THEMA: Namibia die fünfte - wir wollen's nochmal wagen
16 Jan 2021 18:09 #603998
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1377
  • Dank erhalten: 1417
  • Gabi-Muc am 16 Jan 2021 18:09
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Stefan,

schön, dass Ihr wieder plant.

Wir haben bei unserer letzten Namibia-Tour uns den Fortuner bei Asco angesehen. Der Kofferraum ist nicht so groß wie bei Hilux, allerdings trotzdem noch sehr groß. Sofern Ihr nicht zu sperrige Koffer dabei habt, dürfte es auch mit Rolli kein Problem sein. Ersatzrad wird bei Asco auf dem Dach montiert. Ohne Reserverad finde ich es schon recht riskant. Ggf. kann man mit denen verhandeln, dass man vor Ort auch noch auf einen Hilux schwenken könnte. Sofern dieser verfügbar ist, dürfte das meines Erachtens kein Problem sein.

Ebenso haben wir die King Nehale Lodge besucht. Die Lodge ist von den Zimmern, dem eigenen Pool und den öffentlichen Bereichen ein Traum. Ebenso ist man fix am King Nehale Gate. Das Essen ist "Gonwanda-like", nach meinem Geschmack okay aber kein Hochgenuß.

Statt Frans Indongo könntet Ihr auch nach Okonjima. Da ist für meine Vorstellen alles rolli-gerecht. Es gibt sogar eine Rampe um in das Gameauto zu kommen. Wir finden es dort immer klasse und die Leosichtungen sind einfach nur top.

Viel Spaß bei der weiteren Planung.

LG

Gabi
08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: loeffel
17 Jan 2021 14:06 #604087
  • loeffel
  • loeffels Avatar
  • Beiträge: 1135
  • Dank erhalten: 3351
  • loeffel am 17 Jan 2021 14:06
  • loeffels Avatar
Hallo katiti und Gabi,

Vielen Dank für eure Tipps zu Auto und Unterkünften.
Die Qual der Wahl ... :)

Inzwischen sind bei uns einige Ideen und Planungen weiter gediehen.
Wir werden mit 2 Autos fahren, für Gamedrives etc., wenn wir kein Gepäck haben, dann gemeinsam ein Auto nutzen.
Am Ankunftstag haben wir uns nun für die "gechillte" Variante ausserhalb Windhoeks mit Immanuel Wilderness entschieden.
Bei Nichtverfügbarkeit bleibt uns dann immer noch eine Option in Windhoek.

Unsere Freunde planen ja von Katima Mulio aus einen Ausflug an die VicFalls.
Die Lodge bietet das ja an.
Alternativ haben wir nun in Katima Mulilo den Anbieter "Caprivi Adventures" gefunden.
Hat da jemand Erfahrungen oder ggf. Alternativen ?
LG Stefan

Die Reise unseres Lebens: Antarktis 2018/19
Unsere Reiseberichte
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jan 2021 14:21 #604089
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26669
  • Dank erhalten: 22845
  • travelNAMIBIA am 17 Jan 2021 14:21
  • travelNAMIBIAs Avatar
Alternativ haben wir nun in Katima Mulilo den Anbieter "Caprivi Adventures" gefunden.
größter, bekanntester und eigentlich einziger Anbieter. Die meisten Lodges wickeln über CA die Touren bzw. Transfers ab.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Vom 15. Dezember 2021 bis 9. Januar 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs

Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. Dezember 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage vom Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form") (3) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung, (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.
Am 15. November wurde Trusted Travel eingeführt (ab 16.01.2022 verpflichtend bei Einreise und bei Ausreise, sofern ein Test nötig ist)! Mehr Informationen: www.namibia-forum.ch...elSystem28102021.pdf bzw. www.namibia-forum.ch...eingefu%CC%88hrt.pdf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, loeffel, Malbec
17 Jan 2021 15:25 #604094
  • loeffel
  • loeffels Avatar
  • Beiträge: 1135
  • Dank erhalten: 3351
  • loeffel am 17 Jan 2021 14:06
  • loeffels Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
größter, bekanntester und eigentlich einziger Anbieter. Die meisten Lodges wickeln über CA die Touren bzw. Transfers ab.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian

OK, danke.
Damit erübrigt sich eine weitere Suche :) .
LG Stefan

Die Reise unseres Lebens: Antarktis 2018/19
Unsere Reiseberichte
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Jan 2021 18:50 #605255
  • loeffel
  • loeffels Avatar
  • Beiträge: 1135
  • Dank erhalten: 3351
  • loeffel am 17 Jan 2021 14:06
  • loeffels Avatar
Es wird Zeit für ein kleines Update.

Dank vieler PMs von euch - ihr seid klasse :kiss: - haben wir inzwischen einen Anbieter unseres Vertrauens gefunden und auch schon einen ersten Kostenvoranschlag bekommen.

Wir haben uns mittlerweile für eine erste Übernachtung außerhalb Windhoeks entschieden.
Leider ist die Immanuel Wilderness Lodge nicht rollitauglich.
Alternativ haben wir nun als Alternativvorschlag die Haasenhof Guestfarm im Blick (noch nicht entschieden).
Die liegt ein Stück nordwestlich von Okahandja, rund 150 km / ca. 2 Stunden von Windhoek entfernt. Das trauen wir uns am Anreisetag gerade noch zu.

Falls wir tatsächlich zu viert in einem Auto fahren, besteht die Möglichkeit der Anmietung eines Toyota Land Cruiser HJ 76 4x4 stretched, mit verlängerter Kabine und Platz für bis zu 8 Personen. Damit wäre das Platzproblem mit 4 Erwachsenen, Gepäck und Rolli definitiv vom Tisch und das Platzangebot mehr als luxuriös.
Ein Fortuner scheint uns auf jeden Fall zu knapp mit 4 Personen und unserem ganzen Geraffel, selbst bei einem Hilux haben wir noch Zweifel.
Ob wir uns an dieses Riesenschiff trauen wissen wir noch nicht, eine interessante Option ist es auf jeden Fall.
Ist sogar günstiger als die Anmietung von 2 Fahrzeugen
Und es sieht unbedingt nach Safari aus :woohoo: .
LG Stefan

Die Reise unseres Lebens: Antarktis 2018/19
Unsere Reiseberichte
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Jan 2021 19:24 #605256
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 5958
  • Dank erhalten: 6187
  • BikeAfrica am 28 Jan 2021 19:24
  • BikeAfricas Avatar
loeffel schrieb:
Ein Fortuner scheint uns auf jeden Fall zu knapp mit 4 Personen und unserem ganzen Geraffel, selbst bei einem Hilux haben wir noch Zweifel.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der "Kofferraum" für vier Personen ohne Campingkrempel nicht ausreichen könnte.

Ob wir uns an dieses Riesenschiff trauen wissen wir noch nicht, eine interessante Option ist es auf jeden Fall.
Ist sogar günstiger als die Anmietung von 2 Fahrzeugen
Und es sieht unbedingt nach Safari aus :woohoo:

In Namibia ist die Fahrzeuglänge doch selten störend. Wäre der 30 cm breiter, könnte ich die Bedenken verstehen, aber wobei stört denn die Länge?
Zu den geringeren Mietkosten kommt noch, dass man nur ein Fahrzeug volltanken muss statt zwei. Kann natürlich sein, dass der Land Cruiser so viel verbraucht wie zwei andere Fahrzeuge zusammen … ;-)

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Letzte Änderung: 28 Jan 2021 19:25 von BikeAfrica.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: loeffel