THEMA: Tagesfahrt von Lüderitz über D707 nach Sossusvlei?
23 Jun 2021 18:28 #619391
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Beiträge: 905
  • Dank erhalten: 1051
  • yanjep am 23 Jun 2021 18:28
  • yanjeps Avatar
Ein ganzer Tag in Sossusvlei kann recht lang werden und wenn man nicht bei Toröffnung mit allen anderen reinfährt hat man vielleicht nicht das beste Fotolicht (um die Trillionsten immer gleichen Sonne-und-Schatten-Fotos zu fabrizieren) aber man kann gemütlich frühstücken und fährt los, wenn die Besuchermassen schon auf dem Rückweg sind.
Was ich zur Dispositions stellen würde wenn es planerisch möglich ist wäre Lüderitz. Ich mag mich irren aber ich glaube nicht daß Lüderitz irgendetwas zu bieten hat, was es nicht in deutschen Städten mit historischer Altstadt auch gibt (außer der Lage in Afrika) und dafür lieber die Landschaft und den Lodgebetrieb in Namibia genießen (die es in Deutschland bekanntlich nicht gibt).

Yanjep
Letzte Änderung: 23 Jun 2021 18:29 von yanjep.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jun 2021 19:44 #619398
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6360
  • Dank erhalten: 3365
  • chrigu am 23 Jun 2021 19:44
  • chrigus Avatar
yanjep schrieb:
Was ich zur Dispositions stellen würde wenn es planerisch möglich ist wäre Lüderitz. Ich mag mich irren aber ich glaube nicht daß Lüderitz irgendetwas zu bieten hat, was es nicht in deutschen Städten mit historischer Altstadt auch gibt (außer der Lage in Afrika) und dafür lieber die Landschaft und den Lodgebetrieb in Namibia genießen (die es in Deutschland bekanntlich nicht gibt).

Ja, du irrst dich. Das geht aber ganz vielen so. Leider bleiben die meisten viel zu kurz in Lüderitz und kommen so gar nicht dazu irgendetwas spezielles zu sehen. Wobei ich immer auch die Umgebung mit einbeziehe und nicht nur den Ort.
Ein Paar Dinge die man in der Umgebung von Lüderitz so sehen und machen kann:
  • Kohlmannskuppe
  • Bogenfels Tour
  • Elisabethbucht Tour
  • Pinguine von Land oder von einer Bootstour
  • Diaz Point mit Robben
  • Achat Strand
  • Offroad Fahrten in die Buchten und am Strand
  • Bootstouren
  • Tierwelt (Viele Oryxe, Springböcke und Flamingos) bei der Kläranlage
  • Schnellste Windsurfer Strecke der Welt

Wir sind immer wieder gerne in Lüderitz. Speziell weil wir dann zu unseren Sperrgebiet Touren von Lüderitz nach Walvis Bay starten. Aber auch schon vorher mochte ich den zugegebenermaßen, speziellen Charme von Lüderitz. Einzig ein paar anständige Restaurants wären toll.

Ein ganzer Tag in Sossusvlei kann recht lang werden und wenn man nicht bei Toröffnung mit allen anderen reinfährt hat man vielleicht nicht das beste Fotolicht (um die Trillionsten immer gleichen Sonne-und-Schatten-Fotos zu fabrizieren) aber man kann gemütlich frühstücken und fährt los, wenn die Besuchermassen schon auf dem Rückweg sind.
Wir fahren sehr gerne Nachmittags ins Vlei. Da ist man ganz alleine. Es kommt aber sehr auf die Jahreszeit an. Im Sommer kann es so heiss werden, dass Du da kaum noch gehen kannst, Deshalb bietet sich da der frühe Morgen schon an.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Letzte Änderung: 23 Jun 2021 19:46 von chrigu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jun 2021 23:14 #619410
  • XynxNet
  • XynxNets Avatar
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 22
  • XynxNet am 23 Jun 2021 23:14
  • XynxNets Avatar
Zur Fahrzeit über die D707:
Ich habe vor 3 Jahren bei gemütlicher Fahrweise 4 Stunden von Lüderitz nach Namtib gebraucht und 7 Stunden von Namtib nach Sesriem. Da ist das eine oder andere kurze Foto dabei, aber keine ausufernden Stopps. Die Straßen waren damals in gutem Zustand.

Bei meiner nächsten Reise würde ich die Strecke übrigens in umgekehrter Reihenfolge fahren, da man in der Richtung Lüderitz --> Sesriem Gegenlicht hat. Aber das hilft dir bei deiner Planung jetzt ja nicht.
Letzte Änderung: 23 Jun 2021 23:19 von XynxNet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
23 Jun 2021 23:44 #619411
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6126
  • Dank erhalten: 6306
  • BikeAfrica am 23 Jun 2021 23:44
  • BikeAfricas Avatar
Reisender irgendwohin schrieb:
Sossusvlei ist in 3-4 Stunden erledigt.
Das kommt immer auf die eigenen Interessen an. Ich bin immer von frühmorgens ab Zeitpunkt der Öffnung bis spät nachmittags dort. Ich laufe in der Regel die letzten Kilometer vom Parkplatz nach hinten (und auch wieder zurück). Mal seitlich der Piste über 'nen Hügel gestiegen und abseits der Piste gelaufen und man ist ganz allein und sieht auch mal Dinge, die nicht tausendfach fotografiert wurden. Und auch hinten im Sossusvlei/Deadvlei gibt es Ecken, wo man sehr schnell alleine ist. Da ich in der Regel im Südsommer dort war, war es halt einigermaßen heiß und anstrengend, aber letztlich ist es fast egal, ob man den ganzen Tag durch die Sonne radelt oder läuft. ;-)
3-4 Stunden wäre mir definitiv zu kurz und falls nicht, würde ich am Nachmittag noch 'nen Rundflug über die Wüste machen. Das fand ich auch sehr sehenswert.

Hänge den Sesriem Canyon dran. Zahlt sich aus.
Da stimme ich Dir zu.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
24 Jun 2021 08:49 #619419
  • binca75
  • binca75s Avatar
  • Beiträge: 1305
  • Dank erhalten: 2835
  • binca75 am 24 Jun 2021 08:49
  • binca75s Avatar
chrigu schrieb:
yanjep schrieb:
Was ich zur Dispositions stellen würde wenn es planerisch möglich ist wäre Lüderitz. Ich mag mich irren aber ich glaube nicht daß Lüderitz irgendetwas zu bieten hat, was es nicht in deutschen Städten mit historischer Altstadt auch gibt (außer der Lage in Afrika) und dafür lieber die Landschaft und den Lodgebetrieb in Namibia genießen (die es in Deutschland bekanntlich nicht gibt).

Ja, du irrst dich. Das geht aber ganz vielen so. Leider bleiben die meisten viel zu kurz in Lüderitz und kommen so gar nicht dazu irgendetwas spezielles zu sehen. Wobei ich immer auch die Umgebung mit einbeziehe und nicht nur den Ort.
Ein Paar Dinge die man in der Umgebung von Lüderitz so sehen und machen kann:
  • Kohlmannskuppe
  • Bogenfels Tour
  • Elisabethbucht Tour
  • Pinguine von Land oder von einer Bootstour
  • Diaz Point mit Robben
  • Achat Strand
  • Offroad Fahrten in die Buchten und am Strand
  • Bootstouren
  • Tierwelt (Viele Oryxe, Springböcke und Flamingos) bei der Kläranlage
  • Schnellste Windsurfer Strecke der Welt

Wir sind immer wieder gerne in Lüderitz. Speziell weil wir dann zu unseren Sperrgebiet Touren von Lüderitz nach Walvis Bay starten. Aber auch schon vorher mochte ich den zugegebenermaßen, speziellen Charme von Lüderitz. Einzig ein paar anständige Restaurants wären toll.

Ein ganzer Tag in Sossusvlei kann recht lang werden und wenn man nicht bei Toröffnung mit allen anderen reinfährt hat man vielleicht nicht das beste Fotolicht (um die Trillionsten immer gleichen Sonne-und-Schatten-Fotos zu fabrizieren) aber man kann gemütlich frühstücken und fährt los, wenn die Besuchermassen schon auf dem Rückweg sind.
Wir fahren sehr gerne Nachmittags ins Vlei. Da ist man ganz alleine. Es kommt aber sehr auf die Jahreszeit an. Im Sommer kann es so heiss werden, dass Du da kaum noch gehen kannst, Deshalb bietet sich da der frühe Morgen schon an.

Herzliche Grüsse
Chrigu

Moin Sven,

ich bin da ganz bei Chrigu. Auch wir mögen Lüderitz total. Für uns ist dieses Küstenörtchen in Namibia nicht vergleichbar mit irgendwas in Deutschland oder sonstwo... Aber das ist natürlich alles Geschmackssache... :whistle: Die Pinguine (Booitstour mit der Zeapaard) sind der hammer und die Gegend um Diaz Point ist einfach faszinierend... :woohoo:







Ich hab es so verstanden, dass ihr EINE Nacht in Lüderitz verbringt und da liegt meiner Ansicht nach das Problem. Wir können die Vorteile von Lüderitz aufzählen und es dir schmackhaft machen, doch in Lüderitz zu übernachten statt in Aus, da man hier durchaus viel unternehmen kann...., aaaaber für Bogenfelstour, Pinguine oder Robben werdet ihr keine Zeit haben. Ich nehme mal an, ihr kommt vom Fishriver-Canyon?
2005 haben wir eine Selbstfahrerrundreise über Thomas Cook gebucht. Wir waren in unseren Sommerferien unterwegs und haben in 14 Tagen alles abgeklappert, was man in Namibia so sehen sollte. Außer in Swakopmund waren wir überall nur eine Nacht. Ich hatte mich damals besonders auf die Dünen des Sossusvlei gefreut. Leider haben wir sie nicht einmal aus der Ferne gesehen. Wir sind praktisch dran vorbeigefahren... :whistle: Unsere Tagesetappe ging von Lüderitz nach Solitaire (keine Ahnung, wer sich sowas ausdenkt... :whistle: ) Wir fuhren direkt nach dem frühen Frühstück los und kamen gegen 17.40 Uhr völlig erschöpft mit dem Sonnenuntergang in Solitaire an. (Von der D707 konnten wir damals nur träumen..) Laut Reisebeschreibung hätten wir einen "Abstecher" ins Sossusvlei machen sollen, um dort den Sonnenuntergang zu bewundern... Das wären aber 70 km links ab der Straße gewesen. :blink: Das hätten die uns mal vormachen sollen... Im Nachhinein habe ich einen langen Brief an "Thomas Cook" geschrieben und einen Teil des Reisepreises erstattet bekommen...

Die Dämmerung in Namibia sieht übrigens folgendermaßen aus: Es dämmert... und - schwupps - ist es stockdunkel... :ohmy:
Zu dem Thema: Irgendwer schrieb hier doch, dass es nicht so schlimm sei, in Sossusvlei-Gegend im Dunkeln zu fahren. Wir mussten ein Mal im Dunkeln von der Sossusvlei Lodge (Abendessen) zum Desertcamp zurück. Das war kein Spaß, obwohl wir die kurze Strecke vorher noch bei Licht gefahren waren. Von Fahrten im Dunkeln in Namibia würde ich generell abreten... :dry: Du siehst praktisch nix, weil du nix hast, woran du dich orientieren kannst... Auch das ist natürlich meine persönliche Meinung... :whistle:

Zum Sossusvlei: Wir waren auch im Juli dort und ich würde mich nicht in die Schlange der Frühaufsteher einreihen... Frühstückt gemütlich und fahrt dann los. Mittags seid ihr allein im Deadvlei, denn die Menschenmassen sind dann abgezogen. Ansonsten ist es echt schwierig mit Fotos...

Und noch was: Wenn ihr den Ritt über die D707 wirklich machen wollt, würde ich mir überlegen, auf kolmanskuppe am Morgen zu verzichten. Ich meine, dass die Öffnungszeiten variieren. Und dann um 10 Uhr loszukommen, ist schon herausfordernd...

Wo ist denn eure Sossusvlei-Übernachtung geplant?

Gruß
Bianca
Standardtour mit Zwillingen: namibia-forum.ch/for...milienabenteuer.html

Caprivi mit Zwillingen: www.namibia-forum.ch...euer-im-caprivi.html

Süden und KTP mit Zwillingen: www.namibia-forum.ch...den-und-den-ktp.html
Letzte Änderung: 24 Jun 2021 08:51 von binca75.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Svenscho
24 Jun 2021 09:16 #619422
  • sagrie
  • sagries Avatar
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 4
  • sagrie am 24 Jun 2021 09:16
  • sagries Avatar
Wir sind die Strecke von Namtib nach Swakopmund in 2019 gefahren.
Das kostet schon einiges an Zeit.
Außerdem haben wir noch einen schweren Unfall auf der C27 gesehen bei dem wir noch erste Hilfe geleistet haben bis dann endlich der Krankewagen nach Stunden kam. Die 4 Personen waren wohl nach eigenen Angaben viel zu schnell unterwegs und haben auch keine Luft aus den Reifen gelassen. In einer Kurve haben sie sich dann überschlagen. Das Auto war nur noch ein Haufen Blech.
Meiner Meinung nach ist Namiba ein Urlaubsland zum entschleunigen!!

Wir wären normaler Weise am 4.7 geflogen. Dann haben wir uns letzte Woche dazu entschlossen zu stonieren wegen Corona .
Hoffentlich sieht uns Namibia im nächsten Jahr!!!!!

Viel Glück bei eurer Reise und bleibt gesund.

Gruß sagrie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Svenscho