THEMA: Namibia Dez. 21/Jan 22 - Nordwesten + Etosha
14 Dez 2020 09:00 #601260
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 25793
  • Dank erhalten: 21415
  • travelNAMIBIA am 14 Dez 2020 09:00
  • travelNAMIBIAs Avatar
Was sind denn eure Erfahrungen mit Caprivi im Dez./Jan. und der besten (im Sinne von Schwüle/Hitze und Tiersichtungen) Region für diese Zeit?
also meiner Erfahrung nach ist die Wilddichte im Caprivi immer sehr sehr hoch. Zumindest immer deutlich höher als im Damaraland/Kaokoveld. Die Frage ist ja auch, ob ihr Touren selber fahren wollt, oder diese von Lodges aus geführt machen wollt. Bei Letzterem wäre Euer Auto ziemlich "egal", da ihr Euch nicht selber durch mögliches Wasser und Schlamm bzw. laufende Riviere wühlen müsstet. Caprivi zu der Jahreszeit bedeutet aber dann natürlich auch eine größere Malariagefahr. Es hängt halt davon ab, was Euch wichtiger ist: Tiere (Etosha/Caprivi) oder Landschaft (Erongo/Damaraland).

Wie auch immer, hat Freshy mit ihrem Hinweis auf die Fahrstrecke am Ankunftstag natürlich recht. Das hatte ich irgendwie überlesen.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 31. Juli 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage von Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen von zwei medizinischen Einreiseformularen (meist wird nur "Surveillance Form" verlangt) (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars, (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird meist nicht verlangt), (5) Reiseplan (wird meist nicht verlangt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: S3BO, Logi
14 Dez 2020 09:22 #601265
  • Burkhard
  • Burkhards Avatar
  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 169
  • Burkhard am 14 Dez 2020 09:22
  • Burkhards Avatar
S3BO schrieb:
Was sind denn eure Erfahrungen mit Caprivi im Dez./Jan. und der besten (im Sinne von Schwüle/Hitze und Tiersichtungen) Region für diese Zeit?

3 Mal dort gewesen in der Zeit (oK, einmal war es nur Kasane, aber das zähle ich mal mit dazu).

Es ist nicht heißer als sonst auch , manchmal gab es auch Schauer und Okavango Hochwasser hatten wir auch einmal. Alles ohne Probleme zu bewältigen, und elendig schwüle Tage gibt es auch in Deutschland im Sommer. Jedenfalls mussten wir nie frieren und tagsüber sitzen wir im klimatisierten Auto und für die Nacht achte ich auf eine Lodge mit Aircondition.

Feb. 2020 war es schon fast "kalt" ... :laugh: an unseren Tagen dort tagsüber (nur 26°).
ich würde mir da nicht zu viel Gedanken machen, Wärme kommt und geht genau wie Schwüle und schließlich ist das auch noch Afrika Tropengebiet.

Wer natürlich trockene Wärme von maximal 21° sucht tagsüber dürfte da am falschen Ort sein, wenn allerdings jeden Tag dort nur solche Temperaturen herrschen würden, dann fahre ich da gar nicht erst hin.
Gruß
Burkhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: S3BO, Logi
15 Dez 2020 15:37 #601390
  • S3BO
  • S3BOs Avatar
  • Beiträge: 34
  • S3BO am 15 Dez 2020 15:37
  • S3BOs Avatar
Hallo zusammen,

eure Antworten lassen uns auf jeden Fall wieder darüber nachdenken, die anfängliche Planung Caprivi weiterzuverfolgen.
Wie schätzt ihr denn die Situation mit Grenzübertritten Ende 2021 ein? Um einen Abstecher in den Chobe oder zu den Vic.falls zu machen wären diese ja nötig.

LG
S3BO
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Dez 2020 16:10 #601397
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 1985
  • Dank erhalten: 1643
  • ALM am 15 Dez 2020 16:10
  • ALMs Avatar
S3BO schrieb:
Hallo zusammen,

eure Antworten lassen uns auf jeden Fall wieder darüber nachdenken, die anfängliche Planung Caprivi weiterzuverfolgen.
Wie schätzt ihr denn die Situation mit Grenzübertritten Ende 2021 ein? Um einen Abstecher in den Chobe oder zu den Vic.falls zu machen wären diese ja nötig.

LG
S3BO


Hallo S3BO,

wenn ich mit der göttlichen Gabe ausgestattet wäre, auf Deine Frage eine Antwort erteilen zu können, würde ich es mitnichten und auch mitneffen unterlassen und stattdessen aus meiner Gabe ein dickes Business machen.
In Windes Eile zöge ich gleich mit Rockefeller & friends.

Scherz beiseite... Ich unterstelle jetzt einfach einmal, daß Deine Frage rein rhetorischer Art ist und Du nicht allen Ernstes erwartest, daß Du eine Antwort erhältst.

Gruß vom Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, CuF
15 Dez 2020 16:30 #601398
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 1444
  • Dank erhalten: 2158
  • loser am 15 Dez 2020 16:30
  • losers Avatar
ALM schrieb:
wenn ich mit der göttlichen Gabe ausgestattet wäre, auf Deine Frage eine Antwort erteilen zu können, würde ich es mitnichten und auch mitneffen unterlassen und stattdessen aus meiner Gabe ein dickes Business machen.
In Windes Eile zöge ich gleich mit Rockefeller & friends.
Hallo ALM, für eine angemessene Beteiligung leihe ich dir meine :)

Grüße, Werner
und sorry an S3BO für das OT,
aber vielleicht fällt ja jetzt doch noch etwas ab für euer Vorhaben :whistle:
Letzte Änderung: 15 Dez 2020 16:31 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ALM, Logi, CuF
17 Dez 2020 13:26 #601519
  • dergnagflow
  • dergnagflows Avatar
  • Beiträge: 1552
  • Dank erhalten: 1084
  • dergnagflow am 17 Dez 2020 13:26
  • dergnagflows Avatar
Hi,

S3BO schrieb:
Aber wenn es im Nordwesen unglaublich heiß wird, ist das natürlich auch eher weniger optimal.

Was ist "unglaublich heiss"?
Über 40 wird's schon werden, große Wanderungen werden da nicht drin sein, aber wenn man im Auto Klimaanlage hat, hält man das durchaus aus. Der große Vorteil ist die angenehme Temperatur am Abend und in der Nacht. Mehr als kurze Hosen und ein paar Shirts wirst da nicht brauchen ;-)

lg Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi