grüße
Anja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Okt 2021 22:10 #628863
  • Wassermann
  • Wassermanns Avatar
  • Beiträge: 34
  • Dank erhalten: 6
  • Wassermann am 26 Okt 2021 22:02
  • Wassermanns Avatar
Liebe Lisolu,

danke für deine Information.
Damit ist Farm Tiras, die wunderbare Frau Koch gemeint. Zwei nette Campsites und Frau Koch weiß viel zu erzählen. Selbtsfahren auf der Farm ist erlaubt.
Ja, genau, die meine ich, hört sich einfach freundlich an und wir mögen es, auf einer Farm zu übernachten. Haben wir in Südafrika in den Cederbergen auf Jamaka so schön erlebt.
Dann versuche ich dort, einen Platz zu bekommen. Welche Campsite kannst du mir empfehlen? Es gibt wohl eine unten und eine oben?
Waterberg scheint ja sehr unterschiedlich auf Reisende zu wirken. Ich bin drauf gespannt!

Herzliche Grüße
Anja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Okt 2021 22:19 #628864
  • Wassermann
  • Wassermanns Avatar
  • Beiträge: 34
  • Dank erhalten: 6
  • Wassermann am 26 Okt 2021 22:02
  • Wassermanns Avatar
Lieber Logi,

herzlichen Dank für dein positives Feedback.
Ja, es ist so hilfreich in diesem Forum immer wieder neue Inspirationen zu verschiedenen Zielen in Namibia zu bekommen. Gerne lese ich die verschiedenen Beiträge und versuche dann, eine Route, wenn es auch eine klassische Tour ist, für uns zu erarbeiten. Und wenn dann jemand seine Tipps dazu gibt, kann es nur gut werden ... :)
Es ist eine Freude, die Reiseplanung ...
Und wenn du zwei Nächte Waterberg lassen würdest, denke ich noch mal drüber nach.

Herzliche Grüße
Anja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Okt 2021 21:58 #629012
  • Yoda911
  • Yoda911s Avatar
  • Beiträge: 789
  • Dank erhalten: 1335
  • Yoda911 am 28 Okt 2021 21:58
  • Yoda911s Avatar
Wir sind jetzt zum dritten Mal in Namibias gewesen, jeweils ca. 3 Wochen und trotzdem jeweils mit 5 bis 7 Tagen Etosha. Wir lieben einfach die Tierbeobachtungen. Also unser Votum dafür, die übrigen / eingesparten Tage in den Etosha zu stecken (Ost / Mitte / West).
Christoph
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Wassermann
29 Okt 2021 08:03 #629024
  • Wassermann
  • Wassermanns Avatar
  • Beiträge: 34
  • Dank erhalten: 6
  • Wassermann am 26 Okt 2021 22:02
  • Wassermanns Avatar
Hallo Christoph,

danke schön für deine Einschätzung. Dann werde ich deine Reiseberichte mal "studieren", wie ihr es aufgeteilt habt. Da bin ich mir noch nicht sicher ...

Viele Grüße
Anja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Nov 2021 19:11 #629343
  • Wassermann
  • Wassermanns Avatar
  • Beiträge: 34
  • Dank erhalten: 6
  • Wassermann am 26 Okt 2021 22:02
  • Wassermanns Avatar
Hallo,
nachdem ich nun noch ein wenig weitergeplant habe und schon einige Anfragen bzw. Buchungen gemacht habe, stellt sich für mich die Frage, wie wir die einzelnen Übernachtungen im Etosha aufteilen.
Wir sind ja mit dem Hillux und Dachzelt unterwegs und ggf. würden wir in Halali mal wieder in einem richtigen Bett schlafen wollen. In welchem Camp Halali oder Okaukuejo wäre das zu empfehlen?
Unsere Planung:

2 Nächte Olifantsrus
1 Nacht Halali
2 Nächte Okaukuejo
dann außerhalb 1 Nacht Onguma, Tamboti Campsite

Zwischen Soussusvlei/Sesriem und Swakopmund würden wir eine Übernachtung einplanen. Macht es Sinn nach Mirabib zu fahren oder ist es zu aufwändig für eine Nacht? Wo könnte man sonst übernachten?

Viele Grüße

Anja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.