THEMA: Tagesfahrt von Lüderitz über D707 nach Sossusvlei?
23 Jun 2021 16:51 #619378
  • chrisanna8
  • chrisanna8s Avatar
  • Beiträge: 208
  • Dank erhalten: 176
  • chrisanna8 am 23 Jun 2021 16:51
  • chrisanna8s Avatar
Svenscho schrieb:
chrisanna8 schrieb:
@Svenscho, bisher habe ich dich als offen für Hinweise erlebt, aber jetzt bist du an falscher

Hallo Chrisanna,
ich nehme die kritischen Kommentare sehr ernst und tue das keinesfalls ab. Im Endeffekt geht es hier ja schließlich um unsere Sicherheit. Die Nächte sind jetzt so gebucht und bezahlt, aber Notfall ist Notfall und wir werden einen Tankstop in Betta machen - dort gibt es eine Campsite uind mehrere Unterkünfte. Je nachdem wie spät es dann bereits ist, fahren wir dann noch weiter oder bleiben außerplanmäßig dort. Klingt doch nach einem vernünftigen Plan, oder was meinst du?
LG

Klingt sehr vernünftig, und die Strecken über Helmeringhausen oder D707 sind ähnlich lang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jun 2021 16:59 #619379
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 2059
  • Dank erhalten: 1709
  • ALM am 23 Jun 2021 16:59
  • ALMs Avatar
Svenscho schrieb:

Stand 2019 sollte man aber früh morgens in Sossusvlei am Eingang sein um
a) nicht ewig anzustehen und
b) einen gesamten Tag für Sossusvlei braucht.


Sorry, @Svenscho, woher hat Du das "Stand 2019" denn? Das war und ist doch immer schon die landläufige Meinung, daß man unbedingt so früh wie möglich gen Vlei fahren sollte; des Lichtes für die Fotos wegen. Nachvollziehen konnte und kann ich das, doch am schönsten ist es m. E. im Vlei, wenn es so gut wie möglich von keiner Menschenseele bevölkert ist. Das sind die tollen Momente in der Namib, wenn man sich alleine, ganz klein, verloren und eingetaucht in die unendliche Welt der Farben und der Natur fühlt. Unter uns.... Wenn Du auf gutes Fotolicht und das besondere Bildobjekt wert legst und tolerierst, daß Du mit tausenden von Leuten umgeben bist, dann denke doch mal darüber nach, Dich mit dem Fotogerät von morgens früh bis nächtens an der Shibuya-Kreuzung zu postieren. Da kannste geile Fotos von Menschenmassen real live machen; doch Natur wirste dort keine antreffen.

Um auf die Fahrerei Lüderitz-Sesriem zurück zu kommen... Machbar ist das an einem Tag; zumindest wenn man nicht über die D707 fährt. Wir haben die Strecke auch schon, wenn auch umgekehrt und ohne D707, gemacht. Außer eins, zwei Pippistopps, ein kleines Frühstück in Aus und Benzin in Aus. Frühmorgens in Sesriem los und am Nachmittag in Lüderitz angekommen. Kann man machen, muß man aber nicht. Ich würde es immer vorziehen, eins, zwei Tage in den Tirasbergen zu verbringen. Das sage ich aber jetzt nur, weil ich weiß, daß wir noch viele, viele Male in Namibia sein werden. Wenn der gemeine Tourist jedoch beabsichtigt, sich nur das eine Mal nach Namibia zu begeben, kann ich nachvollziehen, daß dann so viel wie möglich mitgenommen werden soll. Aber... das ist völliger Quatsch und absolut nicht zielführend. Weniger ist mehr. Immer und überall.
Reisen bedeutet nicht, von A nach B zu hetzen. Reisen ist viel mehr.

LG vom Alm
Letzte Änderung: 23 Jun 2021 17:01 von ALM.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Ytramix
23 Jun 2021 17:04 #619381
  • Svenscho
  • Svenschos Avatar
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 20
  • Svenscho am 23 Jun 2021 17:04
  • Svenschos Avatar
Moin ALM,

danke für deine Tipps. "Stand 2019" bedeutet, dass als ich die Reise 2019 geplant habe, das überall so beschrieben wurde. War sicher die Jahre davor immer so. Kann jetzt aber durch Corona anders sein - viel weniger Touristen im Land etc. Vielleicht ist Sossusvlei jetzt relativ verwaist - das weiß ich nicht, wir möchten aber gerne den ganzen Tag dort verbringen um so viel wie möglich von dieser tollen Natur zu erleben.

LG,
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jun 2021 17:21 #619383
  • Guincho
  • Guinchos Avatar
  • Beiträge: 72
  • Dank erhalten: 104
  • Guincho am 23 Jun 2021 17:21
  • Guinchos Avatar
Hallo Sven,

als Anhaltspunkt mal unsere Fahrzeit von Aus nach Sesriem über D707 (im Nov.20):

um 9:10 Uhr Beginn der Schotterstrecke C13
gegen 15:30 Uhr waren wir in Sesriem. Wir sind sehr entspannt (max. 70km/h - mehr erlaubt Europcar auf Gravel nicht) und mit vielen Fotostopps gefahren.

Natürlich wäre eine Übernachtung an der D707 optimal, aber zeitlich geht halt nicht alles und man muß Kompromisse eingehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jun 2021 17:52 #619388
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 2059
  • Dank erhalten: 1709
  • ALM am 23 Jun 2021 16:59
  • ALMs Avatar
Svenscho schrieb:
Moin ALM,

danke für deine Tipps. "Stand 2019" bedeutet, dass als ich die Reise 2019 geplant habe, das überall so beschrieben wurde. War sicher die Jahre davor immer so. Kann jetzt aber durch Corona anders sein - viel weniger Touristen im Land etc. Vielleicht ist Sossusvlei jetzt relativ verwaist - das weiß ich nicht, wir möchten aber gerne den ganzen Tag dort verbringen um so viel wie möglich von dieser tollen Natur zu erleben.

LG,
Sven

Sossusvlei für sich (alleine) hat so gar nix mit Corona zu tun.
Wir hatten z. Bsp. im August 2016 kein Schwein auf D45 und nur neun Personen bei Ankunft und Abfahrt Sossusvlei und im Deadvlei waren wir zu sechst.
Das sind Zustände, die Dir frühmorgens nicht mal in der bestmöglichen Phantasie vor die Augen geführt werden.

Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
23 Jun 2021 17:59 #619390
  • Reisender irgendwohin
  • Reisender irgendwohins Avatar
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 50
  • Reisender irgendwohin am 23 Jun 2021 17:59
  • Reisender irgendwohins Avatar
Hi Sven!
Sossusvlei ist in 3-4 Stunden erledigt. Hänge den Sesriem Canyon dran. Zahlt sich aus.
PS: Lüderitz - Sossuvlei an einem Tag ist heavy, speziell wenn man das erste mal dieses Land bereist.
GLG Friedrich
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.