THEMA: Namibia/Botswana mit Bushcamper
25 Nov 2020 18:14 #599653
  • testlein33
  • testlein33s Avatar
  • Beiträge: 30
  • Dank erhalten: 34
  • testlein33 am 25 Nov 2020 18:14
  • testlein33s Avatar
Und hier noch unsere Reise. 6500 Km es wahren teilweise sehr lange Fahrtage dazwischen. zudem waren wir mit 2 Fahrzeugen unterwegs.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mumam
26 Nov 2020 09:25 #599695
  • mumam
  • mumams Avatar
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 236
  • mumam am 26 Nov 2020 09:25
  • mumams Avatar
testlein33 schrieb:
Hallo Manuela
Oder es sieht im CKGR so aus :-) da kann es dann passieren das du wieder wendest und aussen rum fährst.
Zufahrt Matswere Gate trocken Übernachtung Kori Pan nächster Morgen ohne Glück Richtung Piper Pan.
LG
Manfred

Hallo Manfred,
vielen Dank für den Film und für deine gezeigte Route. Ähnliches könnten wir als Bild zeigen von unseren Strecken. Wir waren 2019 alleine unterwegs und könnten die geplante Route zeigen, doch wir mussten soviel improvisieren.
LG Manuela
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BaKu
26 Nov 2020 10:23 #599701
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 1135
  • Dank erhalten: 1821
  • loser am 26 Nov 2020 10:23
  • losers Avatar
Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode :huh:
(W.S.)
Letzte Änderung: 26 Nov 2020 10:25 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mumam
27 Nov 2020 16:37 #599870
  • aos
  • aoss Avatar
  • Beiträge: 1086
  • Dank erhalten: 2011
  • aos am 27 Nov 2020 16:37
  • aoss Avatar
Hallo allerseits,

ich bezweifele sehr stark, dass es im Oktober/November so stark regnen wird, wie hier der Eindruck erweckt wird. Was genau mit dieser "Panikmache" bezweckt werden soll, erschließt sich mir nicht.

Zur Route:
Die ist in der Tat etwas unrund. Persönlich würde ich Einreise über Ngoma Bridge bevorzugen und dann die klassische Route (3xKAsane, 2xSavuti, 4xMoremi) nach Maun zu nehmen. Den Schleif über Keetmanshoop würde mich schenken. Im Gebiet Kwando inkl Mudumu/Mamili könnten dann ebenfalls ein paar Nächte verbracht werden.
Der November (Ende der Trockenzeit) ist wahrscheinlich nicht optimal für die Kalahari. 3-4 Nächte könnten es im CKGR schon sein. Persönlich würde ich dann aber über Xade und die Cutlines nach Kang fahren (s. mein Reisebereicht). Auch der Aufenthalt im KTP ist nicht optimal. Statt über das Kaa Gate würde ich über Mabuaseuhube (mind. 2 Nächte) in den KTP fahren. Im Nossob und Aub-Tal sollte dann auch noch mindestens vier Nächte verbracht werden.

Viele Grüße
Axel
Letzte Änderung: 27 Nov 2020 16:37 von aos.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mika1606
27 Nov 2020 17:00 #599873
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2378
  • Dank erhalten: 4087
  • GinaChris am 27 Nov 2020 17:00
  • GinaChriss Avatar
ich bezweifele sehr stark, dass es im Oktober/November so stark regnen wird, wie hier der Eindruck erweckt wird. Was genau mit dieser "Panikmache" bezweckt werden soll, erschließt sich mir nicht.

??? hm... ???
Bsp. aus den letzten Tagen: (der genannte Ort liegt Luftlinie 80km NO von Groblesbrug)
Rainfall amounts as recorded on 26 November 2020 at 0800 hours
Tsetsebjwe Primary School 181.5

Quelle: Botswana Meteorological Service

Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, mumam
27 Nov 2020 19:02 #599883
  • mumam
  • mumams Avatar
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 236
  • mumam am 26 Nov 2020 09:25
  • mumams Avatar
aos schrieb:
Hallo allerseits,

ich bezweifele sehr stark, dass es im Oktober/November so stark regnen wird, wie hier der Eindruck erweckt wird. Was genau mit dieser "Panikmache" bezweckt werden soll, erschließt sich mir nicht.

Zur Route:
Die ist in der Tat etwas unrund. Persönlich würde ich Einreise über Ngoma Bridge bevorzugen und dann die klassische Route (3xKAsane, 2xSavuti, 4xMoremi) nach Maun zu nehmen. Den Schleif über Keetmanshoop würde mich schenken. Im Gebiet Kwando inkl Mudumu/Mamili könnten dann ebenfalls ein paar Nächte verbracht werden.
Der November (Ende der Trockenzeit) ist wahrscheinlich nicht optimal für die Kalahari. 3-4 Nächte könnten es im CKGR schon sein. Persönlich würde ich dann aber über Xade und die Cutlines nach Kang fahren (s. mein Reisebereicht). Auch der Aufenthalt im KTP ist nicht optimal. Statt über das Kaa Gate würde ich über Mabuaseuhube (mind. 2 Nächte) in den KTP fahren. Im Nossob und Aub-Tal sollte dann auch noch mindestens vier Nächte verbracht werden.

Viele Grüße
Axel

Hallo Axel, vielen Dank für deine Nachricht. Wir werden uns auf jeden Fall deinen Reisebericht mal genauer ansehen.
LG M u M
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.