• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Frage zur Route von Windhoek über Purros z.Caprivi
08 Mär 2020 01:51 #582034
  • evita2
  • evita2s Avatar
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 4
  • evita2 am 08 Mär 2020 01:51
  • evita2s Avatar
Liebe Namibia Fans,

wir haben vor (mit einem, viell. aber mit 2 Autos) im Oktober von Windhoek aus, über Kaokoveld, Caprivi nach Botswana zu fahren. Die Campsites in Botswana sind gebucht.
Zu der Route in Namibia bräuchte ich eueren Rat.
Wir haben für Namibia ca. 10-11 Tage.
Wir haben gedacht:
Tag 1: Windhoek - über D1958 bis Omaruru und weiter bis zum Daureb Isib Campsite bei Uis und übernachten

Tag 2: Nächster Tag bis Palmwag Campsite und dort übernachten (C35, D2319, C35, D2612, C39 und C43 ? )

Tag 3: Von Palmwag über C 43 bis Sesfontein und weiter bis Purros. Frage wäre: kann man von Sesfontein das Hoanib Flussbett nehmen und von dort aus ein trail zu Purros? Wenn ja, welches Trail? Auf der Landkarte gibt`s 2 bzw. 3, je nachdem ob man direkt in Purros ankommt oder das Trail im Hoarusib endet.
Übernachtung: in/bei Hoanib? Geht es? oder besser in Purros Campsite?

Tag 4 oder 5: Altermative 1: Von Purros über Hoarusib und Khumib nach Orupembe bis Etambura oder Marble Campsite und am nächsten Tag über D3707 Trail über Okandjambo zurück zum Hoarusib und entweder die ganze Hoarusib bis D3703 oder auf den D3707 bleiben und bis Opuwo fahren. Ist Ondjombo eine kleine Himba Siedlung?
Alternative 2: Von Purros über Hoarusib bis zum D3703 und so nach Opuwo. Dort eine Übernachtung in Opuwo country lodge

Tag 6: Von Opuwo zum Kunene River Lodge

Tag 7: Weiter nach Ongula

Tag 8: Ongula zum Riverdance lodge in Divundu

Tag 9: Divundu - Nambwa

Tag 10: Nambwa - Kasane

Das wäre der grobe Plan mit 2-3 extra Tagen "Luft"...

Ist die Route so einigermassen i.O.? Oder hättet ihr Vorschläge, Empfehlungen zu der Route oder vielleicht Campsites?

Welches Funkgerät benutzt man um mit dem anderen Fahrzeug kommunizieren zu können?

Vielen Dank schon mal im Voraus

Liebe Grüße

Eva
Letzte Änderung: 08 Mär 2020 16:47 von evita2.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Mär 2020 10:11 #582119
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5317
  • Dank erhalten: 8020
  • Topobär am 09 Mär 2020 10:11
  • Topobärs Avatar
Die Tracks aus dem Hoanib in Richtung Purros sind alle Gleichermaßen gut zu fahren. Empfehlenswert sind der Track, der direkt beim Mudorib Wasserloch Richtung Norden geht, und auch der Track, der ca. 15km weiter westlich bei der Amspoort Gorge nach Norden geht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mika1606
09 Mär 2020 12:16 #582136
  • evita2
  • evita2s Avatar
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 4
  • evita2 am 08 Mär 2020 01:51
  • evita2s Avatar
Danke dir Topobär!

Ich habe irgendwo mal gelesen, dass es im Huanib 2 Wasserlöcher gibt. Stimmt es? Das eine ist dann das von dir erwähnte Mudorib oder? Ist die Chance da besser auf Tiere?

LG
eva
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Mär 2020 13:29 #582141
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5317
  • Dank erhalten: 8020
  • Topobär am 09 Mär 2020 10:11
  • Topobärs Avatar
Hallo Eva,

ja, es gibt 2 künstliche Wasserlöcher. Eins bei der Einmündung des Obias und ein bei der Einmündung des Mudorib. Bei der Fahrt durch den Hoanib lohnt es sich auf jeden Fall, auch die beiden Wasserlöcher anzusteuern.

In meinem in der Signatur verlinkten Reisebericht "7 Wochen in der Regenzeit" findest Du sicher viele weitere Informationen zu Eurer geplanten Strecke.

Alles Gute
Thomas
Letzte Änderung: 09 Mär 2020 13:31 von Topobär.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mika1606
09 Mär 2020 21:18 #582177
  • aos
  • aoss Avatar
  • Beiträge: 1118
  • Dank erhalten: 2059
  • aos am 09 Mär 2020 21:18
  • aoss Avatar
Hallo Thomas,
ist das denn beim Obias neu? Ich meine, mich zu erinnern, dass kurz vor amspoort an der nördlichsten Piste ein Wasserloch war.

Hallo Eva,
Palmwag-Hoanib-Purros ist ein langer Schleif. Machbar, dauert aber sicher 9 Stunden. Besser ist sicher bei Amspoort zu übernachten und am nächsten Tag über den Obias (mit Abstecher zum signal auf in den Giribes Plains) und Fearless Pass nach Puros zu fahren. Wenn befahrbar, solltet ihr unbedingt durch den Puros Canyon (also den Hoarusib flussabwärts) fahren.
Aktuell würde ich D3707 von Purros nach Orupembe vermeiden. Es sei denn sie wird/wurde gehobelt/in Stand gesetzt.
Die 2-3 Nächte können auch gut im Damaraland (z.B. Spitzkoppe, Huab und Crowthers Trail) und Kaokoveld verbracht werden.
Ansonsten empfehle ich dir zwecks Routenplanung die zahlreichen Reiseberichte, die es hier im Forum gibt.

Viele Grüße
Axel
Letzte Änderung: 09 Mär 2020 21:39 von aos.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, mika1606
09 Mär 2020 21:50 #582179
  • evita2
  • evita2s Avatar
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 4
  • evita2 am 08 Mär 2020 01:51
  • evita2s Avatar
Danke Thomas,

ich lese mal deine Berichte!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2