THEMA: Ersttäter und Wiederholer gemeinsam um den Etosha
19 Nov 2020 08:14 #599135
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1192
  • Dank erhalten: 1317
  • Gabi-Muc am 19 Nov 2020 08:14
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo,

herzlichen Dank schon mal für Eure Antworten.

würde ich, und ich habe schon mehrmals Ersttäter nach Namibia geführt, niemals auslassen. Gerade von diesem Anblick (Sandberge ;)) sind immer alle fasziniert.
Das eröffnet die Chance für die Ersttäter ein zweites Mal wiederzukommen. ;) Wir hatten bei unserer ersten Reise dafür keinen Etosha dabei. Wenn ich Sossusvlei dazu nehme, brauche ich 3 ÜN dafür. 1 Zwischen-ÜN von Windhuk zum Sossusvlei und 2 ÜN im Sossusvlei. Das wird dann bei den anderen Nächten schon eng. 12 ÜN (außer Voigtland) sind nicht so besonders viel.



Würde ich als Ersttäter im Park übernachten- die Wasserloch Erlebnisse sind doch besonders (als Zweittäter übernachten wir nur einmal im Park).
Ich glaube da scheiden sich die Geister, es gibt solche und solche. Wir waren ja gerade vor 4 Wochen im Etosha - (außerhalb) und ich habe mich mit meinen Männern noch darüber unterhalten. Wir waren abends froh, mal einfach nur gemütlich beim Essen zu sitzen. Der Tag hatte uns > 20 Löwen beschert und unsere Erlebnisse damit gedeckt.


Auch wir liessen Sossusvlei weg, als wir unsere Verwandten nach Namibia verschleppten.
:)

LG

Gabi
01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Letzte Änderung: 19 Nov 2020 08:14 von Gabi-Muc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Nov 2020 08:28 #599136
  • Andre008
  • Andre008s Avatar
  • Beiträge: 549
  • Dank erhalten: 207
  • Andre008 am 19 Nov 2020 08:28
  • Andre008s Avatar
Dolomite selber ist recht nett, besonders wenn man Chalet Nr. 13 bekommen kann...

BG
André
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mika1606
19 Nov 2020 08:48 #599137
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 25793
  • Dank erhalten: 21407
  • travelNAMIBIA am 19 Nov 2020 08:48
  • travelNAMIBIAs Avatar
Gäbe es denn am Dolomite-Eingang noch eine andere Lodge?
nein, direkt dort nicht. Da müsstest Du in Richtung Kamanjab ausweichen. Farm Robyn ist so etwa 55 km vom Westtor entfernt. Jutta ist aber eine spezielle Gastgeberin.
Vielleicht dann doch lieber erst Vreugde und dann noch 1 Nacht Halali? Für mich deutlich schöner als Okaukuejo (wenn es denn eben doch mal eine Nacht im Park sein soll).

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 31. Juli 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage von Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen von zwei medizinischen Einreiseformularen (meist wird nur "Surveillance Form" verlangt) (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars, (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird meist nicht verlangt), (5) Reiseplan (wird meist nicht verlangt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Nov 2020 09:30 #599139
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6267
  • Dank erhalten: 3233
  • chrigu am 19 Nov 2020 09:30
  • chrigus Avatar
Hallo Gaby

Ich werfe betreffend Etosha noch einen anderen Punkt in die Runde. Um Ostern herum ist in der Regel Ende Regenzeit. Aus der Erfahrung heraus, findet man in der Zeit wenig Elefanten. Die grössten Chancen habt Ihr in der Region um Namutoni gegen Norden. Das Tsumcor Wasserloch ist dafür recht gut.
Wir waren vor kurzem in der neuen King Nehale Lodge. Das hat uns gut gefallen. Ausserdem gibt es da die Möglichkeit zum Privat Wasserloch zu fahren. Das befindet sich im perfekten Elefantenland.




Ersttäter freuen sich meist schon ausserordentlich, wenn sie ein paar Elefanten sehen.

Generell gebe ich der Gegend um Namutoni in der Jahreszeit den Vorzug. Da gibt es meist viele Tiere zu sehen. Die Namutoni Region hat zudem den Vorteil, dass es neben dem stattlichen Camp auch ein breites Spektrum von Lodges gibt.
In Halali hatte ich in der Jahreszeit noch nie Glück.
Um Okaukuejo finden sich dann meist grosse Herden von Zebras und Springböcken.
In Dolomite war ich mittlerweile drei Mal. Das würde ich persönlich nicht mehr unbedingt machen.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Nov 2020 10:28 #599143
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 9551
  • Dank erhalten: 7251
  • Logi am 19 Nov 2020 10:28
  • Logis Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Farm Robyn ist so etwa 55 km vom Westtor entfernt. Jutta ist aber eine spezielle Gastgeberin.

Ich meine mich zu erinnern, dass da eine Veränderung anstand. :huh:

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Nov 2020 10:34 #599145
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 25793
  • Dank erhalten: 21407
  • travelNAMIBIA am 19 Nov 2020 08:48
  • travelNAMIBIAs Avatar
Ich meine mich zu erinnern, dass da eine Veränderung anstand. :huh:
Ok, also als ich zuletzt dort war (Anfang des Jahres) nicht...

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 31. Juli 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage von Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen von zwei medizinischen Einreiseformularen (meist wird nur "Surveillance Form" verlangt) (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars, (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird meist nicht verlangt), (5) Reiseplan (wird meist nicht verlangt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.