THEMA: Hilfe für Reiseplanung Caprivi gesucht
28 Okt 2020 17:39 #597470
  • nami007
  • nami007s Avatar
  • Beiträge: 63
  • Dank erhalten: 24
  • nami007 am 28 Okt 2020 17:39
  • nami007s Avatar
Hört sich gut an . Ist notiert :)

Danke
pollux schrieb:
Ein Tipp in der Nähe von Popa Falls/Mahango für aktuelle und zukünftige Caprivi-Reisende: Emms Cubango Eco Camp. Ein neues Camp, noch nicht offiziell eröffnet, der Abzweig ist noch unbeschildert bei Bagani, 100 Meter vor dem Ngepi Abzweig. Vorher anrufen Tel +264 66 259 113 ( +264 85 717 624 +264 81 360 7838).
Es gehört Emm = Emmanuel, ein junger, schwarzer Entrepreneur, der hier eine richtige, gute Lodge aufbaut. Das Haupthaus, die Campsites und 2 Chalets sind schon fertig. Emm spricht sogar deutsch, weil er drei Monate in Deutschland war und auch mal Reiseleiter war. Er kümmerte sich sehr um unser Wohlbefinden. Neben den normalen Campsites mit gemeinsamem Waschhaus gibt es 4 Luxury Campsites, direkt am Fluss, mit schönen Waschhäuschen, Strom, und allem was man braucht, inklusive Schattenbäumen. Wir kennen die Campsites von mehreren der nahegelegenen Lodges, aber finden diese hier am besten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Okt 2020 17:48 #597471
  • nami007
  • nami007s Avatar
  • Beiträge: 63
  • Dank erhalten: 24
  • nami007 am 28 Okt 2020 17:39
  • nami007s Avatar
Da die Unterkünfte soweit fix sind mal eine Frage zur Strecke.

Ich möchte

ab Onkoshi ( Etosha ) > bis circa Nkurenkuru ( Mukuku Rest Camp )

fahren. Ist die D3630 / D3603 eine interessante Abwechslung zur B1 / C45 oder lohnt es sich nicht die Schotterpiste zu nehmen ?

Gruß Felix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Okt 2020 18:30 #597473
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 25893
  • Dank erhalten: 21594
  • travelNAMIBIA am 28 Okt 2020 18:30
  • travelNAMIBIAs Avatar
ab Onkoshi ( Etosha ) > bis circa Nkurenkuru ( Mukuku Rest Camp )
fahren. Ist die D3630 / D3603 eine interessante Abwechslung zur B1 / C45 oder lohnt es sich nicht die Schotterpiste zu nehmen ?
D3610 bis Tsintsabis und dann die komplett asphaltierte B15 bis fast nach Katwitwi und dann die B10 "am" Kavango entlang bis Nkurenkuru.

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia 1.–14. August 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden von Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen von zwei medizinischen Einreiseformularen (meist wird nur "Surveillance Form" verlangt) (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars, (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird meist nicht verlangt), (5) Reiseplan (wird meist nicht verlangt)
Letzte Änderung: 28 Okt 2020 18:32 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Okt 2020 18:53 #597474
  • nami007
  • nami007s Avatar
  • Beiträge: 63
  • Dank erhalten: 24
  • nami007 am 28 Okt 2020 17:39
  • nami007s Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
ab Onkoshi ( Etosha ) > bis circa Nkurenkuru ( Mukuku Rest Camp )
fahren. Ist die D3630 / D3603 eine interessante Abwechslung zur B1 / C45 oder lohnt es sich nicht die Schotterpiste zu nehmen ?
D3610 bis Tsintsabis und dann die komplett asphaltierte B15 bis fast nach Katwitwi und dann die B10 "am" Kavango entlang bis Nkurenkuru.

Viele Grüße
Christian


Danke, die B15 hatte ich so nicht auf meiner Karte.

Gruß Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
31 Okt 2020 13:48 #597652
  • pollux
  • polluxs Avatar
  • Beiträge: 492
  • Dank erhalten: 270
  • pollux am 31 Okt 2020 13:48
  • polluxs Avatar
Eine Empfehlung für den Caprivi: Malyo Wilderness Camp, das letzte der Camps südlich von Kongola, ein paar km vor dem Mudumu Gate. Es liegt in schöner Lage am Kwando Hauptkanal, gegenüber ist Botswana. Seit letztem Jahr unter neuer Leitung. Ein sehr aktiver französischer Manager mit 40 Jahren Afrika-Erfahrung. Kein Strom, aber viel Platz und in gutem Zustand, einfache Open Air Duschen mit Warmwasser.
Südliches Afrika seit 1992: 43 Reisen, 1.205 Tage, 160.455 km, 487 Vogelarten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, nami007
31 Okt 2020 15:43 #597661
  • nami007
  • nami007s Avatar
  • Beiträge: 63
  • Dank erhalten: 24
  • nami007 am 28 Okt 2020 17:39
  • nami007s Avatar
pollux schrieb:
Eine Empfehlung für den Caprivi: Malyo Wilderness Camp, das letzte der Camps südlich von Kongola, ein paar km vor dem Mudumu Gate. Es liegt in schöner Lage am Kwando Hauptkanal, gegenüber ist Botswana. Seit letztem Jahr unter neuer Leitung. Ein sehr aktiver französischer Manager mit 40 Jahren Afrika-Erfahrung. Kein Strom, aber viel Platz und in gutem Zustand, einfache Open Air Duschen mit Warmwasser.

Danke für Deinen Tipp. Ich habe schon ein paar Camps angeschrieben aber nur bei 50% eine Rückmeldung erhalten. Ich bin gespannt, wer geöffnet hat und werde dann vor Ort entscheiden.

Gruß Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.