THEMA: Suche Infos für 1. Reise mit großer Familie
19 Sep 2021 23:04 #626354
  • konus
  • konuss Avatar
  • Beiträge: 7
  • konus am 19 Sep 2021 23:04
  • konuss Avatar
Hallo, ich möchte mich nochmal für die ganzen guten Ratschläge und Hinweise bedanken!

Ich habe (mit Unterstützung eines freundlichen Reiseagenten) eine Ersttäter-nahe-Route mit preiswerten, festen Unterkünften durchgerechnet. Da sind wir bei knapp 6000€ für die sechs Personen für 20 Tage rausgekommen. Dazu ein großes Auto 2400€, Sprit 300€, der Flug 5600€, Nationalparkeintritte 500€, Lebensmittel oder Restaurant 600-1500€, ein paar Aktivitäten und Ganztagesauflüge 900-1500€
Endergebnis 16.000-19.000€ und damit deutlich über unserem Budget von 15.000€.

Man könnte jetzt auf Camping umstellen oder auf zwei Wochen verkürzen. Oder zwei Reisewochen und eine Woche an einem Standort. Oder Augen zu und durch :evil:

Wir haben im Familienrat beschlossen, dass wir alternativ eine kürzere Reise über Ostern auf ihre Machbarkeit prüfen werden. Klar, das wird eine andere Art von Reise. Vorher müssen einige Hürden beseitigt werden und falls das gelingt, werde ich mich hier wieder melden, um mit Hilfe des geballten Wissens hier im Forum etwas Gutes aus der Zeit zu machen. :P
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Sep 2021 07:31 #626368
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 2130
  • Dank erhalten: 1272
  • marimari am 20 Sep 2021 07:31
  • marimaris Avatar
konus schrieb:

Endergebnis 16.000-19.000€ und damit deutlich über unserem Budget von 15.000€.
Man könnte jetzt auf Camping umstellen oder auf zwei Wochen verkürzen. Oder zwei Reisewochen und eine Woche an einem Standort. Oder Augen zu und durch :evil:
:P

Hallo,
die Flüge schlagen halt schon mit 1/3 der Kosten zu Buche. Mich erstaunt obiges Rechenresultat nicht - aber ob sich das dann wirklich (für Euch) lohnt mit weniger Tage, andere Jahreszeit, kürzere Route müsst ja schlussendlich ihr entscheiden.
Habt Ihr Euch alternativ mal die Route Kapstadt - Windhoek inkl. Gabelflug angeschaut?
Da braucht es keinen 4x4 - könnt locker 4-5 Tage in Kapstadt u. Umgebung verbringen und dann Richtung Norden fahren. Tierparks wie KTP u. die Dünen von Sossusvlei lassen sich auch perfekt in diesen Plan einbauen.
Gruss M. :)
Nächste Reiseziele:
26.12.2021-06.01.2022: Azoren, Madeira
ab 01.07: 2022: CH, Italien, Kroatien, Bosnien & H., Montenegro, Albanien, Griechenland, Türkei, Georgien, Armenien
Letzte Änderung: 20 Sep 2021 07:37 von marimari.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: konus
22 Sep 2021 12:20 #626590
  • KrischanS
  • KrischanSs Avatar
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 2
  • KrischanS am 22 Sep 2021 12:20
  • KrischanSs Avatar
Hallo Konus,

ich habe gerade deinen Thread gelesen, das erinnert mich stark an die Gedanken die wir uns dieses Jahr vor unserer Namibia Reise gemacht haben. Wir waren Ende August / Anfang September zu fünft (Eltern plus drei Teenager (14, 16, 18) ) für drei Wochen als Selbstfahrer unterwegs.
Zum Auto: wir hatten einen dieser überlangen Toyota Landcruiser von Africa on Wheels (den mit drei Sitzreihen, ist schon in einem anderen Beitrag verlinkt worden). Hintergrund war einfach dass ich keinen Streit auf den hinteren Sitzreihen wollte. Man sitz doch sehr viel im Auto und wenn dann einer in der Mitte sitzt und nichts sieht gibt es auf Dauer Stress. Klar, der Wagen ist teuer, unhandlich in der Stadt und verbraucht viel Sprit, die Investition hat sich aber auf jeden Fall gelohnt, wir hatten immer genug Platz (auch fürs Gepäck) und die Fahrten waren sehr entspannt.
Unterkünfte: wir waren in Lodges, im Regelfall in Familienzimmern oder in zwei nebeneinander liegenden 3 Bett Zimmern. War kein Thema, gab es überall.
Zum Termin: Ja, morgens war es kalt, teilweise nur knapp über 0, aber wärmere Klamotten sollte man eh mitnehmen. Und spätestens ab neun, halb zehn ist das Thema durch. Der Termin in unseren Sommerferien, namibischen Winter hat aber einen anderen Vorteil, es gibt praktisch keine Moskitos. Das entspannt das Thema Malaria Prophylaxe im Caprivi deutlich.
Zum Budget: wir lagen in einer ähnlichen Größenordnung wie du geschätzt hast und das ist eine Menge Geld. Ich bin aber froh das Geld ausgegeben zu haben. Das war der beste Urlaub den wir als Familie jemals gemacht haben und ich bin der Meinung lieber einmal richtig (also drei Wochen fahren, mit entsprechendem Auto und Unterkünften), als sich hinterher ärgern weil irgendwo ein Kompromiss zuviel gemacht wurde. So einen Urlaub machst du als Familie ja nicht jedes Jahr.
Viele Grüße
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: konus
22 Sep 2021 17:07 #626598
  • konus
  • konuss Avatar
  • Beiträge: 7
  • konus am 19 Sep 2021 23:04
  • konuss Avatar
KrischanS schrieb:
...wir hatten einen dieser überlangen Toyota Landcruiser von Africa on Wheels (den mit drei Sitzreihen, ist schon in einem anderen Beitrag verlinkt worden) ... wir hatten immer genug Platz (auch fürs Gepäck) ...
Danke für deine Erfahrungen! Der überlange Toyota scheint zumindest im Sommer ausgebucht zu sein.
Hattest du dein Eindruck, dass man mit dem Auto auch mit sechs Personen und kompletter Campingausrüstung unterwegs hätte sein können?

Es gibt aber noch andere "Safari"-Autos. Die sehen zwar aus wie eine fahrende Touristen-Schrankwand, aber ich muss keinen Styling-Wettbewerb gewinnen. :P





Auch hier stelle ich mir die Frage. Sechs Personen nur mit Lodge Gepäck oder würde auch zusätzlich für Camping ein Kühlschrank, Wasservorrat, Bodenzelte, Kochzeug usw. reinpassen? Gern auch Tische und Stühle...
Letzte Änderung: 22 Sep 2021 17:10 von konus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Sep 2021 17:26 #626599
  • KrischanS
  • KrischanSs Avatar
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 2
  • KrischanS am 22 Sep 2021 12:20
  • KrischanSs Avatar
Wir hatten uns noch eine große Kühlbox gemietet, die hat im Kofferraum sehr viel Platz weggenommen (und war letztendlich überflüssig). Trotzdem haben wir unser Gepäck locker untergebracht. Ich würde denken, dass auch genügend Stauraum für das Gepäck von sechs Personen inklusive Schlafsäcke usw. vorhanden ist. Ich würde einfach mal nachfragen was bei der Standard Campingausrüstung dabei ist und wo die das unterbringen (ich habe keine Ahnung was alles auf dem Dach untergebracht wird,).
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: konus