• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Strecke schaffbar, oder zu weit?
21 Jan 2021 15:39 #604501
  • Fischkopf
  • Fischkopfs Avatar
  • Beiträge: 25
  • Dank erhalten: 64
  • Fischkopf am 21 Jan 2021 15:39
  • Fischkopfs Avatar
Wir sind im März 2020 eine ähnliche Strecke gefahren. Von Swakopmund zum DQC. Entspannt nach dem Frühstück gegen 10 Uhr los. Wenn man den Namib Naukluft Park und seine Wüste durch hat, fährt man schöne Routen durch die "Berge". Hat spaß gemacht zu fahren. Ankunft war ca. 16 Uhr. Die Straßen waren in sehr gutem Zustand, aber gerade in den bergigen Regionen sehr Kurvenreich.
Mmn. kann man sich einen Zwischenstop sparen, soooo viele Sehenswürdigkeiten sind auf der Strecke nicht und wenn ihr gerne Auto fahrt, kann man die Landschaft auch sehr gut und oft bei kleinen Stops genießen, ohne das man noch Geld für eine Unterkunft heraus wirft. Wenn ihr aber gerne wandern solltet, werdet ihr da sicher einen Zwischenstop einlegen können.
Letzte Änderung: 21 Jan 2021 15:42 von Fischkopf.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: earlybird71
21 Jan 2021 18:19 #604519
  • earlybird71
  • earlybird71s Avatar
  • Beiträge: 928
  • Dank erhalten: 272
  • earlybird71 am 21 Jan 2021 18:19
  • earlybird71s Avatar
Hallo Fischkopf,

Danke für Deine Einschätzung! Wir wandern schon gerne, aber eigentlich wollen wir vorallem von Süd nach Nord kommen und Etusis ist auch eher ein Zwischenstopp... Wahrscheinlich jetzt auch leider nur eine statt zwei Nächten, da wir die erste Nacht lieber näher an Windhoek verbringen wollen und dafür dann dort kürzen müssen... Aber irgendetwas ist ja immer...
LG
Tanja
Namibia April 2021! Schön war's
Namibia Oktober 2021...hoffentlich!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Feb 2021 06:52 #607638
  • earlybird71
  • earlybird71s Avatar
  • Beiträge: 928
  • Dank erhalten: 272
  • earlybird71 am 21 Jan 2021 18:19
  • earlybird71s Avatar
Hallo an ihr Lieben,

Hier mal die Runde, wie sie jetzt ist.
Es war doch noch etwas Flexibilität meinerseits nötig, da so kurzfristig nicht alles so zu buchen war, wie ich es wollte, aber nun gut, ich denke, es wird so klappen.
Ich würde mich über Tipps bzgl Unternehmungen, Wanderungen etc. auf den Wegen/ Lodges freuen, sofern dazu Zeit ist...
Am Schluß haben wir leider mehrere one stopps... Finde ich zwar nicht so gut, hab ich aber nicht besser hinbekommen.

1. Nachtflug FRA-WDH
2. Auas Safari Lodge
3.+4. Bagatelle
5.+6. Desert Quiver Camp
7. Etusis
8.+9. Twyfelfontein Adventure Camp
10+11.+12. Palmwag Camping2go
13. Dolomite Camp
14.+15. Etosha Safari Lodge
16.+17. King Nehale Lodge
18. Aoba Lodge
19. Aloegrove
20. Voigtland
21. Tagflug WDH-FRA

Vielen Dank und liebe Grüße
Tanja
Namibia April 2021! Schön war's
Namibia Oktober 2021...hoffentlich!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Feb 2021 22:51 #607729
  • earlybird71
  • earlybird71s Avatar
  • Beiträge: 928
  • Dank erhalten: 272
  • earlybird71 am 21 Jan 2021 18:19
  • earlybird71s Avatar
Jetzt nochbeine etwas konkretere Frage:

Chrigu hatte mir ja empfohlen, statt Dolomite Camp lieber Hobatere zu buchen. War aber im Januar ausgebucht. Jetzt ist aber sowohl twin room wie auch double room für unseren Termin frei!
Soll ich umbuchen? Ich habe im Dolomite Camp ein exclusive chalet gebucht und das sieht auf den Bildern scnon schön aus.. Aber die Bewertungen hier im Forum sind ja echt schlecht!
Und wenn ich es richtig gelesen habe, ist auf Hobatere das Wasserloch gut zu sehen, während es im Dolomite Camp weit weg liegt?!
Die Zimmer der Hobatere Lodge haben wohl keine Klimaanlage..? Ist das im April eurer Meinung nach ein Problem?
Vielleicht hat ja jemand aktuelle Erfahrungen gemacht...
Ich bin für jeden Tipp dankbar!

LG
Tanja
Namibia April 2021! Schön war's
Namibia Oktober 2021...hoffentlich!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Feb 2021 23:50 #607732
  • mika1606
  • mika1606s Avatar
  • Beiträge: 615
  • Dank erhalten: 515
  • mika1606 am 19 Feb 2021 23:50
  • mika1606s Avatar
Liebe Tanja,

Wir waren jetzt schon zweimal im Dolomite Camp. Das letzte Mal auf unserer Spontanreise im Dezember 2020 und auch auf unserer nächsten Reise (hoffentlich ;) ) im Mai 2021.
Uns gefällt die Lage des Camps auf dem Bergrücken, der Blick in die Ebene und die wunderbaren Sonnenuntergänge & Aufgänge und bei den Deluxe Chalets das Jacuzzi. Essen & Service sind okay. Aber mit kleineren Überraschungen muss man sich arrangieren.
So bei unserem ersten Aufenthalt gab es morgens keine Frühstückseier. Ich vermute der Eierträger war in der Küche der Schwerkraft gefolgt. B)
Auch die "Anreise" vom Parkplatz nach oben kann schon mal etwas länger dauern. Im Dezember mussten wir 2o min warten. Angeblich war ein Reifen platt. ;) Aber dann kam er doch.

Unbenommen von diesen kleineren Erlebnissen freue ich mich schon wieder darauf morgens auf der kleinen Terrasse zu sitzen und den wunderbaren Sonnenaufgang zu erleben.

Also Tanja probiere es einfach mal und bilde Dir Deine eigene Meinung.

Ich wünsche uns beiden & allen anderen das wir unsere Reisepläne bald wie geplant angehen können

Grüsse, Gerhard
Namibia 1998/2002/2005/12-2020 & 05+06/2021
Namibia/Botswana/Vic-Falls 1987/1995/2017
Namibia 1980 (u. a. 2 Monate auf einer Rinderfarm nördl. Okahandja)
Letzte Änderung: 19 Feb 2021 23:53 von mika1606.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: earlybird71
  • Seite:
  • 1
  • 2