THEMA: Selbstfahrer Tour August 21
22 Mär 2021 09:18 #610475
  • Burkhard
  • Burkhards Avatar
  • Beiträge: 233
  • Dank erhalten: 207
  • Burkhard am 22 Mär 2021 09:18
  • Burkhards Avatar
Logi schrieb:
Nur ist es in Namibia so, dass die lokalen Leihwagenvermieter in ihren Vertragsbedingungen deutlich niedrigere Geschwindigkeiten festlegen -

Mehr als dringende Empfehlungen habe ich da noch nie rausgelesen bei mir (bei verschiedenen Anbiertern). Und kurz gepiept hat es immer erst wenn der Wagen mal auf der Strecke über die 100/120kmH rüber kam .
Gruß
Burkhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Mär 2021 09:59 #610483
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 5949
  • Dank erhalten: 6167
  • BikeAfrica am 22 Mär 2021 09:59
  • BikeAfricas Avatar
Babs72 schrieb:
BikeAfrica schrieb:
Wer gleich nach der Ankunft lange Strecken fährt, macht doch alles gleich wie in Deutschlands Alltag Hektik von morgens bis abends.

Aber genau da sind die Menschen eben unterschiedlich:
Wenn ich nur im Hotel abwarte, damit ich am nächsten Tag endlich starten kann, bin ich viel unruhiger, als wenn ich gleich loskomme. Für mich ist das Fahren in Afrika Entspannung, nicht so wie in Europa, wo man in der Urlaubszeit von Stau zu Stau fährt. Das nervt und stresst mich.
Aber gemütlich in wunderschöner Landschaft zu fahren und mich auf schöne Wochen Urlaub zu freuen, das ist für mich Urlaub. Ich fahre ja auch nicht nach Namibia um dort entspannt am Pool zu liegen, ich will was erleben und sehen.

Ich kann Dich gut verstehen und ticke ja im Grunde genauso. Und was ich immer so mache, ist ja auch manchmal nicht so vernünftig. ;-)
Ich wollte nur vermeiden, dass ihr so typische "Anfängerfehler" macht. Wenn ihr entsprechende Erfahrung habt, ist ja alles bestens.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Mär 2021 10:23 #610486
  • Malbec
  • Malbecs Avatar
  • Beiträge: 459
  • Dank erhalten: 374
  • Malbec am 22 Mär 2021 10:23
  • Malbecs Avatar
Hallo Babs 72
Eigentlich hat der Autor dieses Threads ganz andere Fragen gestellt, die du als Neuling nicht beantworten sollst.
Die Frage war nach ERFAHRUNGEN IN NAMIBIA!
Grüessli
Malbec
Letzte Änderung: 22 Mär 2021 10:24 von Malbec.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, HeiVi, Logi
22 Mär 2021 10:35 #610488
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10118
  • Dank erhalten: 7575
  • Logi am 22 Mär 2021 10:35
  • Logis Avatar
Burkhard schrieb:
Logi schrieb:
Nur ist es in Namibia so, dass die lokalen Leihwagenvermieter in ihren Vertragsbedingungen deutlich niedrigere Geschwindigkeiten festlegen -

Mehr als dringende Empfehlungen habe ich da noch nie rausgelesen bei mir (bei verschiedenen Anbiertern). Und kurz gepiept hat es immer erst wenn der Wagen mal auf der Strecke über die 100/120kmH rüber kam .

Da liegst Du falsch.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Mär 2021 11:05 #610492
  • Burkhard
  • Burkhards Avatar
  • Beiträge: 233
  • Dank erhalten: 207
  • Burkhard am 22 Mär 2021 09:18
  • Burkhards Avatar
Logi schrieb:
Burkhard schrieb:

Mehr als dringende Empfehlungen habe ich da noch nie rausgelesen bei mir (bei verschiedenen Anbiertern). Und kurz gepiept hat es immer erst wenn der Wagen mal auf der Strecke über die 100/120kmH rüber kam .

Da liegst Du falsch.

LG
Logi

das stimmt nicht ...... wollen wir das hier wirklich noch weiter vertiefen .... :side:
Gruß
Burkhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Mär 2021 11:07 #610493
  • Sabmar
  • Sabmars Avatar
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 2
  • Sabmar am 22 Mär 2021 11:07
  • Sabmars Avatar
Stimmt Malbec ,
ERFAHRUNGEN IN NAMIBIA
Das ich so eine Diskussion auslöse. :woohoo:
Egal es hat ja jeder eine andere Meinung und kann sich die Meinung anhören und kann es dann machen wie man möchte.
Wir bleiben auf „ Empfehlung „jedenfalls eine Nacht in Windhuk oder Umgebung .
Nur wissen wir nicht wo und wie.
In Windhuk, mit Stadt Rundfahrt , Joes Beerhouse usw.oder Außerhalb , direkt mit Afrika Feeling.
Dann halt am nächsten Morgen kurz in die Stadt zum einkaufen ...
Unseren Hilux, haben wir bei Safari Car Rental gemietet...
Tja, die 1. Nacht Stopps sind uns bewusst und nur bei der Etappe, Spitzkoppe, Ameib stört es mich .
Das es früh dunkel wird ist mir bewusst.... im Internet ist zu lesen 18:30 und einige sagen 17:30 .
Was stimmt denn ? :dry:

Gruß Sabmar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.