THEMA: Namibia 2021 - die Zweite
15 Feb 2021 23:42 #607263
  • chamäleon2011
  • chamäleon2011s Avatar
  • Beiträge: 2231
  • Dank erhalten: 2867
  • chamäleon2011 am 15 Feb 2021 23:42
  • chamäleon2011s Avatar
Hallo,

wir sind schon zwei mal von Onguma bis Rundu durchgefahren. Das war dann halt ein Fahrtag, aber durchaus machbar. Beim letzten Mal hatten wir sogar noch einen längeren Aufenthalt in einer Werkstadt in Rundu, bevor wir auf den Campground konnten und sogar das ging. Von Onguma aus ist man übrigens schnell wieder im Etosha, kann also die schönere Campsite im Vergleich zu Namutoni durchaus auswählen. Klar muss man nach Rundu morgens los, aber wenn ich eine Überlandfahrt vor mir habe, fahre ich eh nicht noch mal in den Park, den ich vorher schon mehrere Tage besucht habe.

Für eine Zwischenübernachtung vor Okonjima werfe ich noch die Tigerquelle Farm ein mit super Essen oder das Maori Camp, von dem Sasa immer so schwärmt, beides bei Grootfontein.

Von Ndhovu waren wir mehrfach begeistert, bis wir 2018 nach dem Besitzerwechsel dort waren. Das Essen, das wir uns als Camper zum ersten Mal dort gegönnt hatten, weil so viele davon geschwärmt hatten, war echt nichts und wir hatten die schlechtete Bootstour ever. Wir waren seither nicht mehr dort, vielleicht ist es inzwischen wieder besser geworden.

Viele Grüße
Karin
Würde sollte niemals ein Konjunktiv sein.

Namibia 2016: Infos zu Auto+Camps+die "Jahrhundertsichtung"
Namibia 2015: Namibia - Mein Seelenland
Namibia und Botswana 2014: Überraschungstour Namibia und Botswana mit Guide
Namibia 2013: Drei Heidjer in Namibia - Guck mal, Elefanten!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Feb 2021 08:25 #607287
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10115
  • Dank erhalten: 7571
  • Logi am 16 Feb 2021 08:25
  • Logis Avatar
Reisefreund schrieb:
29.05.21 Etosha/Olifantrus
30.05.21 Etosha/Okaukeujo
31.05.21 Etosha/Halali
01.06.21 Etosha/Halali
02.06.21 Etosha/Namuntoni o. Onguma

Hallo Reisefreund,

vermutlich möchtet Ihr campen?

Falls das der Fall ist, unbedingt die Lebensmittelkontrollen an den Gates des Etosha beachten. Aus dem Etosha kommend wird, den Vet-Fence-Bestimmungen gemäß, kontrolliert und die Lebrensmittel werden konfisziert.
Falls Ihr nicht darauf verzichten wollt, würde ich den Campingplatz Namutoni vorziehen.

Auf dem Weg nach Rundu könnte Ihr Euch frisch in Tsumeb oder Grootfontein eindecken.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chamäleon2011
16 Feb 2021 09:00 #607293
  • Lotusblume
  • Lotusblumes Avatar
  • Carpe diem
  • Beiträge: 1570
  • Dank erhalten: 1991
  • Lotusblume am 16 Feb 2021 09:00
  • Lotusblumes Avatar
Hallo Reisefreund
henry28a schrieb:
Wir haben in Tsumeb im Minen Hotel eine Zwischenübernachtung gemacht. Ganz feines Hotel zum relaxen bevor es wieder in die Wildnis geht.

Wir waren im Minen-Hotel schon mehrfach für eine Kaffeepause und das letzte Mal habe ich es mir genauer angesehen – sehr schön, ich habe es gleich auf meiner Unterkunfts-Kladde vermerkt.

chamäleon2011 schrieb:
Für eine Zwischenübernachtung vor Okonjima werfe ich noch die Tigerquelle Farm ein mit super Essen

Tigerquelle mag das Essen gut sein, aber der Eigentümer ist schon ein sehr spezieller Gastgeber und das drumherum sehr unaufgeräumt. Wir sind zufällig bei ihm aufn Hof gefahren und waren sehr froh nicht dort gebucht zu haben (sh. mein RB „Von der Wüste zu den Wasserwelten“).
Wir haben ca. 10 km weiter im Kalkfontein Gästehaus übernachtet. Sehr schöne gepflegte Außenanlage, mit das beste Essen der Reise, Zimmer einfach – aber penibel sauber, sehr zuvorkommende nette Gastgeber. Würden dort jederzeit wieder übernachten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Feb 2021 09:42 #607301
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 2023
  • Dank erhalten: 1673
  • ALM am 16 Feb 2021 09:42
  • ALMs Avatar
Guten Morgen,

es ist ja bekannt, daß ab und an länger Fahrten unumgänglich sein können.
Wir haben die in Reden stehende Streck umgekehrt gemacht.
Vom Ngepi Camp bis zur Tamboti Campsite in Onguma in einem Tag ist das machbar.
Wir legten sogar einen Kaufstop in Rundu, einen Kaufstop in Grootfontein und einen Tankstop in Tsumeb ein.
Abfahrt im Ngepi war gegen 7 Uhr und Ankunft in Onguma gegen kurz vor 16 Uhr.

Lieben Gruß vom Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chamäleon2011
16 Feb 2021 11:00 #607319
  • chamäleon2011
  • chamäleon2011s Avatar
  • Beiträge: 2231
  • Dank erhalten: 2867
  • chamäleon2011 am 15 Feb 2021 23:42
  • chamäleon2011s Avatar
Ich empfehle aufgrund der Vetfences einmal Salat mit kaltem Fleisch (gebraten kann man es ja mitnehmen) oder Gulasch und einmal essen gehen auf der Camsite in Onguma, falls es dort überhaupt zwei Nächte werden, was ich durchaus empfehlen kann. So ist das Problem auch gelöst, muss ja kein Dosenfutter sein.

@Lotusblume
Ja, der Meuser ist schon ziemlich speziell, die Zimmer sind aber tiptop sauber und das Essen, zig verschiedene Gemüse und Salate und natürlich Wild, wirklich hervorragend. Auf den Meuser kann man sich einlassen, wenn man mal hinter die Fassade schauen will und bekommt dann mit Geduld eine beeindruckende Lebensgeschichte zu hören. Man braucht aber in der Tat viel Offenheit für nicht immer politisch korrekte Ausdrucksweise und vielleicht eine andere Sicht der Dinge als die eigene. Wie gesagt, kann man, muss man aber nicht. Wir würden dort jederzeit wieder übernachten, weil wir auch mitbekommen haben, dass der Chef trotz seine eigenen Art, mit seinem Personal zu reden, nie Mitarbeiter, die krank oder in Not sind, im Stich lässt.

Viele Grüße
Karin
Würde sollte niemals ein Konjunktiv sein.

Namibia 2016: Infos zu Auto+Camps+die "Jahrhundertsichtung"
Namibia 2015: Namibia - Mein Seelenland
Namibia und Botswana 2014: Überraschungstour Namibia und Botswana mit Guide
Namibia 2013: Drei Heidjer in Namibia - Guck mal, Elefanten!
Letzte Änderung: 16 Feb 2021 11:19 von chamäleon2011.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Feb 2021 12:16 #607337
  • Reisefreund
  • Reisefreunds Avatar
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 1
  • Reisefreund am 16 Feb 2021 12:16
  • Reisefreunds Avatar
Liebe Namibiafreunde,
vielen Dank für die vielen guten Hinweise. Ja, wir wollen überwiegend campen. Ich mache mir jetzt einen neuen Plan und melde mich dann zurück. Ich habe unheimlich viele Ideen von Euch bekommen und auch noch im Reiseführern gelesen.
Herzliche Grüße Reisefreund
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.