THEMA: Erste Reise nach Namibia - Reiseroute
04 Mai 2021 00:10 #614773
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Beiträge: 876
  • Dank erhalten: 1028
  • yanjep am 04 Mai 2021 00:10
  • yanjeps Avatar
Eine "Dorfbesichtigung" sehe ich ein bißchen kritisch. Es gibt living museen, in denen das Dorfleben dargestellt wird. Das kann man mögen, muß man aber nicht. Es ist bestimmt recht interessant und lehrreich und dient dem Zweck, dem Besucher das traditionelle Leben näher zu bringen ohne in das richtige Leben hineinzutrampeln. Aber im Kaokoveld leben Himba ihr normales Leben und stellen es nicht zur Schau. Das wirst Du spätestens beim einkaufen merken, wenn Himbafrauen oben ohne aber mit Maske und Kind auf dem Arm im Supermarkt in der Schlange hinter Dir stehen. Ich würde mir gut überlegen, ob ich gegen Bezahlung, und wenn es Lebensmittel und Tabak sind, in ihr Dorf und ihr alltägliches Leben eindringen wollte zwecks "Besichtigung".

Yanjep

Ich stelle mir gerade bildlich vor, wie sich eine Reisegruppe in den Garten eines bundesdeutschen Reihenmittelhauses drängt, in dem die Bewohner nebst ein paar Kumpel gerade bei Bratwurst und Bier zum Fußballgucken zusammen sitzen. Weil so einheimische Sitten und Gebräuche kennenlernen, das muß man doch bei einer Reise. Sonst wäre es nur ein Urlaub... :whistle:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: loser
04 Mai 2021 10:16 #614790
  • Dillinger
  • Dillingers Avatar
  • Beiträge: 552
  • Dank erhalten: 788
  • Dillinger am 04 Mai 2021 10:16
  • Dillingers Avatar
Hallo Michael,

hübsche Reise hast du geplant.

Wichtig zu wissen wäre mit welcher Konstellation du reisen wirst. Nichts zu buchen wie es Wolfgang macht, ist meiner Meinung nach, bei z.B. einer 4-köpfigen Familie nicht so ratsam.
Meine Urlaub überlege ich mir im Vorfeld so, wie du es auch gemacht hast. Danach gehe ich zu einem Reisebüro (in meinem Fall zum 3ten Mal zu Bwana Tucke-Tucke) lasse alles durchsehen und nehme Verbesserungsvorschläge an. Dort gibt es echt viele gute Tips und Infos. Auch ist mir ein Ansprechpartner vor Ort, für Notlagen sehr wichtig. Zusätzlich hole ich mir Informationen aus den zahlreichen Reiseberichten hier im Forum.

Gruß
Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
04 Mai 2021 10:44 #614795
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 9273
  • Dank erhalten: 7088
  • Logi am 04 Mai 2021 10:44
  • Logis Avatar
Dillinger schrieb:
...Meine Urlaub überlege ich mir im Vorfeld so, wie du es auch gemacht hast. Danach gehe ich zu einem Reisebüro (in meinem Fall zum 3ten Mal zu Bwana Tucke-Tucke) lasse alles durchsehen und nehme Verbesserungsvorschläge an. Dort gibt es echt viele gute Tips und Infos. Auch ist mir ein Ansprechpartner vor Ort, für Notlagen sehr wichtig...

Diese Vorgehensweise halte ich ebenfalls für die beste Variante - gerade als Ersttäter.

Ich gehe davon aus, dass sich die üblichen Touranbieter per PN bei Dir auch melden werden.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Mai 2021 11:03 #614796
  • miganz81
  • miganz81s Avatar
  • Beiträge: 11
  • miganz81 am 04 Mai 2021 11:03
  • miganz81s Avatar
yanjep schrieb:
Eine "Dorfbesichtigung" sehe ich ein bißchen kritisch. ... Ich würde mir gut überlegen, ob ich gegen Bezahlung, und wenn es Lebensmittel und Tabak sind, in ihr Dorf und ihr alltägliches Leben eindringen wollte zwecks "Besichtigung".

Das ist uns teils bewusst gewesen, gerade deshalb habe ich an etwas geführtes gedacht. Ich bin davon ausgegangen, dass sich solche Tourenveranstalter damit auskennen und wissen, was sich gehört und was nicht... Das Living Museum ist uns bekannt und auch notiert... Dann werden wir wohl vor Ort schauen, was sich besser anfühlt... Gruss, Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Mai 2021 11:08 #614798
  • miganz81
  • miganz81s Avatar
  • Beiträge: 11
  • miganz81 am 04 Mai 2021 11:03
  • miganz81s Avatar
Dillinger schrieb:
Wichtig zu wissen wäre mit welcher Konstellation du reisen wirst. Nichts zu buchen wie es Wolfgang macht, ist meiner Meinung nach, bei z.B. einer 4-köpfigen Familie nicht so ratsam.

Auch ist mir ein Ansprechpartner vor Ort, für Notlagen sehr wichtig. Zusätzlich hole ich mir Informationen aus den zahlreichen Reiseberichten hier im Forum.

Merci für den Input... Ich werde mit meiner Partnerin zu zweit unterwegs sein, daher wohl etwas flexibler als eine grosse Familie ;-) Trotzdem ging meine Idee Richtung vorbuchen, da man einerseits viel hört, dass vieles in der Spitzenzeit arg ausgebucht ist (keine Ahnung, wie es dieses Jahr sein wird). Andererseits auch, dass wir uns während der Reise nicht fortlaufend um neue Unterkünfte kümmern müssen (irgendwie habe ich das beim letzten Mal in Südafrika mit Hotelsuche mit der Zeit recht nervig gefunden, man hängt ständig am Handy und sucht die "beste" Unterkunft. Zumal ich in Namibia nicht davon ausgehe, dass ich jederzeit Internet haben werde)...

Unser Ansprechspartner vor Ort sehe ich zum Teil im Autovermieter Bushlore, resp. deren Reisebüro...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Mai 2021 12:57 #614805
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3233
  • Dank erhalten: 4596
  • freshy am 04 Mai 2021 12:57
  • freshys Avatar
Hallo neues Mitglied,
herzlich willkommen! Zur Route sage ich mal fast nix ;) . Wir haben viele Jahre lang selbst die Camps ausgesucht und gebucht, genießen inzwischen jedoch den Service einer kompetenten Agentur. Mit Bushlore haben wir gute Erfahrungen hinsichtlich Fahrzeug und Buchungen gemacht, doch alle Unterkünfte in Zusammenarbeit mit einigen Fomis selbst ausgesucht, weil Sambia für uns Neuland war. Zurzeit wäre ich unsicher, weil ich Bedenken hätte, ob alle eingeplanten Ziele derzeit noch existieren oder aber voll sind. Die Agenturen unter Know-How sind sehr empfehlenswert, doch du musst ein paar Euro drauflegen für die Buchungen.
Einen Vorschlag mache ich und hoffe, das "Camp Aussicht" besteht noch. Der Besitzer Marius Steiner macht(e)? Fahrten in ein Himbadorf, brachte den Einwohnern Lebensmittel und nahm Frauen und Kinder mit zur Gesundheitsstation. Wir konnten gegen ein Entgelt mitfahren, das hat mir besser gefallen als ein Schaudorf. Lies dazu mal die Seite in unserem Reisebericht von 2014: www.fydrich.de/herbe...14%281%29/index.html

Viel Spaß beim Weiterplanen
wünscht freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi